Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

SharePoint 2016 Grundkurs

Berechtigungen auf Websitesammlungs- und Website-Ebene festlegen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Berechtigungen in SharePoint auf Websitesammlungs- und Website-Ebene können chaotisch festgelegt werden. In diesem Video erfahren Sie, wie die Vererbungen der Berechtigungen in SharePoint unterbrochen werden können.
08:44

Transkript

Die SharePoint-Berechtigungen sind ein sehr komplexes Thema, und sollten nicht unterschätzt werden. Als Besitzer einer Websitesammlung oder einer Website, können Sie die Berechtigungen für die gesamte Websitesammlung, oder der Website erteilen oder entziehen. In diesem Video möchte ich auf die Berechtigungen innerhalb einer Websitesammlung und einer Website eingehen. In meinem Beispiel wechsele ich einmal in die Berechtigungen der obersten Ebene der Websitesammlung, und klicke dann einmal direkt auf das Zahnradsymbol, und wähle dann die Websiteeinstellungen. Ich wechsele in die Websiteberechtigungen und da dürfen Sie jetzt nicht erschrecken, da wird mehr angezeigt, als eigentlich soll, das liegt daran, dass ich diverse Websitesammlungsfeatures aktiviert habe, und dadurch weitere Gruppen hier aufgelistet werden. Und zusätzlich wurde meine Websitesammlung im Ursprung im Englischen erstellt, deshalb sehen Sie hier auf der linken Seite die SharePoint-Gruppen teilweise auch nur in Englisch dargestellt. Standardmäßig, wenn also keine Websitesammlungsfeatures aktiviert sind, sollten Sie über die Gruppe SharePoint Besucher, die entsprechend die Berechtigungsstufe Lesen haben, das bedeutet wirklich, dass die Besucher nur Lesezugriff haben. Dann gibt es immer die Mitglieder, die members, die dürfen Bearbeiten, das heißt, sie dürfen neue Listen erstellen, sie dürfen auch innerhalb der Listen und Bibliotheken neue Elemente hinzufügen, bearbeiten und löschen. Und dann gibt es auch immer die owner, also die Besitzer, die eben halt Vollzugriff besitzen. Und diese SharePoint-Gruppen, mit den jeweiligen Berechtigungsstufen, die werden beim Erstellen der Websitesammlung direkt angelegt. In meinem Beispiel hier hat der Administrator, das sogenannte Active Directory hier hinzugefügt, so dass das von einem anderen Server übertragene Gruppen sind. Aber standardmäßig haben Sie diese drei Gruppen, und Sie können Sie auch öffnen und können dort entsprechend Personen hinzufügen, oder eben halt auch rausnehmen aus der Gruppe. SharePoint vererbt diese Gruppen, die wir jetzt hier sehen, automatisch in der gesamten Websitesammlung, das bedeutet, die Gruppe Besucher, inklusive aller Mitglieder, die vererben sich auch auf unser Marketing, die vererben sich auf unser Projekt- und Eventmanagement, sowie auch hier nach unten, innerhalb der einzelnen Projekte oder Events. Wenn ich jetzt beispielsweise mal in mein Sommerfest gehe, und hier in die BIBLIOTHEK Dokumente wechsele, und über das Register BIBLIOTHEK in die Bibliothekseinstellungen wechsele, dann habe ich auch hier die Berechtigung für die Dokumentenbibliothek, und die sieht genauso aus wie auf der übergeordneten Website. Das liegt ganz einfach daran, dass die Berechtigung immer durchvererbt wird, es sei denn man erstellt eine neue Website und sagt, stopp - hier möchte ich jetzt die Berechtigungen unterbrechen. Man sollte weitestgehend die Berechtigungen immer von oben, so weit es geht, durchreichen, das bedeutet, dass ich also zum Beispiel eine Besuchergruppe habe, wo ich allen Mitarbeitern meines Unternehmens Zugriff gewähre, als Besucher, und zusätzlich innerhalb der jeweiligen Teams oder in den Projekten oder in den Events, dass dort dann eben halt eigene Berechtigungen vergeben werden. Wenn ich jetzt in meinem Projekt SharePoint, die Berechtigungen unterbrechen möchte, muss ich auf die Website wechseln, und ich klicke einmal direkt auf das Zahnradsymbol in die Websiteeinstellungen, und wechsele auch hier noch mal in die Websiteberechtigungen. Wenn ich jetzt sage, also hier möchte ich jetzt wirklich