Media Encoder CC Grundkurs

Benutzervorgaben anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es besteht die Möglichkeit, individuell definierte Benutzervorgaben und -gruppen zu erstellen, sollten die Einstellungen der Systemvorgaben für bestimmte Videoclips nicht ausreichen.
05:28

Transkript

Natürlich gibt es viele Fälle, in denen die Systemvorgaben nicht ausreichen. Es kann sein, weil ich vom Standard abweichen möchte, ganz bewusst, oder weil ich Video habe, was enorm aufwendig produziert ist, sehr gestochen scharfe Bilder, mit Grafiken, mit schnellen Schwenks und Ähnlichem, und die Bitrate reicht nicht aus. Und ich möchte mir ganz gerne meine Kodierungsjobs irgendwie merken. Das heißt, wenn ich für einen Kunden etwas kodiert habe, dann möchte ich einen Monat später die gleichen Kodierungseinstellungen wiederbenutzen. Und genau dafür habe ich hier einen Bereich mit Benutzervorgaben und -gruppen. Ich kann hier also eine Gruppe hinzufügen. Ich nenne die Gruppe vielleicht mal "Kunde A". Dieser Gruppe "Kunde A" kann ich jetzt Systemprofile hinzufügen, ein sogenanntes Alias. Das heißt, ich sage zum Beispiel, archiviere ich für den Kunden A im "AVC-Intra"-Format hier mit "AVC-Intra 100", - das ist eine sehr hohe Qualität - und das ziehe ich jetzt einfach hier in meinen Ordner. Wenn ich es nicht im Ordner haben will, kann ich es auch direkt auf die Benutzervorgaben und -gruppen ziehen. Aber ich ziehe das mal hier auf den Ordner. Und damit erzeuge ich ein Alias auf diese Systemvorgabe. Die Systemvorgaben kann man selber auch gar nicht ändern. Wenn ich das probiere kann ich höchstens eine Kopie speichern. Das heißt, wenn ich hier reingehe und sage, mir gefällt eigentlich für mein IPhone 3G diese Voreinstellung ganz gut, - die ist vier zu drei - und ich gehe jetzt hier oben hin auf Vorgabeeinstellungen, dann kann ich die jetzt bearbeiten. In meinem Fall gefällt mir der Rand vielleicht nicht. Dass die Zielbitrate sehr niedrig ist. Und ich habe vielleicht aufwendig geschnitten,. das Video, was viele Schnitte beinhaltet, und stelle fest, dass das nicht ausreicht. Also nehme hier 1,5 für die Zielbitrate und vielleicht 2 für die maximale Bitrate. Und jetzt kann ich hier sagen, ich möchte davon eine Kopie speichern. Es bietet sich an, dazu jetzt ein Kommentar einzugeben und ich kopiere mir mal den - na ich lasse das einfach hier, "IPhone", "IPhone 3G" "1,5 MBit". Und wir sagen hier, das ist - was habe ich hier noch eingestellt? - "640 mal 480". "640 mal 480". Und ich kann jetzt nicht direkt hierhin speichern, ich muss eine Kopie speichern. Das machen wir jetzt mal. danach kann ich sagen Abbrechen. Und ich sehe, die Kopie landet jetzt hier, bei den Benutzervorgaben. Und wenn ich möchte, kann ich sie auch in den Ordner "Kunde A" schieben. Die Benutzervorgaben haben den Vorteil, dass wenn ich jetzt hier eine Quelle hinzufüge, - nehmen wir mal zwei Videos, klicken auf Öffnen - dass ich jetzt auch den ganzen Ordner einfach per Drag 6 Drop auf diesen Job in der Warteschlange ziehen kann und wir sehen, beide Eigenschaften, beide Werte, die ich jetzt hier drin habe, werden entsprechend der Warteschlange hinzugefügt. Also "AVC-Intra" und hier "Apple TV, IPhone 3G und neuer". Da muss man sagen stand hier hinten dann mein Kommentar entsprechend, den ich eben eingegeben habe. Mit der höheren Zielbitrate ist das jetzt die Einstellung. Wenn ich möchte kann ich natürlich auch die Einstellung hier jetzt ändern. Das heißt, ich gehe hier rein, und sage, für das Gerät möchten wir hier vielleicht eine etwas kleinere Bildbreite haben. oder wir lassen mal die Bildbreite in Abhängigkeit von dem Video "Mit Quelle abgleichen". Und jetzt kann ich sagen, ich möchte das auch als Vorgabe speichern. Klicke hier mal drauf und sage wieder "IPhone 3G" und definiere jetzt aber "Quellabmessung" dahinter. Bestätige das mit OK. Nochmal mit OK. Und ich sehe ich habe auch auf die Art und Weise eine individuelle Vorgabe erstellt. Die ist also jetzt gespeichert, die kann ich auch beim nächsten Mal wieder anwenden. Und wenn ich möchte, kann ich sie auch in den Ordner ziehen oder weitere Ordner oder Unterordner anlegen. Ist auch die Variante, die Vorgaben zu exportieren. Ich kann also hier zum Beispiel die beiden Vorgaben aus dem Ordner anwählen und sagen "Exportieren". Und dann speichern wir sie auf den Desktop in einen neuen Ordner. Erzeuge einen neuen Ordner und nenne das einfach "Exportvorgaben Kunde A" und wähle den Ordner aus. Wenn wir uns das mal anschauen sehen wir, ich habe jetzt hier meinen Ordner und darin befinden sich jetzt die beiden Vorgaben. Wenn ich möchte, kann ich die natürlich auch wieder importieren. Dafür finde ich hier die zweite Schaltfläche "Vorgaben importieren". Nehmen wir mal an, ich gehe jetzt an einen anderen Computer wo ich diese Vorgaben noch nicht habe und möchte auch an diesem Computer Clips für den Kunden A produzieren. Dann kann ich jetzt hier sagen, "Vorgaben importieren", ich wähle diese beiden Vorgaben aus und klicke auf Öffnen, und Sie werden jetzt hier entsprechend meinen Benutzervorgaben hinzugefügt. Kann wieder eine neue Gruppe hinzufügen und die Vorgaben in dieser Gruppe entsprechend sortieren. Wir haben jetzt also gesehen, wie man Benutzervorgaben erzeugt, wie man die Möglichkeit hat, diese auch als externe Dateien zu speichern, um sie dann weiterzugeben, oder an anderen Systemen wiederzubenutzen. Und wie man aus den Systemvorgaben ein Alias erzeugt, mit dem ich dann die Benutzervorgaben sozusagen besser verwalten kann, denn die Systemvorgaben, die lassen sich nicht ändern, die sind fest.

Media Encoder CC Grundkurs

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Fülle an Möglichkeiten, um mit dem Adobe Media Encoder CC Ihre Videoclips in nahezu jedes Format zu konvertieren und zu exportieren.

3 Std. 59 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Media Encoder Media Encoder CC
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:04.11.2013
Aktualisiert am:11.11.2016

Dieses Video-Training wurde mit Adobe Media Encoder CC in der Version vom Juni 2013 erstellt und mit Updates zur Version Media Encoder CC 2015 ergänzt

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!