Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Tableau 10 Grundkurs

Berechnete Felder

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier geht‘s ums Erstellen von berechneten Feldern, um Operatoren und Funktionen. Die Berechnung erfolgt dabei mit oder ohne Aggregationsfunktion.
09:54

Transkript

Nicht alle Kennzahlen, die Sie visualisieren wollen, befinden sich auch in der eingebundenen Datenquelle. In Tableau haben Sie deshalb die Möglichkeit, aus Kennzahlen oder aber auch aus Dimensionen weitere Datenfelder zu erzeugen. Dies geschieht mit Hilfe sogenannter berechneten Felder. Beispielsweise möchte ich in dieser Liste alle olympischen Sommerspiele den Anteil der Frauen an allen Teilnehmern je nach "Olympischen Spiele" anzeigen. Da diese Kennzahl in der Datenquelle nicht vorhanden ist hingegen aber die Anzahl der Frauen und der Teilnehmer, kann ich diese benutzen, um die neue Kennzahl "Anteil der Frauen" zu berechnen. Dies geschieht in einem eigens dafür entwickelten Dialog für berechnete Felder. Ich rufe diesen Dialog auf, indem ich im Kontextmenü eines beliebigen Datenfeldes auf "Erstellen" klicke und "Berechnetes Feld" wähle. Zunächst vergebe ich für das neu entstehende Feld einen entsprechenden Namen. Da die Namen der Datenfelder in Englisch sind, werde ich auch hier für das neue Feld Englisch verwenden. Ich kann damit zudem erkennen, auf welchem Feld die Berechnung basiert. Die Berechnung selbst ist denkbar einfach. Ich benötige die Anzahl der Frauen und beziehe diese auf die Anzahl der Teilnehmer im Gesamten. Das Hinzufügen von Participants kann nun auf verschiedene Weise erfolgen. Beginne ich mit dem Schreiben, durchsuche Tableau die Liste aller verfügbaren Datenfelder und auch Funktionen, mache einen Namen, der mit denselben Buchstaben beginnt. Habe ich in der Liste mit den Namensvorschlägen den gewünschten gefunden, kann ich ihn mit einfachem Mausklick übernehmen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Feldnamen per Drap & Drop an die gewünschte Stelle im Dialog zu ziehen. In beiden Fälle hat Tableau um den Namen des Datenfeldes eckige Klammern hinzugefügt. Dies ist bei Verwendungen von Datenfeldern in Berechnungen notwendig. Zudem verwendet Tableau zur Unterscheidung von Datenfeldern, Parametern und anderen Elementen verschiedene Farben. In der unteren Zeile prüft Tableau, ob die eingegebene Berechnung syntaktisch korrekt ist. Falls dem einmal nicht so sein sollte, gibt Tableau einen Hinweis auf die Art des Fehlers. Ich betone an dieser Stelle noch einmal Syntaxfehler. Tableau hat in keinster Weise Möglichkeiten, logische Fehler in Ihrer Berechnung zu erkennen, Ob Sie zum Beispiel Männer statt Frauen für die Berechnung des prozentualen Anteils der Frauen verwenden oder auch andere Fehler. Eine andere Art der Fehlberechnungen erkennt Tableau leider auch nicht. Dies werden Sie gleich sehen. Zunächst einmal stelle ich wieder die ursprüngliche Berechnung her. Habe ich die Formulierung meiner Berechnungen beendet, verlasse ich den Dialog und bestätige ihn mit "OK". Nun ist das neue berechnete Feld verfügbar und kann in die Ansicht integriert werden. Doch irgendetwas ist schief gelaufen. Sie erkennen hier an den Werten, ganz gewiss beträgt der Anteil der Frauen an den Teilnehmern der olympischen Spiele in Paris nicht 11, sondern müsste anhand der Zahlen irgendwo zwischen 1-2% liegen. Warum rechnet hier Tableau also falsch? Besser gefragt, was haben wir falsch gemacht, damit die Zahl zustande kommt? Einen ersten Anhaltspunkt liefert die Aggregationsfunktion, die hier im Container der Kennzahlwerte um das Datenfeld herum hinzugefügt wurde. Wie bekannt ist per Voreinstellungen die Aggregationsfunktion bei Kennzahlen, die Summation. Die formulierte Rechnung wird zunächst einmal für jeden Datensatz durchgeführt: Beim