Capture One Pro 8 Grundkurs

Bilder in Capture One importieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Importdialog dient in Capture One Pro 8 dazu, sämtliche notwendigen Einstellungen beim Import von Bildern in das Programm durchzuführen.
06:01

Transkript

Wenn man nun den ganzen Katalog erstellt hat, dann möchte man natürlich auch Bilder in diesen Katalog importieren. Und da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten. Hier sieht man, wenn der Katalog leer ist, dass man hier einen riesengroßen Importieren-Button hat, auf den man einfach draufklicken kann. Alternativ kann man hier auf Bilder importieren gehen oder natürlich auch unter Datei/Bilder importieren. Der Shortcut ist "Strg" + "Shift"+ "I". Ich klicke da einmal drauf und kann mir jetzt auswählen, von wo ich die Bilder importieren möchte. In meinem Fall habe ich eine Speicherkarte und auf dieser Speicherkarte sind jetzt Bilder drauf, und deswegen sage ich Ordner auswählen und jetzt wird dieser Ordner entsprechend geladen. Hier sieht man jetzt also den Bilder importieren-Dialog und den mache ich jetzt einmal größer. Im Bilder importieren-Dialog habe ich verschiedene Möglichkeiten, wie ich meine Bilder auf die Festplatte importieren kann. Starten wir einmal, indem wir uns oben links den ersten Punkt anschauen, IMPORTIEREN AUS. Hier kann ich den Ordner auswählen von wo meine Bilder kommen. Darunter kann ich sagen, wohin ich meine Bilder importieren will. Wenn ich von einer Speicherkarte die Bilder hole, so wie aktuell, ist es natürlich ein wenig kontraproduktiv dass ich die Bilder am aktuellen Ort belasse. Denn ab dem Moment, wo ich die Speicherkarte rausziehe, sind die Originalbilder nicht mehr zur Verfügung. Deshalb ist es sinnvoll, dass ich hier sage, ich möchte die Bilder importieren. Und jetzt aufpassen, nicht im Katalog importieren. Denn dann würden die Bilder innerhalb der Katalog-Datei importiert werden, also wirklich der Katalog-Ordnerstruktur vielmehr. Was ich empfehlen würde ist, dass man die Bilder an einem bestimmten Ort importiert. Deswegen klicke ich hier auf "Wählen …", suche mir hier im linken Bereich den Bilder-Ordner. Ich möchte nicht innerhalb von meinem Capture One-Katalog die Bilder importieren, sondern in einem gewissen Ordner auf der Festplatte, nämlich in den Ordner "2014" und ich klicke hier jetzt einmal Ordner auswählen. Und jetzt kommen die Bilder in den Ordner "2014". Darunter habe ich jetzt eine Option. Und zwar möchte ich keinen Unterordner erstellen, möchte ich einen Unterordner mit dem aktuellen Datum als Namen erstellen oder möchte ich einen Unterordner mit folgendem Namen erstellen …, nämlich mit dem Namen "Unbenannt" in diesem Fall. Ich möchte jetzt aber einen Unterordner mit dem aktuellen Datum als Namen erstellen. Das passt soweit. Darunter kann ich jetzt gleich sagen, sollen die Bilder in verschiedene Sammlungen gleich eingefügt werden. Ich sage einfach nur das reicht, nur in den letzten Importen sollen die Bilder bleiben. Und da sieht man jetzt, auf der Festplatte bleiben mir 135 Gigabyte frei. Wenn ich beim Import gleich automatisch eine Sicherung erstellen möchte, z. B. auf eine andere Festplatte, kann ich das mit diesem Punkt hier machen. Das brauch ich jetzt nicht, deswegen nehme ich dieses Häkchen weg. Zur Dateibenennung habe ich auch verschiedene Optionen. Ich kann hier z. B. sagen, dass ich nur den Dateinamen haben will, oder mit den kleinen Pünktchen dahinter, mit diesem Button, kann ich jetzt ein neues Namensformat erstellen und z. B. den Bildnamen, danach einen Auftragsnamen und vielleicht das Datum hinzufügen, hier das Bilddatum. Dann würde das jetzt automatisch in diesem Dateischema umbenannt werden. Für mich persönlich reicht jetzt aber der Bildname. Das passt soweit, also kann ich das abbrechen. Darunter sieht man den Punkt für den Auftragsnamen. Wenn ich jetzt schon Metadaten habe, kann ich jetzt hier verschiedene Metadaten anfügen. Was auf jeden Fall sinnvoll wäre ist, dass man hier eine Copyright-Information dazugeben würde, ich sage einfach mal "Martin Dörsch 2014". Dateiinformationen. Wenn ich auf ein Bild draufklicke sieht man eine grobe Dateiinformation, also mit welcher Kamera das fotografiert worden ist und wie groß die Datei ist. Wenn ich da jetzt weiter nach unten gehe, zur anderen Kamera, z. B. hier, sieht man, das ist auch mit der gleichen… Moment gehen wir hierher … hier sieht man z. B. mit der 7R, Dateigröße wesentlich größer und schon die Pixelmaße. Und wenn ich jetzt verschiedene Anpassungen schon anwenden will, während des Imports, habe ich hier die Möglichkeit, dass ich auf verschiedene integrierte Schwarzweiß-Stile zugreife, falls ich das haben möchte, oder auch auf Vorgaben und Stile, die ich mir erstellt habe. Ich persönlich mache das aber eigentlich nie, ich lasse die Stile oder das Aussehen immer genau so, wie es von der Kamera kommt. Gut, jetzt kann ich hier im mittleren Bereich noch sagen, welche Bilder ich importieren möchte. Aktuell habe ich ja ein Bild ausgewählt, d. h. es würde auch nur dieses eine Bild importiert werden. Ich sage jetzt einfach mal "Strg" bzw. "Command" +"A" auf der Tastatur, und kann jetzt diese 200, also knapp 270 Bilder importieren. Danach kann ich mir noch auswählen, ob die Karte ausgeworfen werden soll und Sammlung öffnen wenn Import startet, d. h. wenn ich den Import fertig habe, könnte ich das gleich direkt öffnen. Das lasse ich jetzt einfach einmal so standardmäßig eingestellt und klicke auf 268 Bilder importieren. Das heißt, diese Bilder werden jetzt von der Speicherkarte in meinen Ordner auf der Festplatte importiert. Wenn ich da mal draufklicke, dann sieht man, diese Bilder kommen hier jetzt wirklich in meinen Rechner rein und ich brauche eigentlich nur mehr warten, bis der Import abgeschlossen ist. So, nachdem jetzt der Import abgeschlossen worden ist, sieht man wie ich hier meinen Ordner habe mit den Bildern und ich kann jetzt beginnen mit den Bildern zu arbeiten.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Raw-Converter Capture One Pro 8 in Ihrem fotografischen Workflow nutzen, und damit Ihre digitalen Bilder perfekt organisieren und optimieren.

3 Std. 42 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!