Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Bilder filtern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Bibliotheksfilter durchsucht ausgewählte Ordner nach bestimmten Attributen, Metadaten sowie Text und sortiert die darin enthaltenen Bilder anhand dieser Anfrage.
09:39

Transkript

Eine sehr mächtige Möglichkeit Bilder zu sortieren oder zu filtern, ist jetzt der Bibliotheksfilter. Mit diesem Bibliotheksfilter kann ich nach verschiedenen Attributen, Metadaten oder einfach nach Text suchen, und so meine Bilder entweder ordnerweise oder alle Bilder durchsuchen, und die besten Bilder, zum Beispiel, herausfiltern. Natürlich kann ich auch nach anderen Attributen filtern, also nicht nur nach den besten. Aber das schauen wir uns jetzt einfach einmal an. Ich bin hier jetzt im Ordner "20150225 Tom". Und ich möchte jetzt der Einfachheit halber die besten Bilder sehen - also die Bilder, die ich mit einer weißen Flagge (also dieses Foto wurde markiert) eben mattiert habe. Und dazu kann ich im Bibliotheksmodul in der Rasteransicht auf den Bibliotheksfilter gehen und hier habe ich die Möglichkeit auf Attribut zu klicken. Und bei den Attributen kann ich jetzt verschiedene Attribute auswählen. Damit man das ein wenig besser sieht, drücke ich jetzt einmal auf die Tabulatortaste und jetzt habe ich im oberen Bereich gesamt die Bibliotheksfilter. Aktuell seh' ich noch, dass alle Bilder hier in diesem Ordner angezeigt werden. Ich bin ja nach wie vor im Ordner "Tom". Und hier möchte ich jetzt wirklich nur die besten Fotos haben. Also sage ich: Attribut, zeig mir bitte jetzt nur die markierten Bilder an. Und jetzt filtert mir Lightroom im Handumdrehen wirklich nur mir diese Bilder heraus - also die Bilder, die ich mit der weißen Flaggen markiert habe. Genauso kann ich jetzt sagen: zeige mir, zum Beispiel, Bilder an, die ich eventuell mit einer Farbe vergeben habe oder Bilder, die eine Bewertung haben, zum Beispiel 3 Sterne. Und dann habe ich davor die Möglichkeit, dass ich noch auswählen, ob jetzt die "Bewertung ist höher als, oder entspricht" 3 Sternen, "Bewertung ist niedriger als, oder entspricht" drei Sternen, oder wenn ich genau nur die Bilder mit 3 Sternen haben möchte, kann ich hier sagen: zeig mir einfach "alle Bilder" mit 3 Sternen an. Ich schalte das einfach wieder aus, indem ich draufdrücke. Jetzt schau ich mir das mit den Sternen an, also ich sage hier: das ist ein Stern. Dann sehe ich hier zwei Sterne, und da, zum Beispiel, 3 Sterne. Und was jetzt passiert - ich vergebe diesen Bildern Sterne, aber auf einmal werden die Bilder ausgeblendet. Also wenn ich jetzt die Taste 5 drücke (für 5 Sterne), sieht man hier - Bewertung 5 Sterne, aber das Foto wurde auf einmal ausgeblendet. Ja warum ist das so? Und zwar deshalb, weil ich jetzt hier beim Attribut das Attribut habe - Bewertung ist gleich 0 Sterne. Das heißt also, Lightroom zeigt mir jetzt nur Bilder an mit 0 Sternen. Wenn ich jetzt beispielsweise sage - ist 3 Sterne, dann sehe ich hier dieses Bild mit 3 Sternen, 2 Sternen, 1 Stern, 5 Sternen. Habe ich jetzt hier.. Wenn ich jetzt zum Beispiel alle Bilder sehen möchte, die mehr als einen Stern haben, dann kann ich sagen "Bewertung ist höher oder entspricht mehr als einem Stern". Also muss ich hier gehen auf zwei Sterne, da habe ich jetzt 2, 3, 4 und 5, also hier alle Bewertungen. Wenn ich jetzt den Filter ausschalten möchte, kann ich hier auf keinen Filter gehen, dann sehe ich wieder alle Bilder und hier in diesem Fall natürlich auch die Bilder mit den Sternen. Wenn ich jetzt wieder auf Attribut gehe, habe ich wieder diese Einstellung von zuerst, also