Magento Grundkurs (2012)

Bezeichnungen

Testen Sie unsere 1985 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit Kunden im Frontend Informationen mit einer korrekten Bezeichnung sehen, verlangt Magento die Eingabe einer Bezeichnung für das Artikelattribut im Back- und Frontend.
04:09

Transkript

Damit Ihre Kunden im Frontend auch die korrekten Informationen mit einer richtigen Bezeichnung sehen können, werden wir nun noch die Bezeichnung unseres Artikelattributs sowohl im Backend als auch im Frontend eintragen. Wir können dies in der Gruppe Bezeichnungen tun. Wichtig hierbei ist, dass Eingabewerte, die hier nicht gefüllt werden, ihre Werte automatisch aus dem Admin-Feld beziehen. Betreiben Sie also ausschließlich einen deutschsprachigen Shop, würde es ausreichen, das Admin-Feld zu füllen und alle anderen Felder leerzulassen. Das könnte beispielsweise so aussehen. Sie können sich aber auch dazu entschließen, im Admin-Bereich eine andere Bezeichnung zu verwenden als im Frontend. In diesem Fall würden Sie dann auch in die jeweiligen Frontend-Felder einen Wert eintragen. Bedenken Sie bitte: Jeden Wert, den Sie hier eintragen, wird Magento auch in der Datenbank ablegen. Ein automatisches Fallback, d. h. ein automatisches Beziehen eines nicht eingegebenen Wertes von einem Admin-Wert, bedeutet keine Eingabe in der Datenbank und damit weniger Last auf der Datenbank beim Aufruf einer Artikeldetailseite im Frontend. Es ist also stark davon abhängig, wie Ihre Konfiguration im Backend aussieht, wie schnell Ihr Shop im Frontend läuft. Jetzt haben wir hier ausschließlich die Bezeichnungen, die dem Textfeld vorangestellt werden. Sollten wir statt einem einzeiligen Textfeld beispielsweise eine Dropdown-Auswahl benutzen, dann können wir in den Bezeichnungen Optionen nicht nur das eigentliche Label, also den Text vor dem Eingabefeld, definieren, sondern auch die dazugehörigen Attributwerte, d. h. die Werte, die im Dropdown selbst angezeigt werden. Dazu können wir beliebig viele Optionen hinzufügen und diese mit Werten füllen. Auch hier funktioniert es genauso wie bei den Bezeichnungen selbst. Leergelassene Felder beziehen ihre Information immer aus dem Admin-Wert. Beim Anlegen oder Ändern dieser einzelnen Optionswerte kann es sein, dass Sie ab und zu Werte umsortieren müssen. Dafür bietet Magento das "Reihenfolge"-Spaltenfeld. Es ist relativ simpel, hier eine Reihenfolge festzulegen. Und auch hier möchte ich wieder auf den Tipp hinweisen, dass Sie anstatt 1, 2, 3, 4 mit 10, 20, 30, 40 arbeiten, um die Reihenfolge später geschickt umsortieren zu können. Sie könnten dann einen neuen Wert mit 15 beispielsweise zwischen der 20 und der 10 platzieren, ohne dass Sie alle nachfolgenden Einträge händisch bearbeiten müssen. Zusätzlich können wir beim Anlegen des Artikels einen dieser Werte in unserem Dropdown bereits vorausgewählt darstellen lassen. Dazu setzten wir einen der RadioButtons in der Spalte "Standard". Die Information kann ich nun speichern. In meinem Fall hier werde ich diese Änderung jetzt wieder rückgängig machen, da unser Eingabetyp für das Länge-Feld einer DVD kein Dropdown, sondern ein einzeiliges Textfeld sein soll. Die Bezeichnungen für das Backend reichen vollkommen aus. Und ich speichere das Attribut. Sie haben also in diesem Video gesehen, wie Sie die Eigenschaftswerte eines Dropdownfeldes definieren, wie Sie die jeweilige Übersetzung für die Dropdown-Werte hinterlegen. Und gerade das ist wichtig, wenn Sie Produkteigenschaften definieren. Denken wir beispielsweise an einen Artikel mit einer Farbe. Die Farbe an sich ändert sich nicht, d. h. der Geltungsbereich unseres Attributs Farbe ist global. Die sprachliche Aufgabe der Farbe hingegen ändert sich durchaus. Die Farbe Rot in Deutschland wird "rot" genannt. Die Farbe Rot in Amerika wird "red" genannt. Letzten Endes verändert sich der Artikel selbst allerdings nicht. Der ist immer noch rot. Wie wir dieses Rot textlich im Frontend darstellen, ist Aufgabe der Bezeichnungen des Dropdowns. Bedenken Sie dies bitte unbedingt bei der Planung Ihrer Artikelattribute.

Magento Grundkurs (2012)

Lernen Sie als Einsteiger in die E-Commerce-Plattform Magento die Grundlagen kennen und lassen Sie sich als versierter Anwender neue Möglichkeiten und wichtige Tricks erklären.

10 Std. 14 min (135 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!