Lightroom Classic CC und Lightroom 6 Grundkurs

Bilder importieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lightroom verfügt über einen speziellen Dialog, um Bilder zu importieren. Dieses Video zeigt den Aufbau des Dialogs und erläutert die Vorgehensweise, um Fotos einem Katalog hinzuzufügen.
09:36

Transkript

Schauen wir uns mal an, wie man Bilder in Lightroom reinbekommt. Und so, wenn man noch keine Fotos im Lightroom hat, dann sieht man hier diesen Befehl oder diesen Hinweis. Klicken Sie zum Start auf die Schaltfläche „Importieren“. Und die Schaltfläche Importieren findet man im Bibliotheksmodul, und dann im unteren linken Bereich, hier Importieren. Alternativ dazu kann man auch unter die Datei gehen, und dann hier bei Datei auf Fotos und Videos importieren, bzw., hier den Shortcut Command-Shift-I oder Windows Steuerung-Shift-I. Ich klick da mal drauf und komme jetzt in den Importieren-Dialog. Und dieser Dialog ist jetzt so aufgebaut, dass die linke Spalte, also hier dieser Bereich, für die Quelle ist, also von wo ich importieren möchte. Dann habe ich hier den mittleren Bereich, wo ich mir aussuchen kann, wie ich importieren möchte. Und im rechten Bereich habe ich dann die Möglichkeit, das Ziel zu definieren und verschiedene Optionen, die ich jetzt während des Imports angewendet haben möchte. Also starten wir einfach einmal links und gehen wir in den Bereich „Quelle auswählen“. Hier auf die Festplatte, weil ich habe schon Bilder an der richtigen Position liegen. Und ich kann jetzt sagen, OK, Benutzer, hier ist mein Benutzername, und die Bilder. Und ich nehme hier z.B. den Ordner 2014 und ich nehme einmal hier diesen ersten Ordner. D.h., ich habe im linken Bereich jetzt einfach mal die Quelle ausgewählt. Im mittleren Bereich habe ich jetzt die Möglichkeit, auszuwählen, welche Fotos ich importieren möchte. Aktuell habe ich alle Fotos, ich kann auch sagen, nein, aus diesem Ordner möchte ich gar kein Foto. Oder vielleicht dieses und dieses hier unten. Dann würde ich jetzt nur diese zwei Fotos importieren. Ich möchte aber mehr Fotos importieren, also ich sage jetzt einfach, ich möchte alle Fotos. Also klicke ich jetzt drauf und habe jetzt alle Fotos markiert und kann jetzt all diese Fotos, in diesem Fall diese 42 Fotos, importieren. Wichtig ist, dass man sich jetzt gleich Gedanken macht, wie man importieren möchte. Und zwar ist das jetzt dieser obere Bereich. Ich habe jetzt „Als .dng kopieren“ ausgewählt. Das heißt, jetzt werden die Fotos an einen neuen Speicherort kopiert und auch in den Lightroom-Katalog importiert, und während dies passiert, also während ich die Bilder importiere, werden sie automatisch in den .dng umgewandelt. .dng ist ein digital Negativ, und das ist das ROH File, das Adobe als Standard ROH File zur Verfügung stellt. Ich persönlich arbeite eigentlich immer mit den .dng Files, und ich würde das auch als Empfehlung aussprechen. Wenn man jetzt nicht die Bilder konvertieren möchte, also in das .dng, in das Dateiformat von Adobe, sondern wenn man das native Dateiformat, also z.B. jetzt CA2 bei Canon, ARW bei Sony, NEF bei Nicon verwenden möchte, dann kann ich jetzt auf Kopieren gehen. Hier werden die Fotos vom ursprünglichen Ort wegkopiert an den neuen Speicherort, und zum Katalog hinzugefügt, also LRCATS Lightroom Katalog. Das ist jetzt diese Variante hier. Der nächste Punkt nach Kopie ist Verschieben. Und zwar wenn ich jetzt hier auf diesen Verschieben-Punkt