Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop für Illustratoren: Model Sheet erstellen

Betrachtung der Vorlage

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Model Sheets entstehen selten aus dem Nichts: Für gewöhnlich setzen sie auf eine Zeichnung oder Illustration auf. Betrachtet man solch eine konzeptionelle Vorlage, lassen sich daraus wichtige Schlüsse für die weitere Arbeit am entsprechenden Model Sheet ziehen.
04:04

Transkript

Model Sheets entstehen in den aller seltensten Fällen aus dem Nichts, also das heißt, das es überhaupt gar keine Vorlage gäbe, dass man eine Figur oder ein Charakter direkt mit einem Model Sheet definiert. Das passiert eigentlich sehr selten. Was viel häufiger der Fall ist, ist dass man eine Konzeptzeichnung vorliegen hat von einer Figur. Hier in diesem Fall ist so ein roboterartiges Ding, und auf Grundlage so einer Vorzeichnung erstellt man dann das Model Sheet. Und hier ist es durchaus angebracht mal darauf hinzuweisen, dass es durchaus eine Kunst ist, also eine perspektivische Zeichnung aus einer ganz bestimmten Ansicht, dann ein funktionierendes Model Sheet zu entwickeln, denn in so einer Zeichnung hat man natürlich alle möglichen Freiheiten. Damit meine ich, dass man in so einer Zeichnung teilweise Dinge machen kann, die in einem Model Sheet am Ende nicht mehr funktionieren. In diesem Fall hier ganz konkret würde mir als erstes zum Beispiel ins Auge stechen, dass wenn man die beiden Ansatzpunkte der Arme hier vergleicht, dieser Ansatzpunkt hier wahrscheinlich viel weiter hinsitzen müsste, also wahrscheinlich also diese Ansicht gar nicht mehr sichtbar wäre, die hat also der Künstler, wer auch immer das war, sich Freiheiten genommen, damit die Illustration an sich schöner aussieht, aber er hat damit die Realität, die dreidimensionale Realität, ein wenig gebogen und zurecht gerückt. Und das sind dann so die Punkte, die bei der Erstellung eines Model Sheets wirklich dann zu Knackpunkten werden können. Letztendlich ist dann derjenige, der das Model Sheet erzeugt, die Qualitätsicherung und als Gestalter eines Model Sheets muss man so zu sagen die kleinen Fehler, die der Konzeptartist vielleicht hier und da gemacht hat, auch mal ausbügeln. Das ist letztendlich aber auch das Spannende daran, dass man so ein bisschen zum Architekten wird, ein bisschen Ingenieur wird und sich wirklich fragen muss, Okay, das, was da gezeichnet wurde, das überprüfe ich doch mal, ob das überhaupt funktioniert. Und dann ist es auch die Verantwortung des Künstlers, der das Model Sheet erstellt, dass dann wirklich was dabei rauskommt, was man auch in 3D umsetzen kann. Haben hier noch ein paar Worte zu der Gestaltung dieses Concept Artworks, wenn wir Glück haben, kriegen wir eine Vorlage, wo noch ein paar Ebenen drin sind, hier zum Beispiel ist die Kolorierung, also diese Schattierung hier, getrennt von der Zeichnung. Ich kann also diese Kolorierung ausblenden und dadurch wird die Linienzeichnung viel besser sichtbar. Ich kriege vielleicht über das eine oder andere Element einen besseren Eindruck, weil ich es einfach klarer sehen kann, weil es nicht so sehr eine Schattierung verschwindet. Auf der einen Seite ist es also von Vorteil, wenn man hier wirklich so eine Zeichnung hat, auf der anderen Seite finden wir aber in den Schattierungen natürlich auch Anhaltspunkte, dafür wieder so eine Form gedacht ist, denn zum Beispiel auf diesen großen voluminösen Unterarmen, da deutet jetzt diese Schattierung an, dass es sich hierbei um zylindrische Formen handelt, dass es also wirklich rund ist. Es hätte ja auch sein können, dass es so ein bisschen kantig aussieht. Da hätte dann die Schattierung auch jeweils Informationen darüber gegeben. Also hier lohnt es sich wirklich, sich die Vorlage genau anzuschauen und zu sehen, welche Anhaltspunkte hat der Konzeptkünstler mir denn da jetzt gegeben, an den wie fernen kann ich diese in mein Model Sheet übernehmen. Aber grundsätzlich ist das hier eine ganz gute Ausgangsbasis, um ein Model Sheet zu erstellen. Das ist jetzt also unsere Vorlage und hiermit wollen wir jetzt weiter arbeiten.

Photoshop für Illustratoren: Model Sheet erstellen

Lernen Sie, wie Sie eine 2D-Figur für ihre 3D-Umsetzung zum Beispiel in einem Computerspiel vorbereiten.

1 Std. 24 min (12 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!