Photoshop: Bewegte Bilder

Bierflasche: Die Aufnahme

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Flüssigkeiten und Behälter eignen sich gut für animierte Bildinhalte. Hier ein Beispiel von ein paar Bierflaschen im Studio. Prost!
05:39

Transkript

Bei dieser Aufnahme, die jetzt folgt, habe ich mal zwei Produkte aus dem Studio, aus meinem Studio mitgebracht, weil wir relativ häufig Getränke fotografieren und das hat mich mal inspiriert zwei Bierflaschen zu fotografieren und auch da eine Bewegung reinzubauen und zwar wirklich eine Bewegung, die eigentlich überhaupt nicht auffällt. die man wirklich erst auf den zweiten Blick sieht, die also wirklich ganz dezent ist und die nicht da stattfindet, wo der Betrachter sie erwartet. Also ich habe zwei Bierflachen aufgebaut, die ich sehr weitwinkelig fotografiere, sodass sie im Prinzip auseinander von oben gehen und habe einen Verschluss geöffnet und wir kennen ja alle diesen "Plopp", den die Flasche macht und jeder erwartet natürlich, wenn er weiß, dass sich im Bild etwas bewegt, dass es genau dieser "Plopp" ist und genau der wird es natürlich nicht sein. Ich habe mir etwas anderes einfallen lassen und aus diesem Grund sorgen wir jetzt erst mal bei der vorderen Flasche für die richtige Frische im Bild und die erzeuge ich immer, indem ich einfach mit einem ganz feinen Zerstäuber anfange, möglichst oben - direkt auf dem Flaschenhals nicht - aber da, wo die Flüssigkeit, also in dem Fall müsst es das Bier sein, sitzt. Da beschlägt eine Flasche und da sprühe ich die mal ganz vorsichtig ein. Die Flasche ist natürlich wie immer extrem sauber und dann sieht man, wie toll diese Tröpfchen da drauf stehen bleiben und je mehr ich da drüber gehe mit dem Sprühen, umso größer werden die und jetzt gehe ich an dieser Seite hier ein bisschen größer drüber. So, jetzt werde ich schon anfangen, meine Kamera einzustellen und hier den Clip mitlaufen zu lassen. Und dann lassen wir ihn hier laufen und jetzt werde ich dafür sorgen mit der Pipette, dass ich einen Tropfen, nur hier oben, nur einen einzigen Tropfen zum Laufen bringe. Das wird der Tropfen hier sein, der genau im Bild steht, der bleibt da stehen, obere Kante Bild und jetzt soll er im Bild gleich runterlaufen. Das war es schon. Die Pipette, die jetzt im Bild ist, die werde ich nachher mit einer Ebenentechnik wieder ausblenden können und ich mache das nochmal, aber der war schon sehr gut. Das ist meistens erst der siebte, achte Versuch, dass der Tropfen so toll an der Stelle runterläuft, wo ich ihn haben möchte. Der läuft etwas langsamer, da kommt jetzt von oben etwas Flüssigkeit dazu. Jetzt läuft er langsamer weg und ich weiß es jetzt schon, dieser Clip wird es sein, das wird die Belichtung sein, weil der ist so langsam gelaufen und Sie sehen schon, ich kann hier viele Versuche machen und kann so doch relativ genau festlegen, ob mein Tropfen sehr schnell oder sehr langsam von der Fläche runterläuft. Der läuft sehr, sehr langsam, der kriegt von oben ein bisschen Flüssigkeit dazu und jetzt wird er gleich laufen. Da braucht man ein klein wenig Geduld und jetzt läuft er ganz langsam die Flasche runter. Genau diesen Tropfen, der ist es, der unser bewegtes Bild ausmachen wird. Der alleine wird das Bild bestimmen und unser bewegendes und bewegtes Objekt im Bild sein. Ich freue mich hierbei sehr auf die Nachbearbeitung und darauf, dass wir das fertige Bild zusammen anschauen können. So, das war es soweit mit der Aufnahme unserer Bierflaschen und vielleicht als Tipp, es kann sein, dass der ein oder andere es gerne mal nachfotografieren möchte und sich jetzt fragt, wie denn diese Tropfen so toll auf der Bierflasche stehen und ich habe ja gesagt, die Bierflasche ist gut poliert und jetzt verrate ich dann auch, womit sie poliert ist. Wenn Sie einmal einen ganz einfachen, handelsüblichen Badreiniger nehmen und die Bierflasche damit einsprühen, lassen Sie es drei, vier Minuten einziehen, wirken und polieren dann einfach nur mit einem Papiertuch ab. Richtig schön polieren die Flasche, dass sie ganz glatt wird und dann sprühen Sie mal Ihren feinen Wassernebel da drauf und Sie werden sehen, wenn Sie nicht ganz weiches Wasser bei sich zu Hause haben, wie tolle und kleine Tropfen sich darauf abbilden und wie toll die auch vor allem da drauf stehen bleiben und genau so machen wir es auch in der Werbefotografie, dass wir die Tropfen wirklich auf diese Art sehr fein modellieren können. Kleine Tropfen, ganz wenig sprühen, mehrmals drüber sprühen und die Tropfen werden immer größer. Also Sie können auch die Tropfengröße auf diese Art modellieren. Und der zweite Tipp, Sie haben das gesehen, ich habe nicht viele Tropfen laufen lassen, ich habe keine nasse Flasche generiert, sondern ich habe wirklich nur in der Flasche ganz appetitlich einen einzigen Tropfen runterlaufen lassen. Das ist wichtig, damit es wirklich auch seine Wirkung nicht verfehlt und wir einen kleinen Blickpunkt im Bild generieren. Soweit meine Tipps zu dieser Aufnahme und wenn Sie es irgendwann mal probiert haben und ich irgendwann mal eine Aufnahme mit Bierflaschen von Ihnen sehe, würde ich mich sehr freuen.

Photoshop: Bewegte Bilder

Lassen Sie sich zeigen, wie Sie mit Photoshop ab Version CS6 aus Ihren Studioaufnahmen beeindruckend bewegte Bilder schaffen können, die den Betrachter in Erstaunen versetzen.

56 min (9 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!