Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2016: Power Pivot

Berechnete Felder erstellen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Berechnete Felder (Measures) gehören zu den leistungsfähigsten Funktionen in Power Pivot. Measures werden häufig in der Datenanalyse verwendet, sind als Teil der Power-Pivot-Daten gespeichert und stets performanter als nur das Häkchen in der Feldliste der Pivot-Tabelle anzuklicken.
07:56

Transkript

Einige berechnete Felder sind einfach zu erstellen. Beispielsweise solche, die eine Standardagregation wie "Summ" verwenden oder implizit berechnete Felder, die in Excel erstellt werden, indem einfach ein Feld in den Wertebereich gezogen wird. Andere berechnete Felder können komplexer sein. Zum Beispiel solche, die Beziehungen folgen oder Ergebnisse filtern oder eine Formel erfodern, die unter Verwendung von Dax erstellt wird. Berechnete Felder, auch als "Measures" bezeichent, gehören zu den leistungstärksten Funktionen im Power Pivot. Sie werden häufig in der Datenanalyse verwendet. Schauen wir uns ein paar Beispiele an. Ich möchte den totalen Umsatz berechnen. Ich verwende dazu die Summ-Funktion, gebe dann in der Klammer den Tabellennamen an und das entsprechende Feld. Das ist ein explizites Measure und viel perfomanter als nur das Häckchen bei Umsatzzusätzen. Ein weiteres Beispiel, Gewinn. Ich will den Gewinn berechnen. Und sage jetzt wieder mit der Summ-Funktion, er soll sich auf die Tabelle "Sells" beziehen und da die Summe eben über die Marge berechnen. Ein letztes Beispiel, ich kann mich nun jetzt, wenn ich ein Measure schreibe auch auf bestehende Measures beziehen. Das heißt, wenn ich jetzt einen Anteil berechnen möchte, kann ich sagen: "Nimm bitte das Measure "Gewinn" und teile mir dieses durch den totalen Umsatz ,also mein erstes Measure." Wenn ich Änderungen an den originalen Measures mache, dann wirken sich diese Änderungen selbstverständlich auch auf die aufbauenden Measures aus. Dann sind alle erstellten Measures natürlich in sämtlichen Pivot-Tabellen der Datei nutzbar, weil diese ja im Datenmodell gespeichert werden. Und auch das Zahlenformat kann bei Measures dauerhaft gespeichert werden und voreingestellt werden. Diese Pivot-Tabelle habe ich aus Power Pivot erstellt. Habe dann Kategorie hier nach unten gezogen. Ich habe in den Filtern den "Verkäufer" genommen und ich habe den Umsatz hier in die Werte gezogen. So wie ich auch normalerweise Pivots mache, die nicht aus Power Pivot entstanden sind. Das ist aber ein fataler Fehler, denn wenn ich hier einfach das Umsatzfeld nehme, dann wird die Berechnung auf jedem Datensatz durchgeführt, weil bei einer so kleinen Menge, wie bei mir jetzt hier, ist das relativ unkritisch. Wenn Sie dann aber im Datenmodell hunderttausende oder millionen von Datensätzen haben, dann kriegen Sie ein echtes Problem mit der Performance. Darum gibt es bessere Wege. Ich nehme hier dieses Feld "Umsatz" mal raus. Es gibt verschiedenen Wege, wie man zu einem Measure kommt. Hier über die Oberfläche in Excel müsste ich entweder hier ganz nach oben scrollen bis ich den Tabellennamen sehe, da kann ich einen Rechtsklick machen und hier ein Measure hinzufügen. Der zweite Weg ist über das Menüband. Hier oben "Power Pivot". Sie sehen hier zweite Schaltfläche "Measure" und hier kann ich auch ein neues Measure erstellen. Ich gehe jetzt aber lieber über diesen Weg. Weil hier müsste ich immernoch die Registerkarte wechseln, vielleicht stehe ich ja ganz wo anders, darum mache ich die Measures gerne hier über den Rechtsklick und sage hier "Measure hinzufügen". Ich muss dem Measure zuerst einen Namen geben. Das soll heißen "Total Umsatz". Ich