Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2013: Power Query

Beziehungen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie möchten Daten aus verschiedenen Tabellen oder Datenquellen verbinden? Kein Problem, mit Power Query geht das auch ohne SVERWEIS. Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Aufgabe lösen können.
07:43

Transkript

Sie möchten Daten aus verschiedenen Tabellen oder Datenquellen verbinden? Kein Problem, mit Power-Query geht das auch ohne SVERWEIS. Ich zeige Ihnen nun, wie Sie diese Aufgabe lösen können. Ich hab' zwei Beispiele vorbereitet. Das erste ohne Power-Query. Das heißt ich kann ab Excel 2013 zwei Tabellen auch unter den anderen verknüpfen ohne Power-Query. Sie sehen also diese Bestellungen und hier diese Kategorien, diese Daten sind beide in Excel eingegeben, wenn ich da reinklicke, kommt rechts nicht irgendwie das Fenster für die Abfragen zu bearbeiten von Power-Query, das heißt die sind also fix hier eingegeben oder wurden hier reinkopiert und ich muss jetzt eine Auswertung machen, Zum Beispiel mit Pivot, wo ich auswerten möchte pro Kategorie wieviel Umsatz haben wir gemacht. Mein Problem ist, ich habe hier hinten nur eine Zahl, das heißt einen Kategoriecode, keinen Text, ich möchte natürlich nachher, dass ich schön sehe Gewürze, Getränke und so weiter, wieviel Umsatz haben wir da gemacht und nicht einfach nur eine Zahl. ich habe diese Informationen hier auch auf einem zweiten Blatt, aber nicht bei den entsprechenden Daten, die ich auswerten möchte. Jetzt könnte ich natürlich hierhin gehen, hier hinten eine Spalte anhängen mit SVERWEIS und so die Informationen rüberholen. Das würde rein thoretisch natürlich gehen, müssen Sie dann aber immer pflegen, wenn neue Artikel dazukommen, müssen Sie die Formel vielelicht weiterkopieren, und so weiter. Mehr Dynamik kriegen Sie hin, wenn Sie 2 Tabelle miteinander verknüpfen oder sogenannt in Beziehung bringen. Dass das geht, müssen die Tabellen als Tabelle formatiert sein. Das ist bei dieser Tabelle schon bereits gemacht worden. Sie sehen hier oben die Tabellentools sind aktiv. Ich wechsele mal zu der zweiten, kleinen Hilfstabelle, die wurde noch nie als Tabelle formatiert, also Cursor in die Tabelle und hier sagen als Tabelle formatieren, den Befehl finden Sie im Start-Register. Ich wähle hier entsprechend auch ein Format aus, so, ich gebe der Tabelle auch gleich den entsprechenden Namen hier oben Zum Beispiel TBL_Kat für Kategorie. Beide Tabellen haben also jetzt einen Tabellennamen und wenn Sie das gemacht haben, dann ist unter der Registerkarte-Daten auch die Scahltfläche Beziehung aktiv. Falls die mal nicht aktiv ist, haben Sie genau diesen ersten Schritt vergessen, die Tabellen als Tabelle zu formatieren, nur dann ist dieser Befehl hier möglich. Ich wähle den nun aus, sag hier drin ich möchte eine neue Beziehung definieren und Sie sehen, ich muss jetzt hier die Tabelle auswählen und er will als erste Tabelle die Fremdtabelle, also die n-Seite, das heißt da, wo der Schlüssel mehrmals vorkommt, wo wir haben den Kategoriecode, das ist das Schlüsselfeld zwischen beiden Tabellen und hier steht eben das Feld nachher, eben die Fremdseite, das wäre Kat-Code, die Fremdseite hätten Sie besser hier vorne angeschrieben, weil das ist ja die Tabelle, wo ich das bestimmen muss. TBL_Bestellungen, da kommt also dieser Code j mehrmals vor, das möchte ich verbinden mit meiner Kategorien-Tabelle über das gleiche Feld, das wird immer von Vorteil, wenn die Spalten gleich benannt sind, dann ist es hier drin einfach. Geben wir also die Tabellen an, plus das Feld, das war's schon, OK, schließen und jetzt kann ich eine Pivottabelle dadraus bauen über Einfügen eine ganz normale Pivottabelle, Ich nehme die Bestellungen, dass ich dann beide Tabellen zugreifen kann, muss ich sagen den Datenmodell hier unten hinzufügen, sonst klappt das nicht mit mehreren Tabellen. Ok, jetzt