Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Lightroom CC / Lightroom 6 lernen

Bilder von Speicherkarte und Festplatte importieren

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der erste Schritt bei der Entwicklung Ihrer Bilder ist der Import von der Kamerakarte oder Festplatte. Die Trainerin erklärt Ihnen beide Workflows.
10:16

Transkript

Wenn Sie Lightroom das erste Mal starten, dann empfängt es Sie eigentlich sehr hilfsbereit. Durch die eingebaute Hilfefunktion zeigt es Ihnen sofort, was die ersten Schritte mit Lightroom wären. Sie sehen hier, den ersten Schritt von sechs, und Sie können auf WEITER klicken, um einfach die wichtigsten Informationen über die Module von Lightroom zu erfahren. Das müssen wir jetzt nicht machen; wir starten genau da, wo Lightroom uns am Anfang hinführen möchte. Wir möchten nämlich jetzt Bilder von einer Speicherkarte importieren. Dazu schließe ich als erstes mal diesen Hilfetext. Ich klicke auf das kleine 'X'. So, und jetzt mache ich genau das, was mir vorgegeben wurde: ich klicke auf IMPORTIEREN. Wenn sie eine Speicherkarte angeschlossen haben, dann wird Ihnen die automatisch in der Liste der verfügbaren Geräte angezeigt. Sie sehen hier im Vorschaufenster jetzt die auf der Speicherkarte enthaltenen Bilder. Und sie sehen, dass hier offensichtlich Motive aus anderen Aufnahme-Daten zusammengekommen sind. Bergwelt und Bilder von der See. Ich möchte jetzt diese Bilder stückweise importieren und Ihnen dabei zwei Methoden zeigen. Das eine ist, die Bilder direkt von der Kamerakarte zu importieren. Und das andere ist, die Bilder erst auf die Festplatte zu kopieren und dann in Lightroom zu integrieren. Denn jeder hat seine gewohnte Wege, und auch wenn es sicherlich das sinnvollste ist, die Bilder direkt von der Kamerakarte zu importieren, möchte ich für die Liebhaber des Kopierens, den zweiten Weg auch noch zeigen. Sie sehen, dass jetzt hier im Vorschaufenster, Ihnen die einzelnen Bilder angezeigt werden. Diese Bilder haben alle so ein kleines Häkchen. Und genau mit diesem Häkchen bestimmen Sie, welche Bilder sie importieren oder nicht importieren. Sie könnten also entscheiden, dass Sie bestimmte Bilder nicht importieren wollen. Ich mache das mal mit dem zweiten Teil der Bilder. Diese hier, die in Oberstdorf aufgenommen wurden. Ich markiere die einfach mit gedrückter Shift-Taste. Das erste und das letzte Bild. Das sind ein paar mehr. So. Klicke dann in den Haken, und habe sie gemeinsam abgewählt. Sie können auch insgesamt die Auswahl aufheben. Jetzt sind die oberen Bilder noch übrig, das sind Bilder, die ich zu zwei verschiedenen Zeitpunkten, an zwei verschiedenen Orten, gemacht habe. Wie es nun mal auf einer Speicherkarte ist. Da kommen schon einige Sachen zusammen. Was ich jetzt machen möchte, ist diese Bilder auf meinen Rechner zu kopieren und gleichzeitig in Lightroom zu integrieren. Dazu muss ich die Bilder kopieren. Sie sehen hier oben in der Mitte, dass ich entweder die Bilder ganz normal kopieren kann, also im original Dateiformat. Oder diese Bilder gleich als DNG kopieren kann, also in ein generisches RAW-Format umwandeln kann. Das ist ganz praktisch, wenn Sie später diese Bilder archivieren wollen, und die Entwicklungseinstellungen in den RAW-Daten integriert haben wollen. Das kann nämlich nur das DNG. Ich lasse es jetzt also mal bei diesen Einstellungen und komme jetzt zum wesentlichsten Punkt beim Bildimport Das ist nämlich dieser hier, den Sie rechts sehen. Das ist das Ziel. Ganz grob kann man sagen, dass sich der Importprozess von links nach rechts aufbaut. Sie haben links die Quelle, von der aus Sie ihre Bilder wählen. Sie haben in der Mitte die Bilder, die Sie auswählen können, und entscheiden