Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop: Ebeneneffekte

Bild im Text

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Erstellung einer Schnittmaske dient dazu, ein Bild auf die Umrisse eines Textes zu begrenzen. Zusätzlich gestalten verschiedene Ebeneneffekte den Text interessanter.
05:02

Transkript

Ein nach wie vor sehr beliebter Effekt ist der "Bild im Text"-Effekt. Also ein Bild, das auf die Umrisse eines Textes begrenzt ist. Und das ist im Prinzip eine ganz einfache Sache. Und die hat auch nur indirekt mit Ebenenstilen zu tun, denn eigentlich lösen Sie das ganz einfach mit einer Schnittmaske. Ich möchte Ihnen das mal zeigen. Und zwar dupliziere ich einfach mal den Hintergrund mit "Command" + "J" und erstelle mir dann eine Schriftebene. Mit der Taste "T" rufe ich das Textwerkzeug auf und schreibe etwas ins Bild, z. B. ... was nehmen wir da … Wir sehen hier eine Art Bokeh, also nehmen wir einfach mal das Wort "BOKEH". Und ich zieh mir das in die Mitte und drücke "Enter". Jetzt muss ich hier nur noch die Ebenenreihenfolge umkehren, also die "Ebene 1", das Duplikat der Hintergrundebene nach oben ziehen. Und alles was Sie jetzt machen müssen, um die Hintergrundebene nur in der Schrift zu sehen, ist hier eine Schnittmaske anzulegen und das geht ganz einfach entweder per Rechtsklick und Schnittmaske erstellen oder aber mit einem "Alt"-Klick zwischen diese Ebenen. Falls Sie ein Shortcut-Fanatiker sind, dann drücken Sie einfach "Command" + "Alt" + "G", dann haben Sie auch eine Schnittmaske. Und wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Denn natürlich ist jetzt duplizierte Hintergrundebene genau identisch zum Hintergrund, aber wenn ich die mal ausblende, dann sehen Sie was passiert. Also das wäre ohne Schnittmaske und das ist mit Schnittmaske, wir haben also diesen Bokeh-Effekt hier im Bild. Und was man machen kann, um das hier besser sichtbar zu machen sind zwei Dinge. Zum einen könnte ich natürlich den Hintergrund in der Helligkeit oder der Farbigkeit verändern, und ich könnte auch den Vordergrund ein wenig skalieren. Also, das mach ich einfach mal. Mit "Command" + "T" rufe ich den Transformationsrahmen auf und skaliere den ein bisschen kleiner, so dass er nicht mehr die gleiche Größe hat wie der Hintergrund und jetzt sehen wir auch schon die ersten Umrisse. Und dann würde ich vorschlagen gehen wir ganz nach unten auf den Hintergrund und fügen hier eine Einstellungsebene … nehmen wir mal die einfachste, Helligkeit und Kontrast … hinzu und senken die Helligkeit ein wenig. Den Kontrast können wir ebenfalls entweder erhöhen oder absenken. Ich würde sagen, den erhöhen wir hier mal ganz extrem und haben damit schon mal die Vordergrund-Schrift deutlich abgehoben vom Hintergrund, aber wir brauchen noch mehr. Und da kommen die Ebenenstile ins Spiel. Ich aktiviere also die Textebene, mach dort einen Doppelklick drauf und jetzt können wir anfangen ein wenig zu spielen. Entweder machen Sie es plastisch mit Abgeflachte Kante und Relief, vielleicht auch nach unten, also reingedrückt. Oder aber mit Relief an allen Kanten, das sieht manchmal auch ganz schick aus. Da würde ich Ihnen empfehlen die Tiefe dann nicht zu hoch zu nehmen und die Größe nicht ganz so groß, so dass Sie eine feine Kontur erhalten. Das sieht dann auch ganz schick aus. Dann vielleicht hier ein Schein nach außen … könnte man machen … den ein wenig größer. So. Und dann natürlich nicht so aufgesetzt, so gelblich. Also ich würde zunächst mal mit der Füllmethode spielen, Ineinanderkopieren … Sieht man dann noch was? Ja. Wird ein bisschen aufgehellt. Dadurch verschwindet die Schrift aber wieder. Vielleicht sollten wir hier mal die Helligkeit der Farbe ändern. Wenn ich mir hier mal eine Farbe aus dem Bild erausnehme z. B. Rot oder hier Grün, ... aber ich denke mal wir werden hier bei Rot bleiben … und die ein bisschen heller machen, dann wird die Schrift im Hintergrund nämlich ein bisschen aufgehellt. Und damit man die Schrift selber besser sieht, können wir hier jetzt noch einen Schein nach innen anlegen und den lassen wir am besten auf "Negativ multiplizieren", vergrößern die Größe ein wenig, nehmen uns eine angenehmere Farbe, z. B. so ein Rot-Ton, den ich ebenfalls hier etwas heller wählen würde und dann können wir mal hier durchfahren, vielleicht sieht etwas anderes noch viel besser aus. Also immer etwas herumspielen kann nicht schaden, denn da kommt man mitunter auf Ergebnisse, die einem selbst so gar nicht eingefallen wären z. B. dass das Blau vor dem roten Hintergrund auch ganz gut aussehen kann. Okay,dann klicke ich hier mal auf OK. Ich lass das mal so bei dem Blau und würde jetzt gerne noch einen Schlagschatten hinzufügen. So. Schlagschatten dazu, dann den Abstand einstellen und die Weichheit des Schlagschattens also in diesem Fall die Größe, so heißt das hier, etwas erhöhen und dafür die Deckkraft etwas zurückfahren und damit hätten wir einen interessanten Effekt erzielt, der uns das Wort Bokeh nochmal näher bringt was das bedeutet, und das Wort selbst ist ebenfalls mit diesem Bokeh gefüllt. Und damit es noch deutlicher wird, könnte man auch den Hintergrund nochmal weichzeichnen, aber all das kreative Weiterspielen dieser Idee, dass Sie einfach eine Schnittmaske machen und damit ein Bild innerhalb von Text sichtbar machen, das überlasse ich jetzt mal Ihnen. Also viel Spaß mit den Ebenenstilen und der Schnittmaske. Nehmen Sie sich einfach mal Texte vor und visualisieren Sie die Inhalte dieser Texte einfach, indem Sie ein passendes Bild in Schnittmaske zu diesem Text versetzen.

Photoshop: Ebeneneffekte

Erfahren Sie, wie Sie die Ebeneneffekte und Ebenenstile in Photoshop in Ihren Grafiken und Fotos verwenden, um Schlagschatten, Konturen oder Licht- und Glanzeffekte zu erstellen.

3 Std. 22 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!