WordPress für Designer: Themes und Layout-Werkzeuge

Bilder verwalten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erhalten Sie in diesem Video einen Überblick über die Mediathek von WordPress und lernen Sie, wie sich darin Bilder verwalten lassen.

Transkript

Als nächstes wollen wir die Bilder der Mediathek hinzufügen. Dazu Ann man, zum Einen hier oben auf Datei hinzufügen klicken oder wenn man vielleicht gerade in der Seitenansicht ist, dann kann man einfach direkt auf Medien und dann Medien hinzufügen, an dieser Stelle klicken, dann sparen wir uns im Endeffekt einen Klick. In beiden Fällen gelangen wir auf diese Seite, wo wir jetzt die Möglichkeit haben, entweder hierüber Dateien auszuwählen oder alternativ können wir uns auch den Finder nehmen und hier einfach alle Bilder auswählen, die wir hinzufügen wollen und die einfach per Drag & Drop in diesen Bereich hier hineinziehen. Dann sehen wir hier, wie die Bilder hier der Reihe nach hochgeladen werden. Da wir hier lokal arbeiten, geht das Ganze natürlich, ja... ratz fatz. Wenn man jetzt in dem Fall auf einem Server arbeiten würde, dann wird das natürlich bisschen dauern. Ja und jetzt kann man zurück gehen in die Medienübersicht und dann sehen wir jetzt hier unsere ganzen Dateien. Wir sehen wer die Datei hochgeladen hat und wir sehen wann und wir sehen auch, ob die Datei verknüpft wurde. Das heißt, wenn die Datei jetzt in einer Seite in Verwendung ist, dann steht hier, dass Sie entsprechend verknüpft wurde, beziehungsweise wo sie verknüpft ist. Und wir können hierhin klicken, um sie zu verknüpfen. Ja wir haben verschiedene Ansichten, das ist jetzt hier die Listenansicht, wir haben aber auch hier diese Font-Mail-Ansicht, wo wir jetzt die Bilder alle in Klein angezeigt bekommen. Wir können hier jetzt sortieren nach Medien, also wenn wir jetzt, zum Beispiel, auch Videos haben, oder nicht verknüpfte Dateien oder was auch immer, dann kann man danach sortieren. Nicht verknüpft ist natürlich ganz interessant, dann kann man hingehen und die Bilder, die man nicht verwendet hat entweder dann verwenden oder halt raus löschen, weil sie benötigen unnötig Platz zum Einen auf der Festplatte oder auf dem Server, zum Anderen ist die Mediathek dann irgendwann voll gehauen mit Bildern, die man vielleicht gar nicht braucht. Ja hier kann man noch sortieren nach welchem Datum, weil immer das Datum quasi gecheckt wird, wann die Datei hochgeladen wurde und dann kann man hier nach dem Datum sortieren. Mir persönlich gefällt diese Ansicht besser. Ich finde es einfach übersichtlicher und ich kann mir direkt die Bilder aussuchen, die mir gefallen. Ansonsten natürlich über die Listenansicht haben wir mehr Details, wir haben hier den Bildnamen und beim Mouseover können wir jetzt hier noch ja, das Bild bearbeiten, es unwiderruflich löschen oder es anschauen. Außerdem können wir natürlich Aktionen durchführen, wenn wir Bilder auswählen. Wenn wir, zum Beispiel, uns ein paar aussuchen, die wir löschen wollen, dann können wir diese einfach markieren und dann hier sagen: Unwiderruflich löschen, Übernehmen und dann werden diese Dateien jetzt für immer gelöscht.

WordPress für Designer: Themes und Layout-Werkzeuge

Erstellen Sie Ihre Wordpress-Website mit X-Themes und Cornerstone – ganz ohne Quellcode

5 Std. 8 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!