klicke, dann sieht man, hier werden die Fotos an einen neuen Speicherort verschoben und zum Katalog hinzugefügt. Diese Option ist sehr praktisch. Wenn die Bilder jetzt nicht am korrekten oder am richtigen Platz liegen, also wenn sie z.B. auf der Festplatte noch nicht im Bilderordner 2014 hier drinnen liegen, wie es bei mir schon der Fall ist, sondern wenn man Bilder von einem anderen Speicherort an den richtigen Speicherort verschieben möchte. Und der vierte Punkt, den man hier auswählen kann, ist „Hinzufügen“. Fotos werden in Katalog hinzugefügt, ohne dass sie verschoben werden. Das heißt also genau, wie es in meinem Fall ist. Also die Bilder liegen schon genau am richtigen Speicherort. Also hier in meinem Benutzerverzeichnis. Und die Bilder hier im richtigen Ordner, 2014, und dann ja auch wiederum im richtigen Unterordner. Und jetzt werden Sie ganz genau an dieser Position in meinen Lightroom Katalog hinzugefügt. Also sehr-sehr praktisch. Wenn alles wie gesagt stimmt. Jetzt im dritten Bereich, also hier ist Pfeilchen rechts, die dritte Spalte. Hier kann man jetzt verschiedene Dinge einstellen, die jetzt beim Import passieren sollen. Am wenigsten kann man einstellen, wenn man am Hinzufügen ist, denn beim Hinzufügen liegen die Bilder schon an der richtigen Stelle, sie brauchen also nicht verschoben werden, deshalb spare ich mir da schon einiges. Also schauen wir es uns mal an. Also: Dateiverwaltung. Wie sollen die Vorschaubilder erstellt werden? Also die Größe der Bilder, wenn ich die Bilder dann anschaue, in Lightroom. Ich persönlich verwende hier immer die Standardeinstellung. Darunter kann ich jetzt Smart Vorschauen machen lassen. Smart Vorschauen, schnell zusammengefasst, sind Daten, wo ich jetzt Vorschaubilder errechnen lasse, mit denen ich noch arbeiten kann. Also ich habe dann kleine ROH Files, mit denen ich arbeiten kann, falls die originalen ROH Files auf einer externen Festplatte liegen und ich diese Festplatte nicht an meinem Rechner angeschlossen habe, weil ich z.B. mit dem Laptop unterwegs bin. Wenn ich jetzt schon Bilder importiert habe, kann ich jetzt hier sagen, dass mögliche Duplikate nicht importiert werden sollen. Also Lightroom sagt, man hat einen Dateinamen und die Uhrzeit, hei, diese Datei gibt es schon, ich importiere die nicht noch einmal. Eine sehr praktische Möglichkeit. Darunter kann ich dann eine zweite Kopie an einen anderen Speicherort legen. Aber in diesem Fall, weil ich ja nur hinzufüge, ist das jetzt auch nicht möglich. Ja, das ich kann jetzt auch nicht anklicken. Und jetzt der untere Punkt, der vierte. Es ist jetzt Zu der Sammlung hinzufügen. Wenn ich jetzt z.B. schon Sammlungen habe, also in Lightroom habe ich ja Ordner und Sammlungen, dann kann ich beim Import schon in gewisse Sammlungen meine Bilder automatisch einfügen lassen, was eine sehr-sehr praktische Möglichkeit ist. Das gebe ich jetzt aber mal weg. Ja, und dann der untere Punkt hier bei dem Hinzufügen „Während des Importvorgangs anwenden“, hier kann ich Entwicklungsvorgaben anwenden. Wenn ich z.B. beim Import schon verschiedene schwarz-weiß Filter anwenden möchte, kann ich es jetzt direkt machen. Ich persönlich verwende das eigentlich kaum. Was aber viel-viel wichtiger ist, dass ich die Meta-Daten anhänge. Und zwar, Meta-Daten wie Ersteller, mein Name, meine E-Mail-Adresse, meine Kontaktdaten und so weiter, und so fort. Und zu gutem Letzt hier – die Stichwörter, falls ich z.B. hier Stichwörter