Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Google Analytics Grundkurs

Benutzerdefinierte Dashboards erstellen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die wichtigsten Metriken werden in Google Analytics in Dashboards angezeigt. Für die Darstellung zusätzlicher relevanter Widgets können weitere Dashboards erstellt werden.
03:47

Transkript

Erfahren Sie in diesem Video, wie Sie "benutzerdefinierte Dashboards" erstellen. Um die wichtigsten "Metriken" im Auge zu behalten, gibt es "Dashboards" in "Google Analytics". Mitunter ist es aber sinnvoll, zusätzlich andere Daten auf einem Blick zu erfassen. Genau für diesen Zweck können Sie in "Google Analytics" zusätzliche *Dashboards erstellen und so aufgabenverwandte und aufgaben- relevante "Widgets" zusammenfassen. Unser Ziel ist es nun ein Dashboard zu erstellen, auf dem sich ausschließlich Widgets mit Werten zur Leistungsfähigkeit des Webservers befinden. Dazu wechseln wir zunächst in die Dashboards und klicken dann auf den Link "Neues Dashboard". In dem Dialog werden wir nun gefragt, ob wir ein "unformatiertes" oder ein "Starter-Dashboard" wählen wollen. Wir entscheiden uns für das "unformatierte Dashboard" und benennen dieses um. Danach klicken wir auf "Dashboard erstellen". Als Nächstes erscheint der Dialog zum Hinzufügen eines Widgets zum Dashboard. Dieses benennen wir zunächst um in "Durchschnittliche Seitenladezeit in Sekunden". Danach wählen wir den passenden Messwert aus. Dieser heißt ebenso wie der Titel "Durchschnittliche Seitenladezeit". Danach klicken wir auf die Schaltfläche "Speichern" und schon ist unser erstes Widget in unserem neuen Dashboard enthalten. Fügen wir gleich ein weiteres Widget hinzu. Dieses nennen wir "Durchschnittliche Serverantwortzeit". Wählen wieder den entsprechenden Messwert aus und klicken auf "Speichern". Und schon haben wir unser zweites Widget erstellt. Erstellen wir gleich noch ein drittes, nämlich die "Durchschnittliche Domainsuchzeit". Fügen wieder den passenden Messwert hinzu, klicken auf "Speichern". Und haben nun schon ein Dashboard bestehend aus drei Widgets, die sich alle mit der Performance unseres Webservers beschäftigen. Diese können wir in gewohnter Art und Weise beliebig auf dem Dashboard anordnen. Fügen wir nun noch ein viertes Widget hinzu, was wir nennen "Seitenladezeit nach Browser". Wählen als Darstellungsform "Tabelle" aus und geben die folgende Dimension an. Zu der Dimension brauchen wir den Messwert "Besuche" und den Messwert "Durchschnittliche Seitenladezeit". Wir können uns nun aussuchen, ob wir in der Tabelle 5 bis 10 Zeilen anzeigen lassen, wir belassen es bei den vorgegebenen 10 Zeilen und klicken einfach auf "Speichern". Nun ordnen wir noch die Widgets entsprechend an und ändern gegebenenfalls das Layout des Dashboards. Gehen also von einem dreispaltigen Layout auf ein zweispaltiges. Und schon haben wir im Überblick, wie die durchschnittliche Seitenladezeit, die durchschnittliche Domainsuchzeit und die durchschnittliche Serverantwortzeit sich verhält im Verhältnis zu den verschiedenen Browsern und welcher Browser die höchste Latenz erfährt. In diesem Fall "Firefox" und "Chrome". Sie haben nun erfahren, wie Sie Ihr eigenes Dashboard erstellen und mit Inhalten füllen.

Google Analytics Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie Google Analytics dazu nutzen können, wie Sie genau diejenigen Informationen ermitteln können, welche Sie für die Verbesserung Ihres Website-Erfolgs benötigen.

3 Std. 1 min (57 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!