Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Beschreibung integrieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ausführlichere Informationen zu einem Panoramastandort Ihrer Tour können Sie in einer Beschreibung hinterlegen, die Sie dann im Interface abhängig von Ereignissen und Klicks ein- oder ausblenden.

Transkript

Neben den Titeln, die wir in das Panorama integrieren können, in die Benutzeroberfläche des Panoramas, gibts als zweites Textelement noch das Modul "Beschreibung". Das finden wir auch hier in der "Text-Zone" und das mache ich Mal mit einem "Doppelklick" hier in mein Projekt rein, in die Oberfläche. Und wir schauen uns jetzt mal an, was wir dort alles einstellen können. Und ich möchte mal die Beschreibung, dass sie einfach zunächst einmal am linken Rand steht und sie später auch ein- oder ausblenden lässt. Dann lassen wir im Moment mal noch außen vor, weil wir noch kein Interface-Element haben, mit dem wir das steuern können. Aber das geht jetzt mal drum, dass wir hier nur einfach die Beschreibung zu dem jeweiligen Panorama verfügbar haben. Das ist auch standartmäßig hier dann schon unter der Rubrik "Anzeige" aktiviert. Also wir können hier die Beschreibung zu einem Hot Spot, wir können die Beschreibung zum Panorama, zur Gruppe oder zum aktuellen Projekt hier einbauen. Das geht auch mehrfach. Das heißt, wir können auch dieses Ding Duplizieren und mehrere Beschreibungen einbauen. Ich sage jetzt mal Folgendes, ich hätte ganz gerne hier, dass wir die Arealbreite mal, sagen wir mal, ungefähr ein drittel des Screens machen. Hier muss man ein bisschen aufpassen, weil der Text hat eine fixe Größe, also die Typography und die Anzahl der Buchstaben. Und wenn man dann den Screen zusammenschiebt, dann muss man gucken, dass man hier ein bisschen Platz lässt, und die Arealhöhe, man sollte es üblicherweise in Prozent angeben. In Pixel das fix zu machen ist meistens nicht so eine ganz gute Idee. Dann ist es auf großem Bildschirm zu klein, auf kleinem Bildschirm zu groß, passt eventuel nicht. Dann außerdem muss man bei fixen Bemaßungen und Pixeln ein bisschen drauf aufpassen, dass man auch längere Texte darein bekommt, falls es welche gibt. Und da muss man natürlich ein bisschen abfegen und anpassen, ob das entsprechend funktioniert. Die Hintergrungfarbe möchte ich auch mal so leicht transparent machen, so dass das Panorama noch durchscheint. Also wir haben hier wieder weiß und wir haben schon bei anderen Elementen 150 eingegeben für den Wert vom Alphakanal, also für die Transparenz sozusagen, dann ist es relativ guter Hintergrund, und die dunkle Farbe passt dann eingentlich ganz gut. Und von der Schrift auf dem weißlichen Hintergrund egal, über welcher Stelle vom Panorama das sich bewegt. Und das schaut immer ein bisschen edler aus, wenn man das so transparent macht, als wenn es einfach nur so eine ganz glatte, weiße Fläche ist, das schaut immer so ein bisschen brutal aus. So wir können dann noch einige Dinge einstellen. Wir können auch hier wieder ein "Overlay" anzeigen. Das heißt, das Panorama wird abgedunkelt, wenn diese Beschreibung angezeigt wird. Kann man machen, ist aber nicht so richtig gebräuchlich. Dann wäre es auch interessant also die Beschreibung in die Mitte zu rücken, das es wirklich so ein Textfenster ist, was aufpoppt, beziehungsweise einfach den Panorama Inhalt in den Hintergrund drängt und fertig. Der Beschreibungstitel, den brauchen wir eigentlich nicht, weil es ist eher in unserer Titelleiste mit dem Titel, hier für "Pano" haben wir eher das, das heißt, das wäre jetzt doppelt gemoppelt, brauchen wir nicht wirklich. Wir zeigen das mal beim Start, und ich mache mal die anderen interaktiven Optionen im Moment aus, also das "Zeigen" und "Verstecken". Gut, das kann aber angeschaltet lassen, das heißt, wenn der Startbildschirm weg ist, dann sollte diese Beschreibung eigentlich erscheinen. Und zwar, wenn ich "Zeige am Start" und ich sehe auch sofort da, man muss nicht irgendeinen Button klicken, damit die überhaupt kommt, das werden wir später erst machen. So, und dann ist die von Anfang an gleich mal da. Unter "Fortgeschritten" haben wir noch ein paar Möglichkeiten, dass wir hier einen "Schließen-Button" noch anzeigen, und das wir eine Animation nutzen, um diese TextBox zu zeigen, das heißt, die fährt dann so raus und rein, schaut ein bisschen edler halt aus, als einfach nur "An","Aus". Kann auch in die Beschreibung rein klicken. Und die anderen Bereiche hier "Schließe bei einem neuen Panorama", das können wir schon Mal aktivieren. Das ist auch ganz interessant, wenn man sich für ein Panorama sozusagen mit einem Button die