zuletzt, wiedereingestellt. Das ist also ganz ganz praktisch. Gut! Was kann man jetzt hier machen oder auf was soll man aufpassen? Ich seh' es immer wieder, dass es etwas umständlich oder etwas gefährlich ist zu sehen, was jetzt an Attributen eingestellt ist: Also ist jetzt das aktiv oder nicht? Oder ist das hier aktiv oder nicht? Oder wie schaut es jetzt mit diesen Bewertungen aus? Sind die aktiv? Und ich persönlich bin weggegangen von dem, dass ich jedes Mal hier diese Attribute aufrufe, sondern ich mache es wie folgt: und zwar arbeite ich jetzt hier im rechten Bereich mit verschiedenen Vorgaben. Und zwar eine Vorgabe, die ich wirklich sehr sehr häufig brauche, ist die Einstellung der Attribute. Dass ich jetzt nur die gepickten Bilder sehe - also die Bilder, die markiert worden sind. Und da stelle ich einfach so ein: Bilder sind markiert. Und jetzt sage ich hier bei den Bibliotheksfiltern "Aktuelle Einstellungen als neue Vorgabe speichern". Und ich benenne die meisten so. Pick, oder man kann auch sagen: markiert. Pick ist das englische Wort für die Markierung mit Fahne. Dann möchte ich jetzt einmal nur die abgelehnten Fotos sehen. Da kann ich auch hergehen - "Aktuelle Einstellungen als neue Vorgabe speichern". Abgelehnt. So, das habe ich jetzt hier. Sind jetzt die beiden. Dann kann ich hier sagen "Filter aus", dass jetzt alles ausgestellt ist. Ich habe hier auch einfach der Sicherheits halber bzw., damit das hier schöner sortiert ist, mir eine eigene Vorgabe erstellt. Und zwar heißt die bei mir "000". Ich sag "okay". Und jetzt sieht man, mit 000 habe ich keine Filter. Hier habe ich die markierten Bildern, und hier die abgelehnten Bilder. Und dann kann ich wiederum sagen: ich möchte quasi auf 000 zurückgehen. Das Schöne daran ist nämlich - ich blende mir die Bedienfelder links und rechts wieder ein - dass ich hier wirklich sehr sehr schnell auf das zugreifen kann, und da gar nicht genau alles sehen muss. Des Weiteren sieht man rechts unten, also oberhalb des Filmstreifens, dass ich hier auf eine Art Schnellfilterung zugreifen kann. Und da kann ich natürlich auch auf meine vordefinierten Vorgaben der Filterung zugreifen. Also auch sehr sehr praktisch zum Arbeiten. Ich schalte das hier jetzt wieder aus. Was gibt es jetzt noch für Filterungen? Und zwar neben dem Attribut gibt es auch die Möglichkeit der Metadaten. Also ich kann hier jetzt auf verschiedene Metadaten zugreifen. Aktuell ist das jetzt: Datum, Kamera, Objektiv und Beschriftung. Und ich sage jetzt: zeig mir einfach mal alle Bilder an, die ich mit der Sony Alpha 7R fotografiert habe. Dann habe ich das jetzt so. Und jetzt sind das eben die 90 Bilder von der Sony Alpha 7R Und ich kann zum Beispiel jetzt noch sagen: ja und alle Sony Alpha 7R, die ich mit dem 135er fotografiert habe. Und das sind jetzt nur mehr diese Fotos. Also sehr sehr praktisch in der Einstellmöglichkeit. Wenn ich jetzt noch ein weiteres Attribut haben möchte, kann ich jederzeit hier beim Namen dieser Spalte drauf gehen, und zum Beispiel sagen: ich möchte hier die Blende haben. Und jetzt kann ich sagen: okay, Alpha 7R, 135 mm vom Objektiv, und Blende 1,8. Das sind jetzt diese Fotos. Und da kann ich jetzt zum Beispiel auf das draufklicken. Noch einen Doppelklick. Zoome hier einmal ein, auf das Auge, lasse die Vorschaudaten laden. Und bei einem 135er mit Blende 1,8 muss man sicher aufpassen auf die Schärfe. Und die ist in diesem Fall ein wenig zu weit vorne. Also hier auf der Nasenspitze, hier Richtung Nasenwurzel wird schon immer immer unschärfer. Und in diesem Fall beim Auge ist es auch schon zu unscharf in diesem Fall. Wenn ich wieder zurückgehe an