Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Bilder mit Sammlungssatz filtern

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Sammlungssatz dient der Anzeige von Bildern aus mehreren Smart-Sammlungen, welche bestimmten Kriterien aus zuvor erstellten Regeln entsprechen. Diese Vorgehensweise beschleunigt und vereinfacht den Workflow wesentlich.
09:08

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie mit Hilfe von ein paar intelligenten Sammlungen Ihren Workflow massiv beschleunigen und vereinfachen können. Ich nutze das selber bei mir, und zwar habe ich mir Sammlungen gemacht, Smart-Sammlungen, die mir sagen die mir sagen, hey Michelle schau mal, diese Bilder haben noch keine Metadaten, die Bilder könntest du noch bewerten, wenn du willst, diese Bilder hast du schon bewertet, diese musst du noch bearbeiten und die hast du schon fertig bearbeitet. Das hilft mir extrem, weil so muss ich nicht ständig das Auge selber über die Bilder schweifen un schauen, was habe ich noch, was muss ich noch, habe ich was vergessen? Ich kann einfach auf diese Sammlungen schauen, und weiß dann, es ist gut. Dazu erstelle ich mir zuerst einen neuen Sammlungssatzt und nenne den mal Workflow_Pipeline, OK. Innerhalb dieser Workflow_Pipeline erstelle ich eine erste Smart-Sammlung und die nenne ich 01_Metadaten_vergessen und die sollen in diese Pipeline, so. Diese Sammlung meldet sich jetzt bei mir, wenn ich Metadaten vergessen habe auf die Bilder anzuwenden. Das sind jetzt in diesem Fall Copyright-Metadaten und Stichwörter, die ich definitiv in jedem Bild vorhanden habe. Zuerst einmal, das ist ein sehr sehr gut gehütetes Geheimnis, wenn Sie die Alt-Taste drücken, erscheint hier dieses Symbol. Jetzt können Sie da drauf klicken. Und jetzt kommt da ein neues Kriterium. Das finde ich noch ganz spannend, das brauchen wir. Darauf komme ich dann gleich zurück. Zuerst einmal sage ich, ich möchte nur meine Bilder abfragen im Ordner Aktuelle Projekte, weil meine Smart-Sammlungen die sollen nur diesen aktuellen Pojektordner absuchen nicht das Archiv. Die Bilder kommen sowieso erst ins Archiv, wenn sie den Workflow durchlaufen haben, Dadurch sind diese Sammlungen blitzschnell, weil Sie nur dieses eine Hauptverzeichnis duchsuchen möchten. Also sage ich hier die Quelle, Ornder, enhält den Namen 01_Aktuelle_Projekte. 01_Aktuelle_Projekte, das ist gut. So, und jetzt habe ich ja zuvor mit der Alt-Taste da draufgedrückt. Das heißt jetzt, dass ich da oben einstellen kann, das zwar jeder diese Zustände zutreffen muss, aber, und jetzt kommt es abartig cool, innerhalb von dieser jeder Regel, kann ich jetzt Ausnahmen machen und sagen, innherhalb dieser Unterregel reicht es, wenn mindestens eine der Regeln zutrifft und jetzt kann ich da zum Beispiel sagen, ich habe in den anderen Metadaten zum Beispiel einen Copyright vermerkt der unbekannt ist, dann kommt die Meldung und ich habe in den andern Metadaten, die leer sind. OK. Wenn ich jetzt sage Erstellen, finde ich alle 84 Bilder, weil die weder Stichwörter noch Copyright-Metadaten haben. Wenn ich den Ordner aber verschiebe, dann ist alles leer, weil die Smart-Sammlung nur hier oben sucht. Das ist doch ziemlich abgefahren oder nicht? So. Dann mache ich eine zweite Sammlung. Aber moment, ich fülle da kurz ein paar Metadaten ein, ich sage hier Copyright ist Urheberrechtlich geschützt, nämlich von mir, da habe ich noch einen vergessen, alles gut und ich brauche Metadaten, sagen wir Berge und Bern, das soll reichen. So, und jetzt erscheint dann nichts mehr drin, weil all diese Bilder haben bereits etweder Stichwörter enthalten, sehen Sie Berge, Schweiz, Berge im Kantoon Bern und sie haben alle einen Copyright Vermerk. Sobald eines von beiden da rausfällt, wenn ich jetzt zum Beispiel sage, mein Copyright Vermerk ist irgendetwas falsches, Unbekannt , dann habe ich hier wieder eine 1. Wenn ich es flicke, dann habe ich eine 0. Und so habe ich einen Polizisten, der ständig schaut, dass