kann eine Beschreibung dazu erfassen, wenn ich das möchte und hier kann ich jetzt meine Summe-Funktion schreiben. Ich nehme also die Summ-Funktion, kann jetzt hier zu meiner Tabelle "Verkauf" gehen, zum Feld "Umsatz". So heißt ja das Feld. Und kann das mit der Tabulator-Taste übernehmen oder einen Doppelklick mit der Maus und dann fehlt eigentlich nur noch die schließende Klammer. Hier im unteren Teil kann ich gleich noch das Zahlenformat zuweisen. Ich möchte nämlich gerne ein Tausendertrennzeichen mit zwei Kommastellen und das Schöne ist eben, bei Measures kann ich das dauerhaft so einstellen. Ich kann hier die DAX-Formel auch noch überprüfen. Wenn hier vorne das grüne Häckchen erscheint, dann weiß ich, dass die Syntax meiner Funktion richtig ist. Ich bestätige nun mit "Okay" und wenn wir jetzt hier schauen gehen, dann gibt es hier unten gekennzeichent mit "FX" mein Measure. Und wenn ich das jetzt anhacke, dann ist diese Berechnung immer sehr performant. Also würde ich dann am besten die Spalte "Umsatz" wieder im Datenmodell ausblenden, so dass die Personen, die mit dieser Pivot-Tabelle arbeiten immer schön mit meinen vorbereiteten Measures arbeiten. Jetzt ist das vielleicht zu kompliziert für Sie gewesen. Ich kenne noch einen anderen Weg. Und zwar, ich nehme das nochmal hier raus und gehe wieder ins Power Pivot, hier ins Datenmodell. Sie sehen hier auch, wo dieses Measure platziert wurde, nämlich hier unten, in diesem sogenannten Berechnungsteil. Diesen Berechnungteil kann man wegblenden, falls auf ihrem PC der nicht vorhanden wäre. Hier bei "Ansicht" ganz am Ende in der Homeregister-Karte, sehen Sie, kann man diesen Berechnungsbereich wegblenden oder wieder anblenden. Also den brauche ich natürlich jetzt, wenn es ums Thema "Measure" geht. Ich lösche dieses Measure, das wir über diesen Dialog erstellt haben hier aber auch nochmals mit der Entfernen-Taste weg. Sage er soll dieses Measure nochmals löschen, weil ich möchte ja noch die zweite Variante zeigen. Und die zweite Variante ist allen Excelbenutzern bekannt. Geht nämlich genau gleich. Ich gehe einfach in die enstprechende Spalte. Das ist hier bei der Summe und ich drücke hier oben "AutoSumme". Auch so wird ein Meausre erstellt. Das heißt, hier unten wurde die Funktion jetzt eingefügt und wenn Sie eine andere Beschriftung haben möchten, dann kann ich das hier oben jetzt in der Bearbeitungszeile ändern. Und ich wollte nicht "Summe" haben sondern "Total". "Enter" und dann wird das enstprechend geändert. Auch das Zahlenformat kann ich hier, so wie ich das in Excel gewohnt bin, zuweisen. Ich markiere hier die Zelle und hier oben bei der Formatierung nehme ich das Symbol hier für das Tausendertrennzeichen mit zwei Kommastellen und das ist jetzt hier genau der gleiche Weg. Geht natürlich nicht bei allen DAX-Funktionen, sondern nur bei den einfachen statistischen Funktionen, die ich hier entsprechend abrufen kann oder ich kann natürlich hier dann auch die Measures einfach in die Zellen reinschreiben ohne diesen Dialog. Auch das ist möglich. Ich gehe jetzt aber nochmal zurück in meine Pivot-Tabelle. Und Sie sehen, obwohl ich hier das Feld gelöscht habe, auch auf diese Variante kann ich es jetzt einfach anhacken und dazunehmen. Zahlenformat ist da. Alles ist okay und sehr performant. Sie haben in diesem Video zwei Wege gelernt, wie sie berechnete Felder, sogenannte Measures im Datenmodell hinzufügen können.

Excel 2016: Power Pivot

Sehen Sie, wie Sie große Datenmengen aus unterschiedlichen Datenquellen importieren, im Datenmodell verknüpfen, aufbereiten und auswerten mit dem BI-Add-In Power Pivot.

3 Std. 21 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!