können, in welcher Form Sie diese kopieren, oder in Lightroom integrieren. Und auf der rechten Seite haben Sie alles, was mit dem Importvorgang an sich zu tun hat. So, und hier öffne ich jetzt das wesentlichste Fenster, nämlich das Ziel. Mit dem Ziel haben Sie ihre Festplatte wieder gespiegelt und können jetzt hier sagen, wo diese Bilder gespeichert werden sollen. Das sind Bilder, die in 2014 noch aufgenommen wurden. Also klicke ich auf 2014, und sage jetzt, das ich die Bilder entweder direkt in den Ordner 2014 kopieren möchte, oder aber auch einen Unterordner erstelle. Sie sehen hier oben einen entsprechenden Haken, den ich setzen kann und sagen kann: "Bitte erstelle mir einen Unterordner". Und dann könnte ich z.B. sagen: "Bitte erstelle mir den Unterordner Reisen". Und das soll im Ordner 2014 sein. Und diesen Unterordner sehen Sie hier schon. Alle Bilder, die jetzt integriert werden, also gleichzeitig auf die Festplatte kopiert werden, und in Lightroom integriert werden, diese werden auf der Festplatte völlig frei und offen im Ordner Reisen organisiert. Gleichzeitig kann ich noch bestimmen ob diese Bilder halt alle in einen Ordner, nämlich den von mir angelegten, gelangen sollen, oder ob sie zusätzlich - das mache ich in diesem Bereich - nochmal nach Datum sortiert werden sollen. Und dann sieht Lightroom hier gleich an den Metadaten des Bildes, dass es hier verschiedene Aufnahmedaten sind, und diese werden gleich für neue Ordner benutzt. Bei diesen Einstellungen lassen wir es vorerst. Ich habe das Wichtigste auch getan. Ich habe dafür gesorgt, dass die Bilder von meiner Speicherkarte in Lightroom integriert werden und bestimme dabei gleich den Speicherort und die Ordner, die ich anlegen möchte. Und jetzt kann ich schon auf IMPORTIEREN klicken. Dadurch wird jetzt der Lightroom-Katalog gefüllt. Die Bilder werden dabei völlig frei auf der Festplatte gespeichert, und zwar an den Ort, beziehungsweise in den Ordnern, die ich beim Import festgelegt habe. Wenn die Bilder importiert sind, haben Sie auch außerhalb von Lightroom Zugriff auf die Bilder. Das ist ganz wichtig. Lightroom nennt diesen ganzen Konstrukt hier zwar Katalog und sagt, dass Bilder in diesen Katalog importiert werden. Trotzdem ist dies kein geschlossener Katalog. Sondern die Bilder befinden sich völlig frei auf der Festplatte. Sie können auf jedes Bild klicken, mit rechter Maustaste einfach sagen: "Bitte zeige mir das im Finder, oder im Explorer an." Und in dem Moment wird Ihnen dieses Bild angezeigt, und zwar genau in dem Speicherort, den Sie für dieses Bild vorgesehen haben. Und Sie sehen, dass dieses im Datumsordner liegt. Der liegt im Ordner Reisen, und der liegt im Ordner 2014, und dieser wiederum im Ordner Bilder. Genau da, wo ich es hin haben wollte. Gut. Aber jetzt gehen wir mal einen anderen Weg, den viele wahrscheinlich gewohnt sind. Das wir halt sagen, von der Speicherkarte aus möchte ich meine Bilder erst direkt auf die Festplatte ziehen, und dann möchte ich das Ganze in Lightroom integrieren. Auch das geht. Ich öffne jetzt einfach mal meine Speicherkarte hier. Habe hier die entsprechenden Ordner, und kann mich jetzt in den unteren Bereich scrollen, und sagen, dass ich von hier aus jetzt die Bilder einfach manuell kopieren möchte. Dazu scrolle ich mich mal an den entsprechenden Bereich ran. Mache ein zweites Fenster auf, und öffne dann den Bereich, in den ich meine Bilder kopieren möchte. Hier habe ich meinen Ordner Reisen, und jetzt sage ich zum Beispiel, dass ich einen neuen Ordner innerhalb dieses Ordners mache und weiß schon von wo die Bilder kommen. Das waren nämlich Bilder aus Oberstdorf. So, das leg ich richtig schön an. Und dann hole ich mir die Bilder hier, die ich sehr