Hinzufügen des berechneten Feldes in eine Ansicht für Tableau eine Aggregation aus. In unserem Fall war das eine Summation. Mathematisch gesprochen wurden nun die Quotienten aller einzelnen Datensätze aufsummiert. Dies macht aber absolut keinen Sinn, denn was wir wollen, ist keine Summe der Quotienten, sondern ein Quotient der Summe. Also geben wir Folgendes ein, um dann durch die aufsummierten Werten des Divisors zu teilen. Geschickterweise kann ich sofort überprüfen, ob die dadurch entstandene Zahl tatsächlich mein gewünschtes Ergebnis ergibt. Manchmal kommt es vor, dass durch die Änderungen einer Berechnung die Art und Weise der Aggregationen sich ebenfalls ändert. Das sehen wir gleich, wenn wir das Datenfeld nochmal in den Container der Kennzahlwerte verschieben und das alte damit ersetzen. Wie Sie sehen können, hat Tableau um den Namen des Datenfeldes eine neue Funktionsbezeichnung eingefügt. AGG bedeutet, in der Berechnung sind bereits Aggregationen enthalten, und Tableau wird die Werte dieses Datenfeldes nicht noch ein weiteres Mal aggregieren. Aber auch jetzt erkenne ich in den Werten keinerlei Aussage über den Anteil der Frauen an den Teilnehmern. Überall finde ich Nullen. Das aber glücklicherweise liegt nicht in der Art unserer Berechnung, sondern im Format der angezeigten Zahlen. Diese müssen zunächst in das Prozentformat gebracht werden. Am besten nehme ich das im Kontextmenü des Datenfeldes vor. Nun wird tatsächlich das korrekte Ergebnis angezeigt. Tableau stellt eine Vielzahl verschiedener Optionen und Operatoren zur Verfügung. Ausführliche Unterstützung bekommen Sie dazu auf den offiziellen Hilfeseiten von Tableau. Aber auch im Programm selbst finden Sie Unterstützungen. Bin ich mit dem Cursor auf dem Schlüsselwort einer Funktion, das übrigens immer blau dargestellt ist, bekomme ich über einen zusätzlich Teil des Dialogs Informationen. Hier kann ich die Syntax der Funktion erkennen, bekomme ich eine ausführliche Beschreibung und ein Beispiel. Hier in der Mitte finden Sie die Liste mit allen verfügbaren Funktionen, die ich mir auch nach Themenbereich anzeigen lassen kann oder ich kann mir aber auch eine gezielt suchen. Das war ein einfaches Beispiel eines berechneten Feldes. Doch nicht nur zur Berechnung eines neuen Wertes, sondern auch zur Erstellung einer Dimension können berechnete Felder verwendet werden Beispielsweise möchte ich in dieser Ansicht alle Punkte je nach Verlust oder Gewinn unterschiedlich einfärben. Dafür treffe ich für jeden Datensatz eine Entscheidung, ob der in Gewinn enthaltene Betrag tatsächlich ein Gewinn ist oder gar ein Verlust. Ich erstelle also ein berechnetes Feld basierend auf Gewinn und vergebe einen passenden Namen. Dann führe ich eine Prüfung durch. Ähnlich wie in anderen Softwareprodukten gibt es auch hier eine "WENN", dann "SONST"-Funktion. Allerdings wird diese in Tableau auf Englisch formuliert. Damit prüfe ich tatsächlich für jeden Datensatz. Ob der in Gewinn enthaltene Wert 0 ist, vergebe dann die Bezeichnung "Verlust", Ob er <0 ist, dann vergebe ich die Bezeichnung "Gewinn" oder aber in keines der beiden Fälle die Bezeinchung "Weder Verlust, noch Gewinn". Das somit erzeugte, berechnete Feld befindet sich nach Bestätigung unter Dimensionen wieder. Damit kann ich nun alle Punkte entsprechend einfärben. Falls mir die von Tableau automatisch verwendeten Farben nicht gefalle, kann ich diese leicht ändern. Allgemein gesprochen, habe ich gerade mit Hilfe eines berechneten Feldes eine neue Dimension mit unterschiedlichen Ausprägungen oder einen Indikator mit verschiedenen Kategorien erstellt. Damit kennen Sie einige einfache Anwendungsfälle von berechneten Feldern.

Tableau 10 Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit Tableau 10.

2 Std. 54 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!