Beschreibung holt, dann kann man sie mit dieser Option auch gleich wieder weggeben, wenn man das neue Panorama einfach erst mal anschauen will. Und ich "Schließe bei einem neuen Panorama", diese Option ist dafür da, dass wenn ein neues Panorama kommt, dann erst mal der Fokus wieder auf dem Bildinhalt gelegt wird und dann erst mal die Beschreibung verschwindet, so dass man nicht sofort mit Text und Bild bombardiert wird. Und es gibt dann im Menü immer den Button, mit dem man das Ganze wieder aktivieren kann. So, das probieren wir jetzt mal aus. So, "Speichern", "Bilden" und dann gucken wir mal, wie das aussieht das Ganze, ob wir da noch was dran tun müssen. So, jetzt hier, wenn ich das raus klicke, dann wird jetzt hier mal diese Box eingeblendet. Wir sehen hier das Schließkreuz. Und wir können also hier das Ganze einmal mit dem Klick in den Text, aber wir könnens auch mit dem Klick heir einfach schließen, beziehungsweise Sie machen mal folgende Variante. Ich scrolle mal hier und wenn ich jetzt das nächste Panorama auswähle, dann sollte das automatisch verschwinden, das heißt, sozusagen das reagiert dann wirklich darauf, was da so passiert. Das taucht dann jetzt auch nicht mehr auf, weil wir natürlich jetzt hier keine Möglichkeit haben, das wieder anzuschalten, dafür kommt später erst Mal hier die Menü-Leiste rein. Die haben wir aber noch nicht. Wir können es nur einmal noch mal her holen, wenn wir das Ding noch mal starten, dann am Anfang kommt es dann wieder. Was jetzt auffällt, ist noch, dass der Text natürlich einfach hier schwarz ist, der weiße Hintergrund passt schon. Und den hätte ich noch ganz gerne in der gleichen Farbe wie hier. Hier kann ich das einfach auch noch mit dem Klick einfach in das Feld schließen, und wenn ich jetzt zurück gehe ins "Panotour pro", dann brauche ich für das Einfärben des Textes, muss ich woanders hingehen. Man sieht nämlich hier keine Möglichkeit, den Text irgendwo anzupassen. Das hat einen ganz einfachen Grund, weil das kann man beim Panorama selber einstellen. Und zwar, wenn ich jetzt hier mal auf das entsprechende Panorama gehe, dann sieht man hier den Text, und wir können diesen Text, das ist ein sogenannter "Rich-Text", das heißt, ich kann den in gewissen Grenzen manipulieren, also ich kann zum Beispiel das "Maschinenhaus" mal fett machen, oder das "Stausee" kursiv oder irgendwas anderes auch. Ich kann auch zum Beispiel einen Link legen, zum Beispiel ich sage mal hier irgendein beliebiges Wort und da kann ich einen Link drauf machen und sage mal einfach, nehmen wir mal hier "http..//verbund.com" So, und dann kann man den Link auch testen. Kann auch eine E-mail Adresse sein. "Open this link in a new window" und da sage ich mal "OK". Und jetzt habe ich hier mal so ein paar Formatierungsgeschichten reingebaut. Und was auch geht, ist eben die Farbe des Textes ändern. Die Sachen sind relativ leicht verständlich, hier das ist eigentlich so die übliche Button-Metaphorik, die auch "Word" hat und viele, viele andere Text-Editoren. So, ich markiere mal den ganzen Text und sage jetzt hier bei der Textfarbe, ich nehme mal hier dieses Dunkelblau, das kommt der Geschichte am nächsten. Das kann man leider nicht feiner einstellen hier. Und speichere das mal ab und bilde das Ganze noch wieder mal neu. Und lasse uns das mal anschauen. Und dann schaut das jetzt so aus. Man sieht jetzt hier, dass der Text blau ist. Nicht genau das gleiche Blau wir hier, aber es sollte mal gut sein. Kursiver Text ist da, dicker Text ist da, wenn ich hier drauf klicke, funktioniert auch der Link aus dieser Text-Box heraus. Aber das ist ein ziemlich nettes Feature. Diese Beschreibungstexte eben dadurch, dass die eben auch Rich-Text Informationen enthalten können, das man das verlinken kann. Man kann auch den Textstil, den man hier angewendet hat, mit Farbe und Auszeichnungen auch wieder entfernen und auch den Text mit Hintergrund versehen. Also wenn ich zum Beispiel hier jetzt her gehe, kann auch sagen, diesen Text will ich gern gelb hinter, ich kann das mal auch machen. Also hier haben wir begrenzte Möglichkeiten an Formatierung. Wir können grundsätzliche Schrifttypen auswählen, die sozusagen webtauglich sind, und hier können wir eben Schriftgrößen auswählen in gewissen Grenzen. Also so relativ simpler HTML Editor eigentlich, also der HTML Texte ausspuckt und mit dem wir diese Beschreibungen formatieren können.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Lernen Sie, wie Sie aus einzelnen Panoramen eine interaktive, klickbare Besichtigungs-Tour für die Präsentation im Web erstellen.

8 Std. 49 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!