Office 365 für Mac: Word Grundkurs

Bilder einfügen: Beispiel 2

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für die exakte Positionierung eines Bildes auf einer Seite stellt Word eine Reihe von Einstellungen zur Verfügung, die in diesem Film übersichtlich vorgestellt werden.
06:49

Transkript

Bilder machen ein Dokument interessanter. Es ist aber leider nicht immer einfach, sie so einzufügen und zu positionieren, wie man es gerne hätte. Vielleicht kennen Sie das ja bereits: Wenn Sie ein Bild einfügen und anschließend noch neuen Text, dann bricht Word die Seite automatisch neu um und schon befinden sich die Bilder vielleicht an einer ganz anderen Stelle oder gar auf einer ganz anderen Seite. Der Teufel steckt hier echt im Detail. Aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Dieses Video zeigt Ihnen, was Sie beachten müssen, um Ihre Bilder wie gewünscht im Dokument einzufügen und zu positionieren. Sie sehen hier ein mehrseitiges Dokument und auf der ersten Seite habe ich bereits ein Bild positioniert. Wenn ich darauf klicke, wird mir hier oben die Registerkarte "Bildformat" angezeigt und da finden Sie alle Befehle für die Bildbearbeitung. Dieses Bild soll eine Art Deckblatt darstellen und deswegen ist mir hier eigentlich nur wichtig, wie es auf der Seite positioniert ist. Und dazu habe ich dann hier auf der Registerkarte "Bildformat" die Position gewählt, ich klicke hier mal drauf, und zwar diese mittige, sowohl horizontal als auch vertikal zentriert. Und wenn ich das tue, dann aktiviert mir Word automatisch in diesem Menü "Zeilenumbruch", ich klicke hier mal drauf, die Option "Feste Position auf der Seite". Das heißt, dieses Bild steht mittig auf der Seite und ob da Text bei ist oder nicht, interessiert dieses Bild überhaupt nicht. Anders verhält es sich hier. Dieses Bild ist mit diesem Absatz verbunden. Und zwar habe ich hier bei "Zeilenumbruch" die Position "Rechteck" gewählt und automatisch zeigt mir Word dann an, dass das Bild mit dem Text verschoben wird. Wenn ich jetzt hier Text eingebe, ich drücke hier nur mal die Einfüge-Taste, dann wird das Bild mit dem Absatz nach unten verschoben und sehen kann man das Ganze, wenn ich das Bild markiere. Dann ist der Anker hier auf Höhe dieses Absatzes. Das heißt, das Bild und dieser Absatz bilden eine Einheit. Wenn ich das Bild verschiebe, verschiebe ich auch den Anker. Und jetzt ist das Bild mit diesem Absatz verankert. Ich mache das Ganze wieder rückgängig. Ich möchte das so beibehalten. Jetzt möchte ich hier unten noch ein weiteres Bild einfügen, ähnlich aufgebaut wie das hier und es soll hier mit diesem letzten Absatz auf dieser Seite verankert werden. Die Einfügemarke ist positioniert. Dann klicke ich auf der Registerkarte "Einfügen" auf "Bilder", dann auf "Bild aus Datei" und sehe hier schon meinen Bilderordner, klicke hier auf "Helikopter". Das ist das Bild, das ich einfügen möchte, und dann klicke ich auf die Schaltfläche "Einfügen". Dann klatscht mir Word dieses Bild an der aktuellen Cursorposition ins Dokument. Es sieht nicht schön aus und es ist markiert. Das heißt, hier oben habe ich wieder die Registerkarte "Bildformat" mit den Befehlen zum Bearbeiten der Bilder. Ich möchte als allererstes die Größe ändern. Dann gucke ich mal, welche Größe dieses Bild hat. auf der Registerkarte "Bildformat" klicke ich hier auf "Größe" und dann sehe ich schon: Aha, Höhe 7,62, Breite 5,69. Dann merke ich mir mal die Breite, 5,69, klicke auf mein neu eingefügtes Bild, wähle hier auch "Größe". Es ist natürlich viel größer. Und dann gebe ich die neue Größe ein, 5,69, und ich brauche nur entweder die Breite oder die Höhe einzugeben, solange dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, denn damit wird das