Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Muse CC Grundkurs

Benutzeroberfläche

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Benutzeroberfläche von Adobe Muse kann durch Anpassen bestimmter Einstellungen an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Die Planungsansicht liefert einen detaillierten Überblick über die Strukturierung einer Website.

Transkript

Adobe Muse ist ein wirklich sehr leistungsfähiges Programm. Und wie es sich für ein leistungsfähiges Programm gehört, hab' ich hier auch eine leistungsfähige Benutzeroberfläche. Ich befinde mich hier zur Zeit in dieser Planungsansicht. Die Planungsansicht ist wirklich eins von den Schmankerln in Adobe Muse, weil man hier auf einen Blick sehr komfortabel einen Überblick hat über seine kompletten Seiten. Und man sieht auch direkt, welche Seiten hierarchisch zu anderen Seiten gehören. Hier in dieser Planungsansicht kann man eine ganze Reihe von Dingen einstellen. Zum einen kann man hier oben sagen, ob diese Miniaturen eingeblendet werden sollen, ja oder nein. Wenn ich hier das Häkchen wegnehm', dann sehen Sie, bekommen wir jetzt hier nur noch weiße Seiten. Das hat jetzt den Vorteil, dass Muse ein bisschen schneller reagiert, insbesondere wenn man eine sehr, sehr, sehr große Muse-Website hat, dann ist Muse manchmal ein bisschen langsam. Wobei sich das hier mit den aktuellen Muse-Versionen im Vergleich zu früher deutlich gebessert hat. Ich persönlich hab' die Miniaturen eigentlich immer eingeschaltet. Denn was nützt es mir, wenn Muse ein klitzekleines bisschen schneller ist, ich hier aber in dieser Übersicht nicht so besonders gut sehen kann, was sich denn auf den Webseiten befindet. Eine andere Seite, das ist in der Tat eine Ansicht, die ich hin und wieder einmal ausblende, nämlich diese Musterseiten-Beschriftung. Ich zeig' Ihnen einmal, was das bedeutet. Wenn ich das jetzt hier ausblende, dann sieht man nicht mehr, welche Webseite von welcher Musterseite abgeleitet ist. Das Grundprinzip bei den Musterseiten ist ja klar: Alles, was auf den Musterseiten drauf ist, befindet sich auch auf den davon abgeleiteten Seiten. Und, naja, jetzt sieht man hier nicht mehr, welche Seiten davon abgeleitet sind. Wenn das Projekt mal einen gewissen Status erreicht hat, muss man das mitunter auch gar nicht mehr wissen. Deswegen kann man das Ganze hier ausblenden, damit man einfach ein bisschen mehr Übersicht bekommt, weil jetzt das Ganze ein bisschen aufgeräumter ist. Natürlich kann ich das Ganze wieder einblenden. Apropos mehr Übersicht: Ich hab' hier die Möglichkeit, die Größe einzustellen. Also die Größe, mit der hier diese Symbole angezeigt werden. Wenn ich diesen Schieber nach links bewege, dann passt mehr auf meinen Schreibtisch drauf. Im Gegenzug kann ich jetzt natürlich nicht mehr so besonders gut erkennen, was hier auf den Seiten drauf ist. Wenn ich das in die andere Richtung bewege, diesen Schieber, dann kann ich jetzt natürlich deutlich besser sehen, was auf den Seiten drauf ist, also welche Inhalte dort drauf sind. Dafür hab' ich weniger Übersicht. Das Ganze sollte man natürlich ein bisschen abhängig machen von seinem eigenen Projekt und vielleicht auch ein bisschen abhängig davon machen, welche Bildschirmgröße man denn hat. Wenn ich jetzt nun von der Planungsansicht in die Entwurfsansicht wechseln möchte, dann kann ich hier einfach einen Doppelklick drauf machen, und schwuppdiwupp befinde ich mich hier oben in der Entwurfsansicht. Natürlich kann ich jetzt hier oben mit "Planung", "Entwurf" zwischen diesen beiden Ansichten hin und her wechseln. Im Alltag macht man das allerdings fast nie, sondern im Alltag verwendet man eigentlich immer hier diese Reiter. Dass man in der Entwurfsansicht hier bei diesem Reiter sich befindet, kann man daran erkennen, dass hier der Name meines Muse-Projektes ist. Also letztendlich der Dateiname meiner Muse-Site. Wenn ich jetzt hier wieder draufklicke, komm' ich wieder in die Planungsansicht. Und jetzt kann ich hier auch auf einer anderen Seite einen Doppelklick machen, und dann wird hier jeweils ein neuer Reiter geöffnet. Öffnen wir mal noch einen dritten Reiter: Hier diesen Reiter, diesen "Über uns"-Reiter. Sie sehen, das Ganze ist jetzt hier oben sehr komfortabel und da sehen Sie auch, warum man das meistens hier drüber macht: Denn hier bin ich jetzt direkt in der Lage, auf die Seite zu kommen, die mich im eigentlichen Sinne interessiert, die ich wirklich bearbeiten möchte. Sie haben gesehen, dass die Benutzeroberfläche von Muse hier in dieser Planungsansicht eine ganze Reihe von Einstellmöglichkeiten bietet, damit Muse an die eigenen Bedürfnisse angepasst wird, damit Sie Muse so verwenden können, dass Sie möglichst effektiv damit arbeiten können.

Muse CC Grundkurs

Lernen Sie mit Muse CC Websites zu erstellen, ohne HTML beherrschen zu müssen, und erfahren Sie alle Schritte von der Planung über den ersten Entwurf bis zur Veröffentlichung.

6 Std. 55 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.07.2014

Dieses Training wurde mit dem Release von Muse CC aus dem Jahr 2014 aufgezeichnet.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!