Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Benutzerdefiniertes Sortieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie wissen sicherlich, dass man nach Farben sortieren und filtern kann. Wissen Sie auch, wie man benutzerdefiniert sortieren kann?
03:55

Transkript

Der ist wichtig, den kennzeichne ich mit Gelb. Der ist auch wichtig, der wird auch gelb. Der Abbo, auf den muss ich aufpassen, und weiter unten, den Abduh natürlich auch. Sie wissen sicher, wie man nach Farben sortieren oder filtern kann. Wenn ich in so einer Liste bin und habe mehrere Zeilen oder Zellen farblich gekennzeichnet, kann ich über die Registerkarte Daten Sortieren nach einer Spalte, zum Beispiel nach der "Geschlecht"-Spalte sortieren, und zwar nicht nur die Werte sortieren, sondern die Zellenfarbe oder die Schriftfarbe. Schriftfarbe habe ich hier nicht geändert, aber die Zellenfarbe. Er fragt mich, wie, was, wo soll er sortieren. Ich wünsche mir, dass das Gelbe nach "Oben" sortiert wird. OK, mach mal. Jetzt stehen meine vier Gelblinge oben sortiert. Zurück. Also, nach Farben sortieren ist kein Problem. Auch ist kein Problem, nach Farben zu filtern. Wenn ich den Autofilter einschalte, wechsle hier über das Dropdownsymbol, dann steht mir hier genauso die Option "Nach Farbe filtern" zur Verfügung. Wenn ich nun die Gelben rausfiltere, sehe ich nur die Gelben. Klasse, prima. Aber wissen Sie auch, wie man benutzerdefiniert sortiert? Zum Beispiel, ich habe hier eine Liste mit Mitgliedschaften. Ich möchte nicht alphabetisch sortieren, A bis Z, Z bis A, sondern die billigsten sind Blue, die teuersten sind Platinum. Dazwischen befinden sich Gold, Standard und Silber. Würde ich sie nun alphabetisch sortieren, wäre Platinum nicht am Ende, sondern nur zwischendrin, am Ende wäre dann Standard. Das möchte ich nicht, ich möchte beim Sortieren festlegen, dass die Mitgliedschaft sehr wohl nach dem Inhalt sortiert wird, aber nicht A bis Z, nicht Z bis A, und hier sehen Sie es schon, sondern benutzerdefiniert sortiert wird. Mit einer "Benutzerdefinierten Liste" kann ich, da steht schon was drin, kann ich einen neuen Listeneintrag festlegen, zum Beispiel meine billigsten Mitglieder sind Blue, dann kommen Standard, dann Silber, Gold und Platinum. In der Reihenfolge hätte ich das sortiert. Achten Sie auf die richtige Schreibweise natürlich. Hinzufügen OK. Achten Sie auch darauf, dass die Reihenfolge jetzt hier steht. Probieren wir es aus, OK. Jetzt wird die Liste sortiert, die Blue-Mitglieder sind oben, das wären sie auch, wenn ich A bis Z sortiert hätte, aber, Strg+"Pfeil_nach_unten", unten steht jetzt Platinum und nicht Standard. S ist ja größer als P, aber er hat so sortiert, wie ich die Reihenfolge vorgegeben habe. Ich gebe zu, in meinen vielen Jahren Excel-Training, diese benutzerdefinierte Sortierung ist mir nur einige wenige Male untergekommen. Aber es gibt durchaus Firmen, die sowas machen, die zum Beispiel bestimmte Regionen, Oberbayern, Niederbayern, Franken, Oberfranken, Mittelfranken, Schwaben und so weiter benutzerdefiniert sortieren, genau in der Reihenfolge brauchen wir es, oder die nach einer Firmenhierarchie sortieren, zuerst kommt der Geschäftsführer, der Vorstand, der Gruppenleiter, der Prokurist, der Buchhalter und so weiter, genau in der Reihenfolge hätten wir die Leute, oder auch bestimmte Artikel, genau so haben wir eine Liste hinterlegt, so hätten wir das gerne. Kann man machen. Wenn Sie es brauchen, finden Sie das in der benutzerdefinierten Sortierung. Diese Liste finden Sie natürlich auch unter Datei Optionen, hinter "Erweitert", ziemlich weit unten. Dort stehen die benutzerdefinierten Listen nochmal drin, die ich einerseits zum selbst Runterziehen verwenden kann, andererseits natürlich, wenn diese Listen immer wieder auftauchen, können sie verwendet werden. Diese Listen sind die gleichen wie beim Sortieren.

Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Entdecken Sie ein Füllhorn an Möglichkeiten, Ihre Arbeit in Excel schneller, eleganter und besser zu erledigen.

3 Std. 47 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!