Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Word für Studierende und Wissenschaftler

Bild einfügen und die Größe anpassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video sehen Sie, wie Sie in Word ein Bild in einen leeren Absatz einfügen und zusätzlich die Größe anpassen können.
05:54

Transkript

Sicher werden Sie die eine oder andere Abbildung in Ihre wissenschaftliche Arbeit einfügen müssen und Word bietet viele Funktionen bezüglich Layout oder Bildbearbeitung. In diesem Video zeige ich Ihnen zunächst, wie Sie Bilder in einen leeren Absatz einfügen und anschließend die Bildgröße anpassen können. Zum Einfügen des Bildes füge ich also zunächst einen leeren Absatz in mein Dokument ein und gehe dann auf die "Einfügen"-Registerkarte. Dort finde ich in der Gruppe "Illustrationen" die Schaltfläche "Bilder". Klicken Sie sich jetzt zum Speicherort Ihrer Bilder durch, in meinem Beispiel ist das der Ordner "Bilder" und der Unterordner "Gespeicherte Bilder". Ich klicke das Bild an, das ich einfügen möchte, und klicke anschließend unten im Dialogfeld "Grafik einfügen" noch einmal auf "Einfügen". Daraufhin steht nun mein Bild in diesem leeren Absatz und Sie sehen gleichzeitig Ziehpunkte um den Markierungsrahmen des Bildes. Auch wird Ihnen eine Schaltfläche mit Layoutoptionen bereits angeboten. Wichtig für die weitere Bildbearbeitung in Word ist aber auch, dass gleichzeitig mit dem Einfügen des Bildes die Registerkarte "Bildtools" auf dem Menüband erscheint. Auf ihr finden Sie alle weiteren Funktionen und Befehle für die Bildbearbeitung. Um nun die Größe meines Bildes anzupassen, gehe ich nun auf der "Bildtools"-Registerkarte in die Gruppe "Größe" und gebe beispielsweise einen neuen Wert für die Höhe ein. Ich gebe hier zum Beispiel fünf Zentimeter ein und Sie merken, sobald ich nach der Eingabe des Maßes die Enter-Taste gedrückt habe, ist das Bild gleichmäßig erweitert worden, sprich, der Wert für die Breite wurde von Word automatisch angepasst. Den Grund für diese Standarteinstellung können Sie nachsehen. Klicken Sie dazu rechts neben dem Gruppennamen auf diese kleine Schaltfläche. Im Dialogfeld "Layout" unter dem Reiter "Größe" finden Sie nun die aktuellen Werte verzeichnet. Gleichzeitig ist hier angegeben, um wie viel Prozent ich das Bild skaliert habe. Wichtig ist diese Einstellung: "Seitenverhältnis sperren". Wenn hier das Häkchen gesetzt ist, bedeutet das, dass Größenänderungen in Höhe oder Breite jeweils entsprechend angepasst werden. In diesem Dialogfeld finden Sie darüber hinaus Angaben zur Originalgröße des Bildes und eine Schaltfläche, mit der Sie wieder zum Ursprungszustand zurückkehren können; dann müssen Sie hier auf "Zurücksetzen" klicken. Ich klicke jetzt hier auf "Abbrechen". Eine weitere Methode, die Größe des Bildes zu verändern, sind die bereits erwähnten Ziehpunkte. Wenn Sie das Bild gleichmäßig erweitern bzw. verkleinern wollen, müssen Sie die Ziehpunkte an den Ecken des Bildes benutzen. Sie berühren einen dieser Punkte mit dem Mauszeiger bis der Doppelpfeil erscheint, drücken dann die Maustaste und ziehen das Bild mit gedrückter Maustaste auf die gewünschte Größe. Das funktioniert natürlich in beide Richtungen. Sobald die Größe Ihren Vorstellungen entspricht, lassen Sie die Maustaste los. Kurz vorführen möchte ich Ihnen noch die Ziehpunkte in der Seitenmitte. Diese erweitern das Bild nicht gleichmäßig, sondern nur in die jeweils angegebene Richtung. Sprich, wenn ich hier diesen Ziehpunkt bediene, mache ich das Bild schmaler und an dieser Stelle verringere ich die Höhe oder kann es in die Länge ziehen. Dabei wird das ursprüngliche Seitenverhältnis des Bildes nicht berücksichtigt. Deswegen kehre ich jetzt für mein Bild über die Schaltfläche "Rückgängig" wieder zum ursprünglichen Seitenverhältnis des Bildes zurück. Damit haben Sie nun die Methoden kennen gelernt, wie Sie in Word ein Bild in einen leeren Absatz einfügen und die Größe an Ihre Vorstellungen anpassen können. Zum Schluss noch ein kurzer Hinweis. Wenn Sie ein Bild sehr stark vergrößern, sollten Sie dabei die Auflösung des Bildes im Blick behalten. Denn ist diese zu gering, kann das Bild beim Ausdruck verpixelt erscheinen. In diesem Fall ist es dann angebracht, die Bildgröße wieder etwas zu verringern. Wenn Sie sich jetzt noch fragen, welche Dateiformate versteht Word eigentlich, dann lautet die Antwort: "Sehr viele". Welche das im Einzelnen sind, können Sie noch einmal nachsehen, indem Sie auf der "Einfügen"-Registerkarte noch einmal auf die Schaltfläche "Bilder" klicken. Wenn Sie neben dem Dateinamen auf das Listenfeld für die Grafikformate gehen und dieses Listenfeld durch Anklicken der Pfeilschaltfläche aufklappen, erhalten Sie die konkrete Antwort auf Ihre Frage.

Word für Studierende und Wissenschaftler

Erstellen Sie wissenschaftliche Arbeiten gekonnt und effizient mit Microsoft Word (für Windows) und diesem Video-Training.

5 Std. 4 min (62 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!