Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Project 2013 Grundkurs

Berichte

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Aus den vorhandenen Daten eines Projekts entstehen in Project 2013 automatisch unterschiedliche Berichte, die eine übersichtliche Auswertung ermöglichen.
07:22

Transkript

Wir haben ja jetzt einige Vorgänge abgeschlossen hier wo das Häkchen ist, die sind alle mit 100%. Der ist teilweise abgeschlossen. Bevor wir weitere Features der Projektüberwachung uns anschauen, will ich mal einen Ausflug in die Berichte machen. Das ist ja hier neu in Project 2013, dass jetzt automatisch aus diesen Daten Berichte gemacht werden und zwar sind es doch im Wesentlichen Fortschrittsberichte. Hier Dashboards. Ein Dashboard ist eine Zusammenstellung von grafischem Bericht und Zahlen, was so ganz hübsch und manchmal vielleicht auch informativ aussieht. Gehen wir mal in die Arbeitsübersicht. Sie sehen, bleiben wir erst mal hier bei dem Großen, Prozent Arbeit abgeschlossen 17% Restarbeit, das liegt noch vor uns, 363 Tage Ist-Arbeit 72. Hier links sind meines Erachtens schwer verständliche bzw. vielleicht sogar irrtümliche Kurven. Das ist die verbleibende Arbeit ok. Die ist jetzt eine Zeit lang hier. Wir sind ja erst am Anfang der Arbeit. Der Fortschritt geht da runter und ab da ab heute bleibt natürlich die verbleibende Arbeit kumuliert gleich. Aber jetzt haben wir hier geplante verbleibende Arbeit. Da würde ich jetzt keinen Unterschied sehen. Verbleibende Arbeit kumuliert, verbleibende Arbeit kumuliert. Da sehe ich nicht so ganz den Unterschied. Ich habe in die Grafik geklickt und dann sehen Sie hier rechts was Sie von Pivot Tabellen oder auch von den früheren Berichten in Project vielleicht gewohnt sind, dass man hier noch Felder auswählen kann. Ich kann sagen, naja gut, die geplante Arbeit, das will ich sehen, geplante Arbeit kumuliert aber das will ich auch noch sehen. Hier können Sie einfach noch Felder angeben. Hier könnte ich einen Filter setzen über bestimmte Arten von Vorgängen oder Ressourcen, je nachdem, könnte das gruppieren. Hier hat sich jetzt natürlich nicht viel geändert, nur dass meines Erachtens das sogar vernünftiger geworden ist. In diese Kurve hier, verbleibende Arbeit, geplante verbleibende Arbeit, die muss natürlich im Prinzip, allerdings haben wir das noch nicht gemacht, am Projektende gleich null sein. Dann haben wir ja alles erledigt. Dann hat es hier noch weitere Bildchen. Sie sehen, das hier ist jetzt pro Vorgang die Ist-Arbeit. Jawohl, die Vorbereitung haben wir schon fast erledigt. Da ist nur noch wenig Restarbeit. Bei den anderen ist natürlich noch alles Restarbeit, das heißt vor uns verbleibende Arbeit. Das ist die geplante Arbeit, das sind die Werte des Basisplanes. Das ist relativ leicht verständlich und auch gut dargestellt, wenn ich das mal so sagen kann. Hier haben Sie jetzt das für die Ressourcen. Es ist immer das Blaue ist die Ist-Arbeit. Das haben wir erledigt. Und ja das Orangene, das ist die Restarbeit, die verbleibende Arbeit, die noch vor den Ressourcen liegt. Wie gesagt, wenn Sie hier rein klicken, dann könnten Sie hier immer noch diese Gestaltung machen für Vorgänge oder Ressourcen. Man kann hier natürlich auch noch Arbeit rein stecken. Das hier ist jetzt ein bisschen kryptisch denke ich. Das sind Kurven über das Datum der Restverfügbarkeit der Ressourcen. Gut, das würde ich wirklich lieber im Projekt selbst, in Project selbst, sehen. Das war der Bericht Dashboard. Das war die Arbeitsübersicht. Lassen Sie uns mal in die Ressourcenübersicht gehen. Hier in den Ressourcenübersicht. Ja, da haben wir im Prinzip ähnliche Bildchen. Das ist die Ressourcenstatistik. Diese Ressource Roman hat schon einige Ist-Arbeit geleistet, liegt auch nicht mehr sehr viel vor ihm, während bei Frank, der hat mehr Arbeit insgesamt und hat nur so viel geleistet. Das würde man sehen. Sie können hier bei diesen Dashboards natürlich immer auch nach unten gehen. Dann gibt es oft noch mal eine Tabelle. Der Schwab hat 20 Tage Restarbeit, Appru 10 usw. und es stehen die Termine dabei, von wann bis wann. Das ist eigentlich ganz hübsch. Das kann man vielleicht noch schön gestalten und ausdrucken. Ja, da können Sie noch Felder dazu tun und so weiter und so fort. Sie können natürlich auch immer die Grafiken noch ändern. Also Ihrem kreativen Gestaltungswillen ist hier kaum Grenzen gesetzt. Hier können Sie den Diagrammtypen ändern, Sie können, wenn Sie was geändert haben, das als Vorlage speichern, Sie können die Zeichnungsfläche formatieren und Sie können hier, das ist die Feldliste, die können Sie aus- oder einblenden. Schauen wir noch mal nach der Kostenübersicht. Bericht, hier Dashboard, hier haben wir auch eine Kostenübersicht. Aha, Kosten insgesamt so viel, Restkosten, Prozent abgeschlossen. Also 18% der Kosten haben wir schon sozusagen durch die Vorgänge, die wir abgeschlossen haben. Diese Kurve, die finde ich ganz hübsch. Das sind die kumulierten Kosten hier im Zeitablauf. Da spricht man hier oft von einer S-Kurve und das ist das Abgeschlossen. Sehen Sie da ist es steil. Am Anfang haben wir schon viel abgeschlossen, allerdings für unter 20%. Klar bleibt es gleich, weil hier haben wir ja noch gar keine Vorgänge abgeschlossen. Das heißt, wir haben hier natürlich keinen Fortschritt. Und jetzt wiederum die Tabellen. Das ist ähnlich jetzt was wir vorher für die Ressourcen hatten, für die Vorgänge. Die Ist-Kosten, das ist hier wieder das Orangene und das andere sind die Restkosten. Wenn wir noch nicht abgeschlossen haben, haben wir natürlich alle Kosten sind dann Restkosten. Die Grauen sind hier die geplanten Kosten des Basisplanes. Ist-Kosten, Vorbereitungen, Restkosten, geplante Kosten, Kosten Abweichung. Die Tabelle hier, die ist auch ganz erhellend. Ich selbst brauche solche Übersichten eigentlich hier nicht so sehr als fertigen Bericht. Wer mag, kann sich das kopieren oder drucken in PowerPoint. Ich kann mir diese Daten natürlich auch in entsprechenden Ansichten in Project darstellen. Das muss man natürlich ein bisschen mehr gewohnt sein. Vielleicht dass für eine Sitzung mit PowerPoint Vorlagen diese Übersichten hier ganz nett sind. Soweit mal zu den Berichten.

Project 2013 Grundkurs

Lernen Sie Ihre Projekte mithilfe von Microsoft Project 2013 zu verwalten, angefangen von den ersten methodischen Planungsüberlegungen bis hin zur effektiven Projektüberwachung.

7 Std. 31 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!