nicht die übergeordneten Berechtigungen übernehmen, dann habe ich im Register BERECHTIGUNGEN immer die Schaltfläche Berechtigungsvererbung beenden. Und wenn ich hier jetzt draufklicke, dann bekomme ich hier einen Hinweis, den bestätige ich mit OK, und in dem Augenblick werde ich nämlich gefragt, ob ich Neue Gruppen erstellen möchte, und zwar Besucher von Projekt SharePoint, Mitglieder von Projekt SharePoint und Besitzer von Projekt SharePoint. Das ist eine saubere Lösung, weil in dem Augenblick klicke ich jetzt, für diese Website diese drei Gruppen an, und wenn ich jetzt noch mal in die Berechtigungen wechsele über das Zahnradsymbol, in die Websiteeinstellungen, noch mal in die Websiteberechtigungen, sehe ich im oberen Bereich einmal Besitzer von SharePoint, Besucher von SharePoint und ich habe auch hier die Mitglieder von SharePoint. Das bedeutet, wenn ich jetzt hier keine genehmigenden Personen benötige, oder wenn ich jetzt hier sage, gut, ich möchte die anderen Gruppen, die hier standardmäßig waren, die möchte ich jetzt hier einfach mal ganz schnell rausschmeißen, dann kann ich die hier aktivieren und die Berechtigungen entfernen. Und somit besitzt jetzt meine Website eine andere Berechtigung, als übergeordnet. Ich könnte beigehen und sagen, gut, ich füge jetzt hier bei den Besitzern, noch jemanden hinzu, indem ich auf Neu klicke, neuen Benutzer hinzufügen, und hier füge ich jetzt einfach mal, meinen Kollegen, den Björn - hinzu, ich möchte ihm keine E-Mail senden, und ich gebe das Ganze jetzt frei. Und in dem Augenblick hat Björn eben halt hier entsprechend auch Zugriffsrechte. Ich wechsele noch einmal, wieder über die Websiteeinstellungen, in die Websiteberechtigungen, und wie gesagt, also ich habe jetzt die Möglichkeit, hier alle anderen Gruppen rauszuschmeißen, die ich nicht benötige. Aber der Designer oder eben halt Excel Services Viewer oder auch die genehmigenden Personen, das sind wirklich Gruppen die erstellt werden von den jeweiligen Websitesammlungsfeatures, und normalerweise sind diese Gruppen auch leer, wenn Sie jetzt hier direkt reinklicken, dürfte dort keine Person angezeigt werden. Und so ist das im Endeffekt mit der Berechtigungsvererbung, wie gesagt, man sollte weitestgehend von oben nach unten durchvererben lassen, und wenn Sie dann feststellen, so wie bei mir jetzt im Projekt, nein, das Projekt braucht hier ganz individuelle Berechtigungen, dass man das dann auf speziellen Websites kappt. Zusätzlich zu diesen SharePoint-Gruppen, gehört auch immer eine Berechtigungsstufe, die aussagt, was die jeweiligen Personen dürfen. Die Berechtigungsstufen kann ich mir hier auch direkt anzeigen lassen, ich wechsele einmal hier direkt über die Schaltfläche Berechtigungsstufen und hier steht nämlich auch noch mal genau was die Leute mit den jeweiligen Berechtigungen dürfen. Und als Websitesammlungs-Administrator auf ganz oben liegender Ebene, habe ich auch die Möglichkeit weitere Berechtigungsstufen anzulegen, wenn es beispielsweise Mitarbeiter gibt, die Dateien und Elemente erstellen dürfen, sie dürfen sie auch bearbeiten und ändern, aber nicht löschen. Dann muss ich eben halt in der Lage sein, hier eine extra Berechtigungsstufe zu erstellen, ich hatte das schon mal gemacht, also Mitwirken ohne Löschrechte, die können eben halt Listenelemente und Dokumente anzeigen, hinzufügen, aktualisieren, aber nicht löschen, und kann zusätzlich noch persönliche Ansichten erstellen und verwalten. Ich wechsele noch mal über die Brotkrümelnavigation in die Berechtigungen der Website. Also Sie sehen, die Berechtigungen und die damit verbundenen Vererbungen, sollten Ihnen immer bewusst sein, denn durch das falsche Setzen von Berechtigungen, können gegebenenfalls ungewollte Informationen veröffentlicht werden, da eigentlich diese eine Information gegebenenfalls nicht der Allgemeinheit galt.

SharePoint 2016 Grundkurs

Sehen Sie, wie Sie SharePoint 2016 bei der täglichen Arbeit unterstützen kann.

5 Std. 3 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!