InDesign lernen

Bilder und Grafiken im InDesign-Dokument platzieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Grafiken werden recht häufig in Dokumenten verwendet. Sehen Sie hier, wie InDesign mit Grafiken umgeht.

Transkript

Nachdem ich nun eine geeignete Schriftart gefunden habe, möchte ich hier noch so ein bisschen Housekeeping machen. Und ich will dafür sorgen, dass das hier alles auf der ersten Seite recht ordentlich ausschaut. Dazu gehe ich wieder in die normale Ansicht. und ich zoome mich hier mal ein bisschen raus, zu sagen wir mal, so auf 125 Prozent. Ich scrolle hier ein bisschen nach unten. Und da möchte ich es gleich so haben, dass wir jetzt hier "Speisen und Getränke" stehen haben. Das soll selbstverständlich auch in dieser Schriftart "Sail" sein. Das soll selbstverständlich ebenfalls zentriert sein und es soll aber natürlich nicht ganz so groß sein, wie jetzt hier bei dieser Überschrift. Deswegen werden wir das jetzt hier ein klitzekleines bisschen kleiner machen. Und ich habe das Ganze im Vorfeld schon mal so ein bisschen getestet. So eine 32-Punkt-Schriftart, die sieht jetzt hier ganz gut aus. Und hier oben diese Schriftart, die müssen wir noch ein bisschen weiter aufpumpen. Da nehmen wir jetzt mal eine 60-Punkt-Schriftart. So sieht das Ganze jetzt aus. Und was mir jetzt hier noch dazwischen fehlt ist so etwas wie ein Firmenlogo. Und genau das möchte ich jetzt einmal importieren, genau das möchte ich jetzt hier einfügen. Und jetzt habe ich schon ein Wort verwendet, nämlich "Importieren". Und ehrlich gesagt, es ist nicht importieren. Auch wenn man im Alltagsgebrauch ganz häufig von Importieren spricht, es ist nicht Importieren, es ist Platzieren. Und Sie werden gleich feststellen, dass das nicht nur eine kleine sprachliche Änderung ist, sondern dass da auch ein essentieller Unterschied dazwischen besteht. Ich gehe jetzt hier mal auf "Platzieren". Wähle jetzt hier mein "Burger-Logo" aus. Das hat hier die Endung ".ai", weil ich dieses Logo in Adobe Illustrator erstellt habe. Ob ich jetzt an dieser Stelle eine Illustrator-Datei oder ein ".jpg"-Foto platziere, spielt im Übrigen keine Rolle. Ich klicke jetzt hier einfach auf Öffnen. Dann habe ich hier noch die Importoptionen, die kann ich jetzt hier im Moment erst einmal ignorieren, da muss ich nichts dran ändern. Ich klicke jetzt hier einfach auf OK. Und dann ist mir hier das passiert, was mir auch schon mal bei Schriften passiert: In diesen Textrahmen habe ich jetzt die Grafik eingefügt. Also auch hier im Zweifelsfall, bevor man das Ganze macht, erst einmal hier ins Leere klicken. Jetzt habe ich das hier versehentlich gemacht. Kein Problem, ich gehe auch hier wieder zuerst auf "Rückgängig". Und dann habe ich dieses Logo jetzt hier in meinem geladenen Mauszeiger drin und wenn ich jetzt hier einfach nur klicke, dann wird dieses Logo in der Originalgröße angezeigt. Möglicherweise werden Sie jetzt sagen: Das sieht aber sehr unscharf aus. Sieht das dann auch so unscharf aus, wenn ich mich weiter reinzoome? Ich gehe mal jetzt hier auf 150 Prozent ich gehe auch mal auf 200 Prozent. Und Sie sehen, das sieht nicht sehr schön aus. Ist mein Logo wirklich so häßlich, oder so schlecht gezeichnet? Nein! Das hat etwa mit der Art und Weise zu tun, wie das ganze hier angezeigt wird. Hier oben im Menü "Ansicht", dort hat man den Punkt "Anzeigeleistung". Und da gibt es jetzt hier drei Dinge, "Schnelle Anzeige", "Normale Anzeige", oder "Anzeige mit hoher Qualität". Wenn ich jetzt hier "Anzeige mit hoher Qualität" auswähle, dann dauert es eine kleine Sekunde und dann sehen Sie, jetzt sieht das Bild schon deutlich besser aus. Jetzt ist es auch wirklich hier sehr scharf. Beachten Sie bitte: Bei dieser Umstellung das bedeutet natürlich, dass Ihr Rechner jetzt ein bisschen