ich nichts falsch mache. Jetzt könnte ich eine zweite Sammlung machen. Die mache ich jetzt nicht mehr so komplex, damit es im Film nicht zu lange dauert. Ich sage das Smart-Sammlung, sage dann mal 02_bewerten und da sage ich jetzt, ich möchte nur Bilder finden als Zusatz, ich möchte nur Bilder finden, die eine Bewertung haben die kleiner sind, ist kleiner als 1, Erstellen. Und jetzt habe ich hier alle Bilder, die keinen Stern haben, und das heißt, wenn ich mal auf der Suche bin nach Fotos, die ich eigentlich noch bearbeiten oder die ich noch bewerten könnte, dann schaue ich mal, was habe ich hier eigentlich alles nicht bewertet. Es kann gut sein, dass ich da immer eine Zahl drin habe, das sind einfach die Bilder, die mir nicht so wahnsinnig gefallen, die haben da keinen Stern, aber sobald ich jetzt zum Beispiel finde, hm, das ist gar nicht so schlecht, ein Stern, dann fällt das da raus. Dann habe ich eine dritte Smart-Sammlung. Der sage ich 03_noch_zu_bearbeiten und da muss jetzt die Regel sein, ich gehe da ins Plus, dass ich alle Bilder suche die von der Bewertung her eine Entsprechung von einem Stern haben und der Markierungsstatus, das finden wir hier, Auswahlmarkierung muss markert sein, entspricht markiert, OK. Wenn ich jetzt sage Erstellen, dann werden mir nur die Bilder gefunden, die einen Stern haben plus eine Markierung. Und bei mir bedeutet ein Stern und Markierung, dass ich diese Bilder noch bearbeiten will. Ein Stern alleine Bedeutet, die könnte ich vielleicht noch bearbeiten und ein Stern und Flagge bedeutet die will ich. Ich könnte jetzt noch weiter gehen und sagen, ich mache da ein 04 draus und könnte eine 03 dazwischen nehmen, Smart-Sammlung erstellen, 03, und da könnte ich jetzt sagen flag, also erstelle eine Flagge. Und die haben jetzt zwar einen Stern, aber Sie haben eben keine Flagge, könnte ich jetzt dahingehen und sagen die Markierung, die ich da habe, wo habe ich sie, die Auswahlmarkierung, die entspricht unmarkiert. Und jetzt habe ich hier zum Beispiel im 03 alle Bilder die noch keine Flagge haben, aber die bereits bewertet wurden, das heißt, die habe ich schon mal eingegrenzt und wenn ich jetzt finde, dieses Bild ist so saumäßig gut, dass ich es bearbeiten will, dann drücke ich die Taste P für die Flagge, jetzt fällt es hier raus, geht aber gleichzeitig hier wieder rein, weil es einen Stern plus die Flagge hat. Ha ha, so cool. und jetzt gehen wir noch einen letzten Schritt weiter, jetzt sage ich, ich hätte gerne eine neue Smart-Sammlung innerhalb des Sammlungssatzes Pipeline und da will ich jetzt einfach alle Bilder haben , die zwei Sterne haben. Und dem sage ich, 05_fertig. Zwei Sterne oder mehr könnte ich hier sagen, ist größer als oder gleich 2 Sterne und das sind jetzt die fertigen Bider, sehen Sie. Und so habe ich mir jetzt eine Pipeline gebaut, die mir sagt, hey Michelle, das sind jetzt die Metadaten die du noch vergeben musst, die könntest du noch bewerten wenn du willst. Aha, die hast du zwar schon bewertet, aber du hast noch nicht bestimmt aus denen ob du etwas bearbeiten willst, auch da kann es immer sein, dass ich eine Restzahl habe, ich suche mir einfach ein paar aus, da weiß ich, die muss ich noch und wenn ich die Bilder dann bearbeitet habe, dann gebe ich denen einfach einen zweiten Stern, dann fallen die da runter und nehme dann, je nachdem mit der Taste U die Flagge wieder raus, weil die Bearbeitung ja abgeschlossen ist und ich sie so auch nicht mehr Markieren muss. Das nenne ich eine Workfow Pipline und die hilft mir extrem den Überblick zu behalten, damit ich sicher keine Bilder archiviere, die zum Beispiel eine zu niedrige Bewertung oder zu wenige Metadaten haben.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Sehen Sie, welch zahlreiche und nützliche Optionen sich in Lightroom hinter Tastenkürzeln und in den Menüs verbergen, um die Bearbeitung Ihrer Bilder noch einfacher zu gestalten.

4 Std. 24 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!