MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 3) – Verwalten von Cloud-Identitäten

Benutzerkonten unwiderruflich löschen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Da einem Benutzerkonto in der Regel auch eine kostenpflichtige Lizenz zugewiesen ist, sollten Sie dieses löschen, sobald es nicht mehr benötigt wird. Welche Schritte Sie durchführen müssen, um ein Benutzerkonto unwiderruflich zu löschen, erfahren Sie in diesem Video.
06:03

Transkript

Wie ein Bentzerkonto unwiderruflich gelöscht werden kann, ist das Thema in diesem Video. Ich befinde mich hier auf dem Office 365 Portal und habe mich als globale Administrator angemeldet. Ich navigiere zu den Benutzern und ich wähle hier Gelöschte Benutzer. Ich sehe eine Liste mit gelöschten Benutzerkonten. Ich habe in diesem Portal keine Möglichkeit ein Konto definitiv zu löschen, damit es aus dem Azure Active Directory ausgetragen wird. Das funktioniert so nicht. Ich habe die Möglichkeit ein einzelnes Konto wieder herzustellen. Ich markiere dieses Konto und ich kann über die Schaltfläche Wiederherstellen das Konto wieder aktiv setzen, damit mit diesem Benutzerkonto wieder gearbeitet werden kann. Über das Office 365 Portal haben wir nur die Möglichkeit ein sogenanntes Soft delete durchzuführen. Wenn wir diese Konten definitiv aus dem Azure Active Directory austragen wollen bzw. löschen wollen, dann brauchen wir die PowerShell dazu. Ich habe einige Commandlets vorbereitet. Zuerst einmal, wenn Sie keine Verbindung mit dem Office 365 bereits hergestellt haben, verwenden Sie Connect-MsolService. Mit dem Commandlet Get-MsolUser und den Zusatzschalter -ReturntDeletedUser erhalten wir eine Übersicht über den gelöschten Konten. Wir sehen hier sämtliche Konten, welche gelöscht sind. Diese Liste war ebenfalls sichtbar im Office 365 Portal. Nun haben wir die Möglichkeit ein einzelnes Benutzerkonto zu löschen, zum Beispiel das von dorena@videotrainer.ch. Das wäre dann folgendes Commandlet, wir sehen hier Remove-MsolUser -UserPrincipalName und dann dorena@videotrainer.ch mit dem Schalter -Force. Ich führe das Commandlet aus und das Konto wurde nicht gelöscht, weil der Benutzer wurde nicht gefunden. Warum wurde diese Benutzer nicht gefunden? Vielleicht haben Sie schon selbst bemerkt, es sind mehrere Dorenas enthalten. Sie sehen hier dorena#videotrainer.ch und ebenfalls wieder dorena@videotrainer.ch. Die PowerShell konnte nicht verifizieren aufgrund des PrincipalNames, um welches Konto es sich handelt, darum wurde das nicht direkt gelöscht. Sie haben die Möglichkeit nun die entsprechenden Informationen detaillierter zu suchen um dieses einzelne Benutzerkonto dann entsprechend zu löschen. Wie Sie da vorgehen müssen, zeige ich Ihnen gleich jetzt. Zuerst brauchen wir die Informationen über die Eindeutigkeit eines Benutzerkontos, die ObjectId. Wie finden wir die ObjectId? Wir brauche dazu das Commandlet Get-MsolUser, dann den Schalter -ReturnDeletedUsers, wir lenken dieses Resultat um in Select-Object und ich möchte nun die ObjectId einsehen und den UserPrincipalName. Schauen wir uns das gleich an und wir erhalten die Liste mit der ObjectId und dem UserPrincipalName. Nun haben wir die Möglichkeit mit dem entsprechenden ID diese Konten zu löschen. Wir sehen hier, ist die Dorena aufgelistet. Ich möchte also dieses Konto von Dorena löschen. Dazu verwende ich diese ObjectId, ich markiere diese und kopiere mir diese in die Zwischenablage. Wir haben gesehen, dass es hier mit dem UserPrincipalName nicht funktioniert hat, da einfach zu viele Dorenas in der Liste mit den gelöschten Objekten vorhanden sind. Nun verwenden wir das Commandlet Remove-MsolUser. Anstelle des UserPrincipalNames setzen wir die ObjectId ein. Diese habe ich in die Zwischenablage kopiert, ich wähle Einfügen und dann anstelle des Schalters -Force, verwenden wir RemoveFromRecycleBin. Wir führen das Commandlet aus und wir erhalten eine Meldung: Möchten Sie den Vorgang fortsetzen? Ja das möchte ich. Und Sie sehen, das Konto wurde gelöscht. Wenn Sie alle Benutzerkonten löschen möchten, dann verwenden Sie das folgende Commandlet: Get-MsolUser wieder den Schalter -ReturnDeletedUsers, lenken Sie das Resultat um im Remove-MsolUser mit REmoveDromRecycleBin und -Force um das zu erzwingen. Ich setze den Kursor auf diese Linie, ich führe diese Commandlets aus, die Liste wird gelöscht und wir können später verifizieren, hat es auch tatsächlich funktioniert? Warten wir, bis der Prompt zurückkehrt, damit wir anschließend die Kontrolle durchführen können. Sie sehen, der Prompt ist zurück und ich markiere nun nur diesen Teil des Commandlets, diesen Teil brauche ich nicht, führe das aus und wir sehen, die Liste ist leer, die Konten wurden gelöscht. Das können wir nochmals prüfen im Office 365 Portal in Gelöschte Benutzer. Ich aktiviere da die Ansicht. Sie sehen hier, ich bin unter Benutzer Gelöschte Benutzer. Ich aktualisiere diese Ansicht und nun ist diese Liste anschließend leer, da sämtliche Konten über die Windows-PowerShell gelöscht wurden. Und in der Tat wir sehen, diese Liste ist leer. In diesem Video haben Sie gesehen, wie Sie ein Benutzerkonto unwiderruflich löschen können.

MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 3) – Verwalten von Cloud-Identitäten

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-346 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Verwaltung von Office 365.

1 Std. 23 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!