Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows PowerShell Grundkurs

Benutzerdefinierte Filter

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Filter stellen in der Windows PowerShell eine weitere Variante für die Definition von benutzerdefinierten Befehlen dar. Diese eignen sich besonders für die separate Bearbeitung von sämtlichen in der Pipeline verfügbaren Objekten.
04:06

Transkript

Eigene Befehle können Sie in der PowerShell nicht nur als Funktionen, sondern auch als Filter anlegen. Da stellt sich die Frage, welchen Einsatzzweck Filter haben. Das sehen wir uns in diesem Video an. Filter werden in der PowerShell grundsätzlich so aufgebaut, wie auch Funktionen. Allerdings heißt das Schlüsselwort nicht "function", sondern "filter". Also beispielsweise hier ein kleiner Filter, der heißt "fi", und der macht nichts anderes als zu sagen, dass des Filter läuft. Rufen wir dann den Filter direkt auf, verhält er sich genauso wie eine Funktion. Also auch wenn ich hier jetzt eine einfache Funktion habe, und diese etwa sagt: "Funktion läuft", und ich die Funktion aufrufe, dann sehen wir hier keinen Unterschied. Der Unterschied zwischen Funktionen und Filtern kommt erst dann zum Tragen, wenn wir den Befehl innerhalb der Pipeline ausführen. Wenn ich beispielsweise jetzt sage, "Get-Service | fu", wir rufen also eine Funktion auf, dann bekommen wir die Ausgabe einmal. Daran sehen wir, dass die Funktion, egal wie viele Objekte in der Pipeline vorhanden sind, einmal ausgeführt wird. Wenn ich dagegen statt der Funktion den Filter ausführe, dann bekommen wir die Ausgabe "Filter läuft" ganz oft, und zwar für jedes Objekt aus der Pipeline einmal. Der Filter läuft also separat für jedes Objekt aus der Pipeline. Filter eignen sich immer dann, wenn Sie Objekte aus der Pipeline getrennt voneinander bearbeiten wollen, beispielsweise beim Kopieren von Dateien. Versuchen wir einen einfachen Filter zu schreiben. Und zwar, wenn ich den Filter aufrufe, möchte ich eine Backup-Funktionalität haben. Das soll dann beispielsweise so aussehen, dass wenn ich hier aus einem Ordner bestimmte Dateien über die Pipeline an meinen Filter weitergebe, der Filter bekommt dann den Namen "Start-Backup", Der Filter soll dann alle Dateien aus der Pipeline in den Ordner "C:\Backup" kopieren. Diesen Ordner habe ich bereits angelegt. Beginnen wir mit dem Aufbau des Filters: Das Schlüsselwort ist "filter", dann der Name für den Filter, "Start-Backup", und das Kopieren von Dateien, das erledigen wir in der PowerShell über ein "Copy-Item", dort geben wir dann die Parameter "-Path" und "-Destination" an. Das Argument von "-Destination" ist einfach. Dort geben wir statisch den Pfad zum Zielordner an, also zu "C:\Backup", diesen Ordner gibt es bereits, und das Argument vom Parameter "-Path" ist schon spannender. Hier müssen wir auf das jeweilige Objekt, das heißt auf die jeweilige Datei verweisen, die gerade vom Filter verarbeitet wird. Der Filter läuft hier für jedes Objekt, also für jede Datei, einmal separat. In Filtern wird auch die Platzhaltervariable "$_" verwendet. Die Variable kennen Sie vielleicht aus einem Commandlet, nämlich aus "Where-Object", und dort wird sie auch verwendet, um auf das jeweilige Objekt zuzugreifen, das gerade bearbeitet wird. Und so ist es auch hier bei den Filtern. Ich führe dann hier das Script aus, um den Filter zu definieren, und dann probieren wir's auch mal, ich sage hier unten: "dir c:\windows\*.log", damit bekomme ich dann hier die entsprechenden Logdateien dargestellt, und diese sollen jetzt gesichert werden, und zwar indem ich dann die Dateien an das "Start-Backup" weitergebe, und wenn wir dann etwa in den Ordner "C:\Backup" reinschauen, dann sehen wir dort die entsprechenden Dateien. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie in der PowerShell Filter angelegt und aufgerufen werden.

Windows PowerShell Grundkurs

Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit der Windows PowerShell, lassen Sie sich dazu die Grundlagen zeigen und erledigen Sie künftig effizient Verwaltungs- und Automatisierungsaufgaben.

3 Std. 26 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.08.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!