Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Lightroom CC / Lightroom 6 lernen

Bilder suchen und filtern

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Während der Aufnahme und der Entwicklung erhalten Ihre Dateien zahlreiche Informationen wie Exif-Daten, Stichwörter und mehr. Nutzen Sie den Bibliotheksfilter von Lightroom, um Ihre Bildbestände anhand solcher Daten zu filtern und zu durchsuchen.
05:46

Transkript

Schon im Moment der Aufnahme haben ihre Bilder eine Menge Informationen. Sie haben Informationen von der Kamera, die Sie in den EXIF-Daten wiederfinden können, über Belichtungszeit, Aufnahmedatum, et cetera. Während der Bildorganisation bekommen die Bilder noch viel mehr Informationen. Dazu gehören Stichwörter, dazu gehören aber auch Flaggenmarkierungen, Bewertungen und andere Metadaten. Diese ganzen Metadaten und Kennzeichnungen würden ihnen natürlich überhaupt nichts nützen, wenn sie diese nicht filtern können. Und dafür ist in Lightroom der Bibliotheksfilter zuständig. Sie sehen den Bibliotheksfilter automatisch, wenn Sie in der Rasteransicht sind. Dort sehen Sie hier oben diese Leiste, den Bibliotheksfilter. In der Lupenansicht, die ich ja ganz einfach per Doppelklick erreichen kann, ist dieser Bibliotheksfilter nicht erreichbar. Also wechsle ich mal mit der Taste "G" wieder zurück in die Rasteransicht. Falls diese Leiste mal nicht sichtbar sein sollte, dann gehen sie einfach ins Ansichts-Menü, und hier sehen Sie, dass sie sowohl über ein Menübefehl, als auch über einen Kurzbefehl, diese Filterleiste anzeigen lassen können. Ich blende jetzt mal mit der Tabulator-Taste die seitlichen Paletten aus, damit ich ein wenig mehr Überblick habe. Und dann filtere ich meine Bilddaten. Sie sehen, dass es verschiedene Möglichkeiten zur Filterung gibt. Es gibt die Möglichkeit, nach Text zu filtern, nach Attributen und nach Metadaten. Alle drei Optionen wollen wir uns gleich mal anschauen. Wenn ich auf die Option Text gehe, kann ich nach allen durchsuchbaren Textfeldern suchen. Sie sehen das hier, dass ich sagen kann, ich möchte übergreifend alle Textfelder, die in irgendeiner Form belegt sein könnten, suchen. Ich könnte das jetzt auch so weit einschränken, dass ich sage, ich möchte nur in den Stickwörtern suchen. Meist läuft man aber mit dieser Option sehr komfortabel. Ich könnte jetzt einfach den Text nach "Leuchtturm" durchsuchen. Ich scroll mich mal woanders hin, damit es nicht so offensichtlich ist, welche Bilder sich dann zeigen müssten, beziehungsweise wir diesen Bildwechsel mitkriegen. Ich gebe hier einfach mal "leucht" ein -- das müsste eigentlich schon reichen, genau. Hier werden mir jetzt alle Bilder angezeigt, die das Stichwort "Leuchtturm" bekommen haben. Und jetzt kann ich noch weiter suchen. Ich kann zum Beispiel sagen, das kombiniere ich damit, dass ich Attribute suche. Attribute sind Kennzeichnungen, wie Bewertungen, Beschriftungen, Farbmarkierungen. Und ich sage jetzt, dass ich Bilder mit dem Stichwort "leucht" oder halt Teilen davon suche, die aber gleichzeitig auch mindestens eine 1-Sterne-Bewertung bekommen haben. Ich könnte noch dazu addieren, mit einer Flaggenmarkierung. Jetzt sehe ich, das ist eigentlich das einzige Bild, was ich aus meinen Leuchtturm-Bildern spontan auch noch mit einer Flagge markiert habe. Und so können Sie halt Stück für Stück ihre Bildauswahl immer weiter eingrenzen. Wenn Sie eine bestimmte Kategorie bei der Filterung nicht mehr haben wollen, klicken sie diese einfach nochmal an. Und in dem Moment ist es deaktiviert. Oder, wenn