Seitenverhältnis gesperrt, was nichts anderes heißt, als dass die Proportionen erhalten bleiben. Wenn ich ein Maß ändere und in das andere Feld klicke, passt mir hier Word automatisch die Höhe an und das Bild bleibt mit seinen Proportionen erhalten. Gut, die Größe haben wir jetzt schonmal angepasst. Jetzt geht es um die Position. Ich klicke hier nochmal auf das Bild, um es zu markieren. Und ich möchte hier ja definieren, wie das Bild mit dem Text harmonieren soll. Deswegen klicke ich hier auf "Zeilenumbruch" und hier steht immer noch "Mit Text in Zeile". Das heißt, das Bild wird wie ein Buchstabe in der Zeile behandelt. Ich kann hier eine andere Option wählen, zum Beispiel "Rechteck". Dann wird das Bild hier als Rechteck in den Absatz eingefügt. Sie sehen den Anker. Das heißt, das Bild ist mit diesem Absatz verankert. Es gibt noch andere Möglichkeiten. Ich kann das Ganze hinter den Text stellen. Dann ist weder das Bild gut sichtbar, noch der Text. Oder ich kann es vor den Text stellen. Dann sehe ich das Bild gut, aber nicht den Text. Gut, wichtig ist auf jeden Fall, egal was ich hier mache, ich stelle es nochmal auf "Rechteck", und dann öffne ich nochmal das Menü, wichtig ist, dass hier "Mit Text verschieben" aktiviert ist. Das passiert aber automatisch, wenn ich hier eine Option wähle. Gut, dann verschiebe ich das Ganze hierüber. Der Text passt sich an. Word zeigt mir hier auch die Position an, den Abstand links und oben, und der Anker, sieht man schon, der ist in dem darüberliegenden Absatz, wie von unserem Wanderbuch versprochen. Ich möchte ihn aber mit dem darunterliegenden Absatz verbinden. Jetzt habe ich ein Stück nach unten gezogen und schon ist der Anker nach unten gerutscht. Und jetzt lasse ich die Maustaste los. Und wenn ich jetzt hier die Eingabe-Taste drücke, dann fügt Word eine neue Zeile ein und verschiebt automatisch den darunterliegenden Absatz zusammen mit seinem Bild, weil Bild und Absatz eine Einheit bilden. Das mache ich jetzt wieder rückgängig, klicke hier auf "Rückgängig". Alles rutscht wieder ein Stück nach oben. Fassen wir kurz zusammen: Sie haben also zwei Möglichkeiten, ein Bild einzufügen. Und zwar, beide Male geht es hier über die Registerkarte "Einfügen" - "Bild einfügen". Und wenn das Bild dann im Dokument ist, dann können Sie wählen, ob Sie das Bild auf der Seite positionieren wollen, da ist auf der kontextabhängigen Registerkarte "Bildformat" die Schaltfläche "Position" zuständig, und wenn Sie hier eine Position wählen, dann aktiviert Word hier automatisch die Option "Feste Position auf der Seite". Und wenn Sie ein Bild einfügen wie es jetzt hier auf der zweiten Seite der Fall ist, das mit seinem Text verankert bleiben soll, dann wählen Sie hier auf der kontextabhängigen Registerkarte die Schaltfläche "Zeilenumbruch", definieren, wie das Bild dargestellt werden soll, und achten genau darauf, dass hier "Mit Text verschieben" dann aktiviert ist. Das betrifft jetzt dieses Bild, das wollte ich natürlich nicht. Das mache ich wieder rückgängig. Aber wenn ich auf dieses Bild klicke und hier auf "Zeilenumbruch" gehe, dann sehen Sie, "Mit Text verschieben" ist aktiviert. Im ersten Fall bleibt also das Bild stets an der entsprechenden Seitenposition und eingefügter Text kann hier gar nichts verändern, und im zweiten Fall ist das Bild mit dem Absatz verbunden und wandert mit dem Absatz nach unten oder nach oben, wenn Sie neuen Text darüber eingeben oder vorhandenen Text löschen.

Office 365 für Mac: Word Grundkurs

Erstellen, bearbeiten und gestalten Sie Dokumente – vom Brief bis hin zum Buch. Sie lernen Word für Mac in Office 365 von Grund auf kennen und sehen alle wichtigen Funktionen im Einsatz.

6 Std. 22 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!