die Bibliothek, sieht man natürlich, diese Einstellungen sind hier. Wenn ich da jetzt noch etwas anpassen möchte, also mit diesen Spalten, habe ich natürlich jederzeit die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen vorzunehmen. Wenn ich jetzt mehr Spalten haben will, kann ich auf dieses Icon klicken und Spalten hinzufügen. Ich kann Spalten entfernen. Und des Weiteren habe ich noch verschiedene Optionen. Hier zum Beispiel beim Datum kann ich sagen "Hierarchisch" oder "Auf einer Ebene", wenn ich da jetzt mehr hätte. Das lass ich aber so. Und bei der Sortierung kann ich auch noch sagen: "auf- oder absteigend". Aber auch wiederum dran denken, wenn Sie irgendwelche Einstellungen öfter brauchen, machen Sie sich einfach eine Vorgabe. Denn dann können Sie sehr schnell wieder sagen: ich möchte jetzt zum Beispiel keine Filterung haben. Etwas, das auch praktisch ist, ist folgendes: ich sag jetzt einfach mal: zeig mir die markierten Fotos, also Attribut ist jetzt - markierte Fotos. Und jetzt kann ich zusätzlich noch sagen: zeig mir jetzt alle Fotos an, die markiert sind und von der Alpha 7R beispielsweise. Und das sind jetzt diese Fotos hier. Also ich kann Filterelemente miteinander kombinieren, was einfach wirklich sehr sehr praktisch ist im Alltag. Ich schalte das wieder mal aus, und wechsle jetzt auf "Text". Das ist quasi die linkste Option hier. Und hier kann ich jetzt verschiedene Textattribute durchsuchen. Und zwar entweder wirklich alle durchsuchbaren Felder: da sucht jetzt Lightroom durch Stichwörter, durch den Dateinamen, durch verschiedene Metadaten - also wirklich durch alle Felder, die irgendwie Text enthalten können. Ich kann das aber auch einschränken und zum Beispiel sagen: nur nach Titel oder Bildunterschrift, oder nach Stichwörtern. Es heißt also, wenn ich hier jetzt Stichwörter hätte, dann kann ich sagen: okay, ich möchte Stichwörter durchsuchen; und die Stichwörter "Enthalten", "Enthalten alle", "Enthalten Wörter" Also ich habe hier verschiedene Optionen, und könnte da, zum Beispiel, sagen: "Enthalten Tom". Drücke auf "Enter". Und das sind jetzt die Fotos, die das Stichwort "Tom", also in diesem Fall das Personen-Stichwort bzw. die Kennzeichnung der Person "Tom" enthalten. Also auch sehr sehr praktisch. Beziehungsweise, wenn ich jetzt zum Beispiel einfach bei einem Bild hier beim Stichwort sage: okay, das ist jetzt "Gegenlicht", "Enter", dann habe ich jetzt bei diesem Foto das Stichwort "Gegenlicht". Und wenn ich jetzt alle meine Bilder durchsuche, eben nach dem Attribut "Gegen" zum Beispiel, dann bekomme ich natürlich nur jetzt dieses Bild angezeigt. Einfach, weil jetzt die Buchstabenreihe "gegen" in irgendeinem Stichwort enthalten ist: "Enthalten alle" - gegen. Also, das ist eine sehr spannende Möglichkeit wiederum Bilder zu filtern. Ich verwende hier beispielsweise das Attribut "Uhr", weil ich alle meine Fotos, wo ich eine Uhr drauf habe, mit "Uhr" betitele, einfach dann synchronisiere meine Fotos. Oder wenn ich für den Weißabgleich oder für Kameraprofile mit dem ColorChecker arbeite, vergebe ich da das Stichwort "ColorChecker". Und ich kann da wiederum nach Text "ColorChecker" oder "Uhr" suchen - je nachdem. Und habe mir hier selbst Benutzervorgaben angelegt.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Lernen Sie den Bildoptimierungs-Workflow mit Lightroom CC / Lightroom 6 kennen - vom Import über die Entwicklung bis hin zur Ausgabe Ihrer Fotos als Buch, auf Papier oder im Web.

8 Std. 13 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:15.05.2015
Laufzeit:8 Std. 13 min (85 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!