es um die Filterung von Text geht, können Sie entweder hier auf das kleine "x" klicken, oder halt einfach die Textfilterung raus nehmen. Jetzt sehen sie zum Beispiel, dass ich in dem Bildbestand alle Bilder suche, die mindestens einen Stern bekommen haben. Das grenze ich jetzt mal durch die zusätzliche Flaggenmarkierung nochmal ein. Und habe so schon eine Bildauswahl gefunden. Übrigens, Sie können auch nach Metadaten filtern, und da wird es interessant. Ich deaktiviere jetzt mal diese Attribute-Filterung und klicke auf Metadaten. Denn hier können sie wirklich nach allen durchsuchbaren Metadaten im Bild suchen. Und das wird dann interessant dann, wenn sie zum Beispiel bei einer ersten Auswahl schauen wollen, ob Bilder eventuell verwackelt sein können, unscharf sein können, verrauscht sein können. Denn die Filterkategorien für die Metadaten können sie individuell bestimmen. Sie sehen, dass ich jetzt mit der Maus hier oben auf so einen Spaltenkopf gehe, und dann habe ich hier so einen kleinen Pfeil, der mir zeigt, dass ich hier aus verschiedenen Metadaten-Kategorien auswählen kann. Zum Beispiel suche ich jetzt einfach mal nach Verschlusszeit. Mir werden jetzt in meiner aktiven Bildauswahl alle Verschlusszeiten angezeigt. Und ich kann zum Beispiel sagen: "Naja, 1/30 das kann ich noch locker aus der Hand halten." Darunter könnte es dann im wahrsten Sinne des Wortes wackelig werden. Also zeige mir doch mal alle Bilder an, die halt länger belichtet wurden, als mit 1/30 Sekunde. Und dann sehe ich natürlich solche Bilddaten dabei, wo ganz offensichtlich ist, dass das Absicht ist, das ist natürlich auch vom Stativ fotografiert worden. Da muss ich mir jetzt keine Sorgen machen. Aber bei anderen Bildern, die vielleicht aus der Hand fotografiert wurden, die kann ich jetzt nochmal genau auf Schärfe überprüfen. Auch hier ein zusätzlicher kleiner Trick. Sie sehen ja, dass mir hier oben in der Rasteransicht die Belichtungszeit angezeigt wird. Wenn Sie das gerade in ihrer Rasteransicht nicht sehen, dann drücken Sie doch einfach mal die Taste "J". Mit der Taste "J" wechseln Sie zwischen verschiedenen Rasteransichten, und haben so verschiedene Informationen über die Bilder. Das gilt übrigens auch dafür, wenn Sie in der Lupenansicht sind. Dort können sie mit der Taste "I" sich die Informationen über ihre Bilder ein- und ausblenden. Welche weiteren sinnvollen Optionen habe ich hier bei dem Metadaten-Filter? Zum Beispiel filtere ich oft nach dem ISO-Wert. Ich schaue einfach, habe ich hier, in meinen neu importierten Bilddaten, Bilder, die mit sehr hohen ISO-Werten fotografiert wurden, und deshalb eventuell verrauscht sind. Und kann dann mit diesen weitergehen in das Entwicklenmodul, und dort die Rauschreduzierung vornehmen. Außerdem könnte ich zum Beispiel nach offenen Blendenwerten schauen, wie sich die Schärfentiefe darstellt. Sie sehen hier, dass ich hier als maximalste Blendenöffnung 4,0 hatte. Das ist eigentlich nichts, wo ich mir wirklich Gedanken drüber machen muss, dass die Schärfe nicht stimmt. Deshalb werde ich das jetzt hier auch nicht weiter verfolgen. Wenn ich einen Filter deaktivieren möchte, dann klicke ich einfach auf "Keine", und alle Einstellungen sind wieder draußen. Und ich kann in einem neuen Ordner eine neue Filterabfrage durchführen.

Lightroom CC / Lightroom 6 lernen

Lernen Sie, wie schnell und einfach Sie mit Lightroom CC / Lightroom 6 Ihre Bilder organisieren, entwickeln und weitergeben bzw. präsentieren können.

3 Std. 9 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!