Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

PowerPoint 2016: Visualisierung

Bilder als Füllung in Formen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie können Bilder auch in außergewöhnliche Form bringen. Dabei gibt es zwei verschiedene Wege. Lernen Sie hier die Unterschiede kennen.
04:55

Transkript

Um Bilder in Formen zu bringen, sei es nur in einfache Rechtecke oder aber auch in ganz außergewöhnliche Formen, gibt es prinzipiell zwei Wege. Lernen Sie in diesem Video die Unterschiede kennen. Schauen wir uns Variante 1 an, dass wir eine Form mit einem Bild füllen wollen. Sie müssen als erstes die Form zeichnen, das habe ich schon vorbereitet und mit einem rechten Mausklick auf die Form können Sie über Füllung und auf den kleinen Pfeil hier sagen, dass Sie als Füllung eben nicht Farbe, sondern ein Bild haben wollen. Sie wählen sich ein Bild aus, ich mache das hier aus einer Datei, lande dann wieder in meiner Verzeichnisstruktur und wähle einfach mal hier diese Business-Frau aus. Was Sie sofort entdecken ist, dass das Bild gnadenlos verstaucht verzerrt ist und eigentlich gar nicht gut aussieht. Das können wir ganz, ganz schnell abändern, indem wir auf Bildtools Format gehen, über Zuschneiden den Füllbereich auswählen, das Bild wird entzerrt und ich muss nun durch Verschieben bestimmen, welchen Ausschnitt des Bildes ich nun gerne hätte. Machen wir das hier auch noch mal. Rechter Mausklick Füllung Bild, Bild auswählen, verzerrt, aber über Bildtools Format Zuschneiden Füllbereich ist die Verzerrung sofort weg und wir können hier einfach jetzt den Ausschnitt bestimmen. Ich kann sogar hingehen und das Bild vergrößern und dann den Ausschnitt bestimmen, außerhalb klicken und das Ganze wird übernommen. Kleines Zwischenfazit für Bilder als Füllung in Formen: Sobald wie hier in diesem Beispiel as Seitenverhältnis des Bildes nicht zur Form passt, wird das Motiv verzerrt, aber über Zuschneiden Füllbereich können wir diese Motivverzerrung ganz schnell korrigieren. Schauen wir uns nun den anderen Weg an. Ich habe hier zwei Bilder und möchte die im Nachhinein auf eine Form zuschneiden. Ich klicke das Bild an, ich habe jetzt hier oben Bildtools Format ich gehe auf Zuschneiden und ich wähle hier Auf Form zuschneiden, wähle zum Beispiel mal die Ellipse und erhalte einen Kreis und wenn ich das mit diesem Bild mache und sage: Zuschneiden auf Form und Ellipse, dann erhalte ich eine Ellipse, beziehungsweise ein Ei. Das heißt, bei der Funktion Zuschneiden, Auf Form zuschneiden wird die Form automatisch dem Seitenverhältnis des Bildes angepasst und Motive werden dabei nicht verzerrt. Trotz des Mankos der Motivverzerrung, nutze ich persönlich sehr gerne den Weg, die Methode, über Formen mit Bildfüllung. Warum? Zum einen ist es eine einfache Methode, gleich große Bilder unabhängig von Platzhaltern zu erstellen. Des Weiteren verläuft der Austausch von Bildern unproblematisch, ohne dass ich Positions und vor allem Größenveränderungen habe und die störenden Motivverzerrungen sind mit dem Zuschneidebefehl Füllbereich schnell und ganz unproblematisch zu beheben. Aber der entscheidende Grund ist: Es ist der einzige Weg, wie Sie ein eingefügtes Foto im Nachhinein mit Transparenz versehen können. Schauen wir uns das mal an: Ich füge ein Rechteck, also eine Form ein, ich mache einen rechten Mausklick drauf, ich gehe über Füllung auf Bild, ich wähle ein Bild aus. ich nehme noch mal den Business man- es ist gnadenlos verzerrt, kein Problem, ich gehe über Bildtools Format auf Zuschneiden Füllbereich, bestimme den Ausschnitt und sage: So hätte ich das gerne und nun möchte ich eben Transparenz haben. Dafür mache ich Folgendes: Ich klicke wieder das Bild an, gehe auf Bildtools Format und klicke hier auf diesen kleinen Pfeil und damit öffnet sich der Aufgabenbereich, um meine Grafik zu formatieren. Es geht um die Füllung des Bildes, also wähle ich hier den Fülleimer, ich klicke hier die Füllung an und jetzt habe ich hier einen Schieberegler, um der Füllung Transparenz zu geben. Das ist wie gesagt der einzige Weg, wie wir bei eingefügten Bildern Transparenz hinbekommen. In diesem Video haben Sie zwei Varianten kennengelernt, wie Sie Bildmaterial in Form bringen können und kennen nun die Vor- und Nachteile beider Varianten.

PowerPoint 2016: Visualisierung

Lernen Sie Tools, Tipps und Techniken kennen, um Zeichnungen, Bilder und SmartArt-Grafiken als Visualisierungsmittel in Ihren Folien zu verwenden.

3 Std. 7 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!