Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013: Power Query

Beziehungen im OData-Feed nutzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In einem OData-Feed können auch Beziehungen wie in einer Datenbank bereitgestellt werden. Im Handumdrehen kommen Sie so an die richtigen Daten oder können gleich eine Kundenliste mit der Anzahl Bestellungen ziehen.
04:22

Transkript

In einem OData-Feed können auch Beziehungen, wie in einer Datenbank bereitgestellt werden. Im Handumdrehen kommen Sie so an die richtigen Daten oder können gleich eine Kundenliste mit Anzahl Bestellungen ziehen. Obwohl sich diese Daten ja physisch vielleicht in zwei Tabellen befinden. Nun zum Beispiel, werde ich jetzt hier über Power Query wieder auf meinen OData-Feed der Firma zugreifen. Ich werte den Befehl aus und kopiere mit Steuerung+V wieder die URL hinein, die ich bekommen habe. Das ist übrigens die Beispieldatenbank von Microsoft, die Sie natürlich für einen Test genau gleich auch nutzen können. Ich bestätige mit OK. Ich möchte dieses Mal eine Kundenliste haben und so eine Kundenliste, wo ich dann sehe, wie viele Bestellungen, die einzelnen Kunden bei uns getätigt haben. Ich wähle also hier bei den "Customers" bei den Kunden bearbeiten und schmeiße mal alles raus, was wir nicht brauchen. So vom Kunden selber, möchte ich nämlich nur noch haben den Code, den Firmennamen, City und Land. Und jetzt sehen Sie, hier gibt es eine Spalte "Orders", mit diesem speziellen Zeichen und das bedeutet, dass im Hintergrund in diesem OData-Feed eine Beziehung zwischen der Tabelle Customers, also Kundentabelle und Orders dementsprechenden Bestellungen gib. Und wenn ich so ein Zeichen hier sehe und hier unten Table, dann weiß ich da hängt eine weitere Tabelle dran. Kann hier jetzt klicken und sagen, welche Informationen ich aus der anderen Tabelle hier auch noch haben möchte. Und mich interessiert die Bestellnummer, hier also OrderID. Ich möchte alle Bestellungen haben, die die einzelnen Kunden getätigt haben. Das hier nehme ich weg OK und jetzt sehen sie kommt der Kunde nicht nur noch einmal vor, sondern jetzt werden hier jede einzelne Bestellung des Kunden wird hier aufgelistet. Die nächste Spalte, die kann ich noch raus schmeißen, die brauchen wir nicht für unsere Auswertung. Im Moment ist so, dass ich all die Bestellungen habe, die die Kunden getätigt haben, aber ich möchte die Auswertung natürlich nicht so haben. Ich möchte pro Kunde nur eine Zeile haben und er soll zählen wie viele OrderIDs er jetzt hier drin hat. Das mache ich wieder über den "Gruppieren nach" Befehl, ich wähle also hier oben "Gruppieren nach". Ich sage jetzt nach welche Spalte ich gruppieren möchte. Das kann jetzt sein der Kundencode oder die Firma, ich nehme mal den Code und sage ich möchte die Bestellungen, als Spaltenüberschrift soll stehen Bestellungen und er soll die Zeilen zählen. Die Air pro CustomerID also pro Kundencode findet. Ich mache mal OK und Sie sehen die Auswertung stimmt schon, aber ich möchte natürlich die weiteren Informationen wie heißt der Kunde, woher kommt der Kunde möchte ich natürlich auch sehen. Kein Problem ich gehe hier nochmals in die gruppierten Zeilen und sage "Einstellungen bearbeiten" und ich kann hier oben ja, mehrere Spalten dazu nehmen, weil Sie haben gesehen vorher das sind ja wiederholte Daten, also pro Kunde steht ja dann immer das Gleiche vorne, darum kann ich jetzt sagen mit plus kein Problem ich hole auch den Namen noch dazu. Und ich hole mir hier noch die City dazu und ich hole mir auch noch das Land dazu, weil das eh diese Daten über den einzelnen Kunden pro Bestellung gleich ist, kann ich das hier dazu holen und meine Liste jetzt mit OK genauso darstellen, wie ich das möchte. Sie wissen nun auch wie Sie bestehende Beziehungen in einem OData-Feed für ihre Auswertung nutzen können.

Excel 2013: Power Query

Sehen Sie, wie Sie mit dem Excel-Add-In Power Query Daten aus unterschiedlichsten Quellen einlesen und gleich beim Import perfekt für die Nutzung in Excel vorbereiten.

3 Std. 55 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2015

Dieses Video-Training verwendet Power Query mit Excel 2013. Das Add-In ist auch für Excel 2010 verfügbar. Die im Training gezeigten Vorgehensweisen funktionieren in Excel 2010 analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!