Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Berichtskopf erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anhand der Konzepte für den Formularkopf lässt sich jeder Bericht entsprechend mit einem einheitlichen Berichtskopf versehen.

Transkript

Die Formulare sind so von der Technik her im Prinzip fertig, aber es bleiben ja auch noch Berichte. Und wenn ich bei Formularen den Formularkopf schön einheitlich haben möchte, dann natürlich auch bei den Berichten. Ich habe hier bereits vorbereitet ein "srpKopf", dessen Entwurfsansicht ich jetzt zeige. und Sie werden feststellen, der ist praktisch identisch mit "sfmKopf". Der Sub-Form-Kopf ist dem Sub-Report-Kopf fast identisch. Ich kann hier mal zu machen. Es gibt auch hier ein Image-Element. "ImageLogo" heißt auch zufällig genauso, das ist mehr oder weniger auch durch Kopieren entstanden. Es ist ein bisschen breiter, weil ich ein anderes Logo verwende, was einfach dann den kompletten Text anzeigt. Das hat vor allem damit was zu tun, dass die AUflösung auf dem Bericht erheblich höher ist. Ein Formular hat ungefähr auf dem Bildschirm 100 dpi - dots per inch. Ein Bericht, je nach Drucker, kann 600, 1200 dpi haben, das ist mal eben so das Sechs- oder Zwölffache. Also deswegen habe ich hier ein höher auflösendes Bild als im Formular. Ansonsten gibt es auch hier ein Label, "labelTitel". Auch der wird im Nachhinein beim Laden nämlich des Berichts verändert, so dass alle Berichte diesen Kopf laden. Wenn ich den jetzt alleine so starte, dann hätte er natürlich kein Bild, also habe ich hier im "Report_Open" von "srpKopf", - also statt "Form_Open" eben "Report_Open" - dieses "LadeGrafikImage" wieder aufgerufen. Ich übergebe das "ImageLogo". Anständigerweise schreibt man da natürlich "me." davor. Und hier ist die entsprechend höher auflösende Datei, die dann dort angezeigt wird. Und wenn ich das Ganze speichere, dann kann ich mit Alt + F11 das mal eben anzeigen. Und Sie sehen: Das hier ist ein scheinbar leerer Bericht, jedenfalls hat er nur die Titelzeile. Falls Sie gerade das Gefühl haben, dass sei ja eine ganz entsetzliche Qualität, gucken Sie sich das besser hochauflösend an. Und Sie werden sehen: Keineswegs schlecht in der Qualität, sondern einfach nur in der Verkleinerung auf dem Bildschirm schlecht zu erkennen. Da, ich glaube man kann sehen, in tausendfacher Auflösung, dass es ausreichend gut ist. Soweit zu dem Kopfelement. Jetzt gibt es noch den Bericht selber. Ich habe hier völlig beispielhaft - ich mache das mal im Entwurf auf - einen beliebigen Bericht gemacht. Der zeigt einfach nur alle Mitarbeiter zu ihren Niederlassungen an. und enthält da oben, wie bei den Formularen den Berichtskopf. Das ist dieser Unterbericht "srpKopf". Alles genauso wie beim Formular. Allerdings, wenn Sie sich das tatsächlich im Code angucken, bei den allgemeinen Prozeduren nämlich, heißt die Prozedur, die ich dann jetzt einsetzen müsste ausdrücklich" SetzeFormularKopf". Und zwar deswegen, weil hier ein Formularmodul, beziehungsweise ein Datentyp vorausgesetzt wird. Ich muss jetzt also für den Bericht im Grunde alles kopieren und statt "FormularKopf" schreibe ich hier "BerichtsKopf" rein. Und dann ist es natürlich ein anderes Element. Nämlich von den Reports derjenige, der "srpKopf" heißt. Entsprechend sollte es auch hier nicht "sfm" heißen, also, mit Strg + "H" werde ich das tauschen in "srpDieserKopf". und zwar innerhalb dieser Prozedur. Alles ersetzen, fünf Elemente sieht gut aus, nämlich eins, zwei, drei vier und da ist fünf. Da sollte auch nicht das Wort "Formular" erscheinen sondern "Bericht". Damit sollte alles fertig sein, wenn ich nichts übersehen habe. Und ich kann jetzt die im Bericht schon mal testweise eingebaute Prozedur wieder von ihrem Kommentarzeichen befreien, und übergebe jetzt hier an die Prozedur "BerichtsKopf" das entsprechende Element und den gewünschten Text. Einmal DebuggenKompilieren, damit ich nichts übersehen habe. Das sieht gut aus. Beides speichern, und jetzt mit Alt + F11 muss ich hier natürlich einmal schließen. dass ich diesen Bericht, direkt starten... Und wenn ich ganz sicher gehen will, sogar in der Seitenansicht. Da sehen wir nämlich erst, dass die Kopfzeile drin ist. Das hat also alles wunderbar funktioniert, so wie beim Formular. Letzten Endes müssen Sie eigentlich nur die ganzen Elemente umkopieren, in einen Bericht hinein, und wie Sie eben gesehen haben an drei Stellen etwas austauschen. Das ist also mehr Fleißarbeit als Nachdenken.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!