Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Apps für Android Wear Grundkurs

Benachrichtigungen erweitern

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn die vorgefertigten Benachrichtigungen für Ihre Zwecke nicht mehr ausreichen, können Sie diese um zusätzliche Funktionen erweitern

Transkript

Es gibt eine Reihe von Features, die Sie nur in Benachrichtigungen auf "Wearables" nutzen können. Sie werden von der Klasse "WearableExtender" zur Verfügung gestellt. Zum Beispiel können Sie für eine Benachrichtigung auf einer Smartwatch ein Hintergrundbild festlegen. Das geht beim Handy nicht. Wie man das macht, zeige ich Ihnen jetzt. Ich habe das Projekt "WearableFeatures" geöffnet. Ich gehe in die "sendNotification"-Methode, und schreibe meinen Code hinter die Stelle, an der ich den "BigTextStyle" erzeugt habe. Zuerst benötige ich die "ResourceID" des Bildes, das ich als Hintergrund verwenden möchte. Im Verzeichnis "Resources", Unterverzeichnis "Drawable", liegen vier Fotos von den vier Städten meiner Hotels. Hong Kong, London, Paris ... und San Francisco. Diese Bilder werden auch im "DataProvider" verwendet. Zum Beispiel habe ich hier bei "London" das Bild "london_photo". Ich kann mir also die "ResourceID" einfach vom aktuell ausgewählten Hotel holen. Ich gehe also zurück in meine "DetailActivity", in die Methode "sendNotification". Ich deklariere ein Int mit dem Namen "BackgroundID". Den Wert bekomme ich mit "getResources" und dann "getIdentifier". Diese Methode benötigt drei Argumente. Den Namen der Ressource, den Typ der Ressource und das Package meiner Anwendung. Den Namen der Ressource kann ich mir vom aktuellen Hotel holen, mit "hotel.getImage". Als Typ gebe ich den String "Drawable" an. Und das Package bekomme ich mit der Methode "getPackageName". Nun habe ich also die ID des Bildes, des gerade ausgewählten Hotels. Um das Bild anzeigen zu können, benötige ich es als Bitmap. Ich baue mir also zur "BackgroundID" das passende Bitmap-Objekt. Die Variable ist vom Typ Bitmap, aus dem Package "AndroidGraphics". Ich nenne sie "Background". Und hole mir das Objekt von einer Bitmap-Factory mit der statischen Methode "decodeResource". Es gibt hier zwei Versionen der Methode. Ich nehme die erste, bei der ich keine zusätzlichen Optionen angeben muss. Als erstes Argument übergebe ich die Ressourcen meiner Anwendung mit einem Aufruf von "getResources". Und als zweites die "BackgroundID", die ich mir gerade besorgt habe. Nun habe ich mein Bild als Bitmap und kann es anzeigen. Jetzt kommt der ganz am Anfang erwähnte "WearableExtender" zum Einsatz. Ich tippe die ersten Buchstaben des Klassennamens, und hier müssen Sie wieder drauf achten, dass Sie die Klasse aus "NotificationCompat" auswählen. Ich nenne die Variable "extender". Das Objekt erhalte ich durch einen Aufruf des Standard-Konstruktors. Der "extender" bietet eine Reihe von Methoden, mit denen man ihn erweitern und konfigurieren kann. Den Hintergrund kann ich mit der Methode "setBackground" festlegen. Als Parameter gebe ich mein Bitmap "background" an. So, jetzt habe ich die "backgroundID" der Bild-Ressource. Ich habe mein Bitmap von dieser Ressource und dieses Bitmap habe ich dem "extender" übergeben. Mit dem "extender" kann ich nun meine Benachrichtigung erweitern. Dazu gehe ich hier unten zu meinem Builder-Code und füge einen weiteren Methodenaufruf an. "extend" und als Parameter meinen "extender". Damit bin ich fertig und kann das Programm testen. Ich tippe auf das erste Hotel, auf den Notify-Button und in der Benachrichtigung, die auf der Uhr erscheint, ist tatsächlich das Bild von London zu sehen. Ich tippe auf "Zurück" (). Ich tippe auf das zweite Hotel, Hong Kong, und sende die Nachricht nochmal. Für diese zweite Nachricht verwende ich ja dieselbe "NotificationID", wie für die erste, und somit wird die erste Benachrichtigung abgebrochen und gelöscht, und durch die zweite Benachrichtigung ersetzt. Und da ich das zweite Hotel ausgewählt habe, bekomme ich hier nun auch das zweite Foto zu sehen. So, das war ein Beispiel dafür, was Sie mit dem "WearableExtender" so anstellen können. Er bietet noch eine ganze Reihe weiterer Features, mit denen Sie Ihre Benachrichtigungen verändern und erweitern können. Wenn Sie sich näher mit den Möglichkeiten beschäftigen möchten, empfehle ich Ihnen, schauen Sie sich die Dokumentation an, die bietet dafür einen sehr guten Einstiegspunkt.

Apps für Android Wear Grundkurs

Erstellen Sie Anwendungen für das Internet der Dinge mit Android Wear.

2 Std. 39 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!