leicht an der Dateinummer erkennen kann. Hier habe ich noch ein paar zuviel. Also fange ich bei den 900er Nummern an, und kann hier bis unten sagen, dass ich diese Bilder einfach auf die Festplatte kopiere. So wie Sie es vielleicht auch nach wie vor machen, einfach die Bilder zu nehmen, um zu sagen: Diese speichere ich jetzt mal auf der Festplatte. So, auch danach können wir diese Bilder importieren. Das werde ich Ihnen gleich zeigen. Nachdem die Bilder auf die Festplatte kopiert wurden, gehe ich jetzt auch nochmal auf IMPORTIEREN... Und jetzt wähle ich mir ganz bewusst natürlich nicht die Speicherkarte als Quelle aus, sondern den Ort auf der Festplatte, den ich benutzen möchte. In meinem Fall war es in Benutzer-Ordner, in Bilder-Ordner, und schon im richtigen Ort, 2014. In diesem Fall möchte ich nicht mehr bestimmen wo die Bilder hinkommen, sondern die sind schon im richtigen Ordner. Nämlich hier. So, diese Bilder möchte ich jetzt integrieren. Hier gibt es jetzt einen Unterschied. Automatisch schlägt Lightroom mir vor: Wenn die Bilder schon auf der Festplatte sind, dann willst du sie wahrscheinlich nicht kopieren - weil die schon auf der Festplatte sind -, sondern einfach nur zu Lightroom hinzufügen. Und genau das möchte ich machen. Das bedeutet nämlich, dass diese Bilder hier verfügbar sind, und Lightroom jetzt nur eine Verknüpfung zu den Bildern herstellt. Deshalb können Sie auf der rechten Seite auch überhaupt kein Ziel anwenden. Es hat ja schon ein Ziel. Eben durch den Kopiervorgang haben Sie den Bildern ein neues Ziel, einen Speicherort auf der Festplatte, gegeben. So, deshalb ist der Importvorgang hier vergleichsweise einfach. Sie sagen, der Ordner mit den Bildern besteht. Das einzige, was ich jetzt noch machen möchte, ist diese Bilder in meine Katalogorganisation von Lightroom zu integrieren. Deshalb wählen Sie HINZUFÜGEN. Die Bilder bleiben an dem Speicherort. Und dann können Sie einfach IMPORTIEREN... sagen. Und dann sehen Sie an der Ordnerstruktur, dass Sie genau das hier angezeigt bekommen. Und die Bilder hier in den Original-Ordern drin sind. Ein kleiner Trick an dieser Stelle noch. Wenn Sie außer den eigentlichen Bild-Ordnern auch die übergeordneten Ordner sehen möchten, um sich ein besser zurecht zu finden, gehen Sie einfach mit rechter Maustaste auf so einen Ordner, und sagen dann, dass Sie den übergeordneten Ordner anzeigen möchten. Dann haben Sie den übergeordneten Ordner und die Unterordner entweder insgesamt verfügbar oder als einzelne Ordner verfügbar. Sie sehen also, dass bei den ersten Schritten beim Import in den Lightroom-Katalog ganz viele Optionen haben. Sie können ihre gewohnten Wege gehen und Bilder auf die Festplatte kopieren, und diese nachträglich dem Katalog von Lightroom hinzufügen. Oder Sie sagen, dass Sie direkt die Bilder von der Speicherkarte auf die Festplatte kopieren. Dabei können Sie natürlich auch Namens-Ordner anlegen, aber alternativ auch Datums-Ordner. Es bleibt Ihnen übrigens jederzeit selbst überlassen, diese Ordnerbezeichnung auch umzubenennen. Also all die Optionen, die Sie auch in der normalen Dateiorganisation auf Ihrem Rechner haben, haben Sie hier natürlich auch. Und das mache ich am Schluss nochmal, damit es für mich ordentlich sortiert ist. Dass ich die Ordner hier so umbenenne, dass es für mich eine dann doch bessere Dateiorganisation gibt. Sie können also nicht so viel falsch machen beim Importieren, denn Sie können nachträglich auch alles noch ändern.

Lightroom CC / Lightroom 6 lernen

Lernen Sie, wie schnell und einfach Sie mit Lightroom CC / Lightroom 6 Ihre Bilder organisieren, entwickeln und weitergeben bzw. präsentieren können.

3 Std. 9 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!