habe ich hier Bestellungen, kann hier oben jetzt wechseln auf alle und Sie sehen, ich habe jetzt auf beide Tabellen Zugriff, kann jetzt also aus der Tabelle Kategorie und aus der Tabelle Erstellung irgendwas rausnehmen hier und schon habe ich pro Kategorie den Umsatz summiert. Und das erste Beispiel, das war jetzt komplett ohne Power-Query. Also mit Beziehungen kann ich ab Excel 2013 auch sonst arbeiten. Ich schließe jetzt dieses Beispiel hier und zeige gleich, wie mache ich es mit Power-Query. Hier habe ich genau fast die gleichen Daten reingeladen, aber aus einer CSV-Datei, Sie sehen hier rechts die entsprechende Abfrage, wo ich das reingeholt habe und ich habe auch hier diese kleine Hilfstabelle hier also in Excel gepflegt und erfasst wurde, die nicht verbunden ist, wo ich auch die Zuorndnungen dieser Codes habe. Diese Daten habe ich, wie gesagt nicht über eine Abfrage reingeholt und dass ich die jetzt da natürlich verbinden kann, muss ich über Power-Qery die jetzt auch mal dazuladen, dass ich darauf zugreifen kann, sage also unter Power-Query, hier von Tabelle, dass ich Exceldaten habe, die ich auch reinladen möchte, so das reicht schon, sage Schließen und Laden und jetzt möchte ich ja in meiner Abfrage der Bestellungen hier diesen Wert auch dazuholen und eben ohne SVERWEIS. Das heißt ich muss jetzt diese Abfrage hier entsprechend anpassen über einen Rechtsklick bearbeiten, ich sage jetzt in Power-Query, ich möchte die Afragen zusammenführen, und zwar die, die ich eben habe, plus jetzt noch diese Kategorientabelle, die ich auch als Abfrage reingeladen habe und muss jetzt wieder entsprechend die Spalte hier angeben, wo er eine Verbindung machen kann. Und jetzt möchte ich nur übereinstimmende Zeilen einbeziehen, das heißt ich will natürlich überall eine Wertzuweisung haben. Gut Sie könnten es auch weglassen, dann fehlen aber eventuell dann Informationen, das müssen Sia halt besser bestimmen, sollen dann leer machen, wenn er den Kategoriecode nicht findet, oder was soll er tun. Das könen Sie ein bisschen hier mit diesem Häkchen steuern, Sie sehen aber auch bei mir es passt, also ich habe für alle Daten schöne, saubere Zuordnung, das kann ich hier unten erkennen. OK, jetzt habe ich hier in Power-Query diese neue Spalte und kann über dieses Zeichen hier oben jetzt sagen, welche Information ich hier dazuholen möchte und ich möchte diesen ausgeschriebenen Kategorienamen haben, ok, so, und jetzt die ist geschehen, die Daten stehen schon da, ich kann sagen Schließen und Laden und kann aus diesen Daten jetzt eine Pivottabelle, oder natürlich wenn sie im Powerpivot wäre, genau gleich eine Powerpivottabelle bauen, ich saga jetzt einfügen Pivottabelle. Hier muss ich jetzt dieses Häkchen nicht setzen zwingend, zwingend, weil das ist in den gleichen Tabelle drin, sind also nicht zwi Tabellen, sondern ich habe hier alles in einer Abfrage drin mit diesen Zusammenführen, OK, habe also dieses Feld hier drin, das hätte ich vielleicht noch ein bisscheh besser benennen sollen. Und den Umsatz habe ich auch gleich hier drin und Sie sehen ich komme so genau zum gleichen Ziel. Viele Wege führen nach Rom, welchen Sie gehen, oder wie Ihre Daten aufgebaut sind, das sehen Sie, je nachdem wählen Sie die erste Variante oder die zweite Variante. So, nun können Sie auch den Trick 99, wie Sie ganz einfach und schnell zwei Tabellen verknüpfen können, ich finde das genial.

Excel 2013: Power Query

Sehen Sie, wie Sie mit dem Excel-Add-In Power Query Daten aus unterschiedlichsten Quellen einlesen und gleich beim Import perfekt für die Nutzung in Excel vorbereiten.

3 Std. 55 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2015

Dieses Video-Training verwendet Power Query mit Excel 2013. Das Add-In ist auch für Excel 2010 verfügbar. Die im Training gezeigten Vorgehensweisen funktionieren in Excel 2010 analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!