für diesen gesamten Importvorgang, für diesen Ordner hier eingeben möchte, das ist jetzt also beim Hinzufügen. Wenn ich jetzt z.B. sage, ich möchte die Bilder an die richtige Position kopieren, klick einmal drauf, dann hab ich noch weitere Möglichkeiten. Z.B. hab ich jetzt die Möglichkeit der Datei-Umbenennung, und zwar kann ich meine Bilder umbenennen lassen. Also beim Import schon in gewisses Schema umbenennen. Und hier kann ich schon auf verschiedene Vorlagen zugreifen, mir die Vorlagen bearbeiten, und meine Daten eben schon wirklich importieren und gleichzeitig umbenennen lassen. Das möchte ich jetzt aber nicht machen, gibt es weg. Hier diese Option haben wir schon gesehen. Geb ich auch weg. Und die Dateiverwaltung auch, damit wir jetzt mehr Platz haben für das letzte, und zwar dieses letzte Bedienfeld ist jetzt Ziel. Und hier bei Ziel kann ich mir jetzt das Ziel meiner Kopie anlegen. Also aktuell habe ich jetzt zwar die Kopie eingestellt. Das wird jetzt heißen, ich nehme jetzt die Daten von diesem Ordner und kopiere sie jetzt auf meine Festplatte, Bilder in den Ordner 2014, und danach in den Unterordner 2014-05-04. Und zwar deshalb, weil ich hier im oberen Bereich jetzt „Ordnen“ eingestellt habe, und zwar „Ordnen nach Datum“. Und das heißt jetzt, dass ich hier im unteren Bereich das Datumsformat auswählen kann, und man sieht jetzt, ich habe hier im Jahr Slash, und dahinter Jahr, Monat und Tag Und da ich jetzt auf dem Punkt Bilder bin, das ist jetzt mein Verzeichnis, wo ich die Bilder einwerfe, da wird automatisch ein Ordner angelegt, für das Jahr, das ist jetzt 2014, und dann auch hier, diese Unterordner für den jeweiligen Tag. Wenn ich z.B. jetzt auf einem anderen Ordner stehen würde, auf diesem 2014-Ordner, dann ist das jetzt mein Ausgangsordner. Und jetzt wird hier innerhalb von diesem Ordner der Jahresordner angelegt, das ist dieser hier, und innerhalb von diesem Jahresordner wird dieser Jahr-, Monats- und Tagesordner angelegt. Also wichtig: immer drauf aufpassen, wo ich jetzt stehe. Wenn ich z.B. hier ein anderes Datumsformat verwende, ich persönlich verwende z.B. das unterste hier sehr gerne, dann ist wichtig, dass ich jetzt im Jahresordner stehe, also wenn ich z.B. jetzt im 2015-Ordner stehen würde, das ist jetzt mein Ausgangsordner, und Lightroom legt mir hier mit dieser Regel darunter den Ordner an. Das heißt allerdings, in meinem Fall müsste ich natürlich in dem 2014.Ordner stehen, weil dieses Bild 2014 aufgenommen worden ist. Aber wie schon gesagt, die Bilder liegen bei mir schon an der richtigen Position, also kann ich jetzt sagen „Hinzufügen“, ich möchte in diesen Ordner hier hinzufügen, kann immer noch einmal rein schauen und überprüfen, das passt soweit. Und jetzt zu gutem Letzt kann ich rechts unten auf Importieren klicken. Und man sieht, wie meine Bilder jetzt importiert werden. Es werden jetzt die Standard-Vorschaubilder gerechnet, ich kann drauf klicken, da sieht man, Standard-Vorschauen werden erstellt. Und wenn ich jetzt den Navigator klein mache und hier in die Ordner schaue, dann sieht man, dass jetzt dieser Ordner 2014-05-04 Macro in Lightroom herein importiert worden ist.

Lightroom Classic CC und Lightroom 6 Grundkurs

Lernen Sie den Bildoptimierungs-Workflow mit Lightroom CC / Lightroom 6 kennen - vom Import über die Entwicklung bis hin zur Ausgabe Ihrer Fotos als Buch, auf Papier oder im Web.

8 Std. 13 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!