Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Bergsteiger mit Pfaden freistellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Bergsteiger kann mit Hilfe des Pfadwerkzeugs vom grauen Hintergrund getrennt werden.
05:59

Transkript

Um unserer Personen dann auch in den Hintergrund einsetzen zu können, müssen wir sie natürlich freistellen. Das ist ja vielleicht eine sehr unbeliebte Aufgabe, ist auch nicht meine Lebensaufgabe, aber es hilft immer nichts, wenn man Composing möchte. Dann muss man das tun, bei diesem Bild haben wir das Problem, dass wir jetzt nicht mit einem Schnellauswahlwerkzeug damit in Zauberstab arbeiten können, denn die Kontraste zum Beispiel hier oben eine Mütze diesen einfach nicht stark genug, also die haben hier von der grauen Mütze von dem grauen Hintergrund diesen einfach zu ähnlich, das wird Photoshop nicht erkennen und deswegen nehme ich direkt das Pfadwerkzeug. Das Pfadwerkzeug ist eigentlich mein Lieblings-Freistellungswerkzeug, denn man kann damit sehr, sehr genau arbeiten. Und Leute, die noch nie mit dem Pfadwerkzeug gearbeitet haben, die können einfach anfangen und Punkte setzen, also sich erstmal gar nicht, um die Kurven kümmern, die man auch mit dem Werkzeug zeichnen kann, soll einfach nur Punkte setzen, um sich daran zu gewöhnen. Das mache ich jetzt auch einfach mal, also einfach mal nur Punkte setzen und wenn in einer Kurve seid eine Rundung, dann setze einfach ein paar mehr Punkte und dann kommt es auch hin. Nun gibt es aber natürlich die Möglichkeit Kurven zu machen, das will ich eigentlich nicht vorenthalten, wenn Ihr eine Kurve zeichnen wollt, dann klickt Ihr einfach und halte da die Maus gedrückt oder erhaltet es er Stift von einem Grafiktablett in Kontakt mit dem Tablet und dann zieht hier, ich gehe jetzt immer zurück, das war nicht ganz richtig, also das zeige im Kontakt oder erhalte die Maustaste geklickt und das zieht einfach mit dem Cursor weiter auf der Konturen dadurch, ziehe ich dann diese Tangenten aus dem Punkt heraus, jetzt ziehe ich der einfach mit dem Cursor weiter auf der Kontur bis die Kurve hinpasst. Also ich ziehe so noch ein bisschen hin,dann lass ich los und setze einfach meinen nächsten Punkt. Und jetzt komme ich hier vielleicht wieder in einer Kurve wir haben jetzt ein paar kleinere Schneeflocke, die hier auf der Schulter liegen, da kann man ruhig dann noch paar eine kleine Kurven machen, hier setze ich nochmal eine größere Kurve, ich fahre hier auf der Kontur weiter, das es für mich passt ungefär so und so weiter und so fort und so arbeitet die recht dann einmal um den ganzen Bergsteiger herum mir wieder auf der Kontur weiterfahren bis es passt, dann wieder einige Punkte setzen und irgendwann kommte die daan vielleicht an eine Stelle wo das mit dem auf der Kontur weiterfahren nicht so richtig klappt, also zum Beispiel hier gleich an dieser Stelle. Ich möchte jetzt hier also noch eine kleine Kure machen, hier kann jetzt natürlich nicht auf der Kontur nach oben weiterfahren, sondern muss jetzt meine Tangente im Prinzip hier in dieses Teil hineinziehen und mache das jetzt auch, also ich ziehe das jetzt hier bis sie jetzt hier passt und jetzt möchte ich gerne hier aber eine Schneeflocke wieder hoch mit meinem Pfad und es funktioniert nicht an meinen Pfad, es sieht von der Tangente die ganze Zeit paar Einfluss und klebt da eine andere ein bisschen und um es diese Tangente loszuwerden hier vorne, könnt Ihr die ALT-Taste drücken und dann einmal diesen Farbton anklicken. Alternativ könnt Ihr auch die Alt-Taste zu drücken, als Hinweise das zeige ich mich jetzt nochmal, also erstmal werde ich jetzt hier einmal drücken in Punkt anklicken und das löschen, denn gehe ich hier nochmal hoch werde jetzt hier nochmal Euch zeigen, wie auch eine Kurve zeichnen können, also ich mache jetzt hier nochmal also eine ganz kleine Kurve, ziehe jetzt hier nochmal rein, habe jetzt hier meine Tanget und wenn ich jetzt direkt die Alter-Taste gedrückt bevor Ihr losfahrt, dann können die Tangente auch schon direkt hinter Punkt zurückziehen oder eben an der Konto nach oben setzen nämlich in die Richtung, in die Ihr wollt. Und das habe ich jetzt gemacht und dann kann ich auch direkt weitermachen, ohne abzusetzen. Ja und so arbeitet Euch jetzt einmal, um den ganzen Bergsteige herum. Das ist einfach ein Werkzeug, was ein wenig Übung braucht, habe ich mit Erfahrung werde Ihnen die dann damit immer schneller und ich werde mich dann gleich zurückmelden, wenn ich mich einmal rum gearbeitet habe Ihr müsst ja nicht für jede Schneeflocke mit nur noch einige abschneiden aber wie gesagt, ich melde mich dann gleich wieder wenn ich mich einmal herumgerabeitet werde. Ja und ich nähere mich jetzt so langsam im Ende hier noch ein paar letzte Kurven, den Arm hoch arbeiten und dann bin ich gleich bereit den Fahrt zu schließen, aber um den Fahrt zu schießen, klickt Ihr einfach Euren ersten Punkt wieder an und auch nochmal die Kurve ziehen und jetzt zoome ich einmal wieder raus mit "Steuerung+0" klicke wieder die volle Ansicht und ich habe mich jetzt einmal rum gearbeitet, hier kann ich auch noch einmal zeigen, wie ich die Haare freigestellt habe also ich habe sie nicht wirklich freigestellt, ich habe sie sehr hart abgeschnitten da werden wir dann in einem anderen Kapitel noch drüber reden auch hier in der Stelle, also versucht nicht die Haare mit dem Pfadwerkzeug freizustellen, das wäre etwas anstrengend auch hier im Bart einfach dran lang geschnitten, ja jetzt machen wir noch einen Auswahl daraus, ich wecksle hier wieder in Ebenen habe immer noch mein Pfadwerkzeug gewählt, mache einen Rechtsklick im Bild und wähle "Auswahl erstellen" die Radius für die weiche Kante habe ich immer 0,5 Px eingeben klicke OK, habe mein Ausfall bekommen und werde jetzt die Ebenenmaske mit tätigen, damit haben wir unseren Bergsteiger freigestellt.

Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Lernen Sie, wie mit der richtigen Hautbearbeitung, einem neuen Hintergrund und dem passenden Farblook ein besonderes Sportlerporträt entsteht.

1 Std. 0 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!