Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Benutzerdefiniertes Menü erstellen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein benutzerdefiniertes Menü kann in einem WordPress-Theme dargestellt werden. Hierfür muss dieses zuerst im Theme registriert und anschließend der Kopfzeile hinzugefügt werden.
04:19

Transkript

Menüs sind sozusagen - Achtung, Wordspiel - das Salz in der Suppe eines WordPress-Blogs. Und genau diese Menüs, die möchte ich jetzt in diesem Video mit Ihnen gemeinsam bauen. Ich bin hier auf der Einzelseite eines einzelnen Artikels. Hier habe ich noch kein Menü, und wenn ich mir jetzt die Startseite meines Blogs anschaue, dann habe ich hier ein vorgefertigtes Menü. D. h. ich möchte zunächst einmal dafür sorgen, dass auf jeder Unterseite auch dieses Menü angezeigt wird. Das ist gar nicht so schwer. Ich gehe in den Editor. Bin hier in index.php und hier habe ich den code blog, den html code blog, der momentan dieses Mustermenü hier baut. Und ich nehme diesen gesamten code blog einmal in die Zwischenablage mit STRG+C, STRG+X lösche ich das ganze, speichere die Datei ab. Und jetzt verschiebe ich einfach den code für das Menü nach header.php, weil diese header.php, die wird ja über diesen Befehl get_header in andere Seiten eingebunden. Wenn ich das ganze jetzt abspeichere, dann wird das Menü jetzt grundsätzlich auf jeder Unterseite auch mit angezeigt. Als nächstes möchte ich ein eigenes Menü bauen. Dazu gehe ich mal in das Back-End 127.0.0.1/wp_admin und die Menüs, die finde ich ja im Bereich Design und hier müsste eigentlich jetzt das Menü zu sehen sein, ist es aber nicht. Das liegt daran, dass ich mein WordPress Theme erst einmal menüfähig machen muss. Das ist schwieriger gesagt, als getan. Das ist tatsächlich kein großes Problem. Ich muss eine neue Datei in meinem WordPress-Theme eröffnen. Die lege ich jetzt hier an und diese Datei heißt functions.php. Achten Sie darauf, functions.php, Sie sind hier in der Namenswahl nicht frei. Und hier ist ein ganz normaler php-Blog drin mit einer einzigen Zeile code, in dem Fall register_nav_menu, kann ich ein Menü gegenüber WordPress anmelden, der interne Namen, den habe ich hier auf Englisch bezeichnet primary und das zweite Argument, das ist der tatsächliche Name meines Menüs. Ich speichere das ganze ab unter der functions.php. Und wenn ich jetzt diese Seite hier am Back-End neu aufrufe und nach Design gehe, dann habe ich hier eben diesen Unterpunkt Menüs. Das Menü erstelle ich jetzt mal. Und jetzt sage ich die Wanderausrüstung und Ausrüstung für's Klettern. Das möchte ich hier diesem Menü hinzufügen und die beiden Kategorien, die ich habe, möchte ich dem Menü auch noch hinzufügen und dann machen wir nochmal einen Home Button, der verlinkt einfach nur auf Slash und dann sage ich hier Startseite zum Menü hinzufügen. Sie kennen das. Und jetzt ordne ich das ganze noch ein bisschen und sage, das Menü soll gespeichert werden. Noch wär dabei dieses Menü in unserem Theme nicht angezeigt, wir haben's ja noch nirgendswo angegeben. Wir haben lediglich die Möglichkeit geschaffen ein Menü abzuspeichern. Als nächstes möchten wir das ganze auch nochmal anzeigen. Unser Menü befindet sich ja in der header.php und da ist jetzt hier momentan noch dieses Mustermenü und hier schreibe ich jetzt einfach einen normalen php-Code. Ich gehe in den php-Modus, mache ihn gleich wieder zu und dann schreibe ich wp_nav_menu. Das ist der Befehl, der nichts anderes macht, als ein WordPress-Navigationsmenü ausgeben. Speichere das ganze ab. Und wenn ich jetzt die Probe auf's Exempel mache, dann sehen Sie, habe ich hier einerseits noch mein Mustermenü, aber hier drunter steht schon mal Startseite, Wanderausrüstung, Klettertouren usw. Und wenn ich jetzt hier draufklicke, dann werde ich automatisch zur richtigen Seite weitergeleitet. Sie sehen hier oben "ausruestung-fuers-klettern". Diese Seite wird mir noch nicht angezeigt, weil mein Theme noch nicht dafür bereit ist, aber das Menü ist hier schon mal da. Wir müssen nun als nächstes dafür sorgen, dass dieses Menü auch so ausschaut, wie in unserer Musterdatei das ganze vorgesehen ist. Aber grundsätzlich, um ein Menü vorzubereiten, brauchen Sie 2 Dinge. Einerseits in der functions.php müssen Sie ein Menü registrieren, und andererseits, meistens dann in header.php, müssen Sie dieses Menü auch anzeigen mit wp_nav_menu.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Verwirklichen Sie Ihre eigenen Designvorstellungen bei Ihrem Webauftritt und sehen Sie, wie Sie WordPress-Seiten über Plug-ins und Themes wie z.B. Bootstrap erweitern können.

2 Std. 33 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!