mehr belastet wird. Erfahrungsgemäß, heutige Rechner sind allerdings in der Regel so leistungsfähig, dass das gerade bei so kleinen Dokumenten eigentlich kein Problem darstellt. Sollten Sie wirklich mal in die Situation versetzt werden, dass Sie mit InDesign Dokumente erstellen, die 100, 200 Seiten beinhalten, und viele hundert, vielleicht sogar tausend Grafiken beinhalten, dann ist es manchmal von Vorteil, das hier auf normale, vielleicht sogar auf "Schnelle Anzeige" umzustellen, weil man dann einfach deutlich zügiger durch die Dokumente hindurchblättern kann. Aber noch einmal zurück zum eigentlichen Thema. Wiese ist diese Grafik jetzt hier platziert und nicht importiert. Wenn ich hier mal auf der rechten Seite hingehe, dann habe ich hier das Bedienfeld "Verknüpfungen". Und hier sehen wir jetzt die Grafik erneut. Sollten Sie dieses Bedienfeld "Verknüpfungen" hier nicht sehen, kein Problem. Über das Menü "Fenster", dort können Sie immer auf die Verknüpfungen zugreifen. Innerhalb von InDesign ist es nämlich nun so, dass diese Grafik nicht Bestandteil meines InDesign-Dokumentes wird. Wenn ich dieses InDesign-Dokument an den Kollegen weitergebe, - beispielsweise auf einem USB-Stick oder über ein Netzwerklaufwerk - dann bekommt er nicht diese Grafik hier mit weitergegeben, denn es besteht lediglich eine Verknüpfung hier zwischen meinem InDesign-Dokument und diesem Logo. Also dieses Logo wird nicht Bestandteil meiner InDesign-Datei. Das kann man im Übrigen auch relativ schnell einmal überprüfen. Wenn ich nämlich hier mal in meinen Finder gehe, oder eben unter Windows in den Windows-Explorer gehe, und ich jetzt hier einfach mal die Datei umbenenne, sagen wir hier einfach mal "Burger-Logo1", und jetzt hier wieder zurück in mein InDesign gehe, dann sehen Sie, da fehlt was. Ich bekomme jetzt hier so ein Fragezeichen weil jetzt hier diese Datei auf der Festplatte nicht mehr gefunden wird. Darüber hinaus bekomme ich jetzt auch hier unten einen Fehler angezeigt. Und jetzt bekomme ich dieses Bild auch wieder in der schlechten Qualität angezeigt. Weil das bleibt nämlich in der Tat innerhalb des InDesign-Dokumentes. Auch wenn man die Datei nicht mehr hat, man hat innerhalb des InDesign-Dokumentes eine niedrig aufgelöste Vorschauansicht. dieses Dokumentes. Das ist im Alltag sehr praktisch, weil wenn ich dieses Dokument hier vielleicht verloren habe, dann will ich vielleicht nochmal gucken, wie sieht denn das Original aus, und dann kann man meistens grundsätzlich erkennen, was es denn für ein Dokument ist. Aber dieses Dokument ist eben nicht Bestandteil hier meines InDesign-Dokumentes. Was ich jetzt hier machen kann? Ich kann jetzt hier unten auf diese Kette klicken und kann jetzt dieses Dokument erneut verknüpfen. Wenn ich jetzt hier das Ganze erneut verknüpfe, jetzt hier mit diesem neuen Dokument, und klicke jetzt hier auf Öffnen, bekomme ich wieder meine Importoptionen, klicke also jetzt hier auf OK und jetzt ist wieder alles in Ordnung. An diesem recht einfachen, aber wie ich finde doch sehr eindrucksvollen Beispiel haben Sie gesehen, dass in InDesign Grafiken nicht importiert werden. Das gilt sowohl für Illustrator-Dokumente als auch für ganz normale Fotos. Sie werden eben hier oben über das Menü "Datei" "Platzieren..." hier hineinplatziert und sind dann mit der Originaldatei verknüpft. Das ist immer ganz wichtig, wenn man mit InDesign arbeitet, dass einem klar ist, dass Grafiken, dass Bilder verknüpft werden und nicht zum Bestandteil des InDesign-Dokuments werden.

InDesign lernen

Lernen Sie die grundlegende Bedienung von InDesign, damit Sie schnell erste Designs zusammenstellen können.

3 Std. 22 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.12.2016
Aktualisiert am:27.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!