Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Panoramafotografie: HDR-Panoramen

Belichtungsparameter bearbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Randabschattung (Vignettierung) speziell von Weitwinkelobjektiven kann in PTGui wesentlich besser korrigiert werden, als das beispielsweise mit Lightroom möglich wäre. Damit verschwinden die dunklen Säume aus den Überlappungsbereichen der Einzelbilder und man erhält ein auch visuell nahtloses Panorama.

Transkript

Kümmern wir uns nun um diese dunklen Ränder, die wir hier im Bild sehen. Das ist die Vignettierung, die Randabschattung des Objektivs, das einfach zu den Ecken hin dunkler wird. Was speziell bei Fischaugen und kurzen Weitwinkeln unvermeidbar ist, dieser Abfall der Ausleuchtung zum Rand hin, und wenn natürlich die gleichen Bildinhalte aufeinander treffen, dann sieht man das natürlich auch besonders stark. Wenn man das jetzt schon fertig montieren würde, dann würden zwar diese dunklen Ränder verschwinden, weil ja hier, wo es auf einem Bild dunkel ist, auf dem anderen relativ hell ist, das würde sich ausgleichen: Dieser Teil würde einfach ausgeblendet werden. Trotzdem sieht man bei glatten Flächen, wie dieser Wand oder auch bei blauem Himmel, sieht man auf jeden Fall einfach die Vignettierung, noch als dunkle verräterische Säume, die uns erzählen, dass dieses Bild mal aus Einzelbildern zusammengesetzt wurde. Und PTGui**(Yaw) hat aber sehr leistungsfähigen Editor an Bord, mit dem man diese Sache rauskriegt, weil er natürlich die Helligkeitsdifferenzen bei exakt gleichem Bildinhalt gegeneinander messen kann, das heißt die Entfernung der Vignettierung die funktioniert hier wesentlich genauer, als zum Beispiel bei Lightroom. Dafür geht man einfach im PTGui auf Exposure/HDR und sagt hier unten einfach "Automatic exposure and color adjustment", und das heißt also automatische Belichtungs- und Farbeinstellung. Und hier unter "Optimize now!", da drunter steht die "Vignetting curve", die Kurve des Helligkeitsabfalls zum Rand. Wenn ich hier sage "Optimize now", dann wird das ausgerechnet, geht relativ schnell, und dann sollte sich hier eine Kurve zeigen, und wenn ich dann auf den "Panorama Editor" gehe, ist das Ding einfach glatt. Man sieht noch ganz kleines bisschen hier, dass sich hier Helligkeitsunterschiede auftun. Das ist allerdings ein Bereich, wo schon eigentlich dann das nächste Bild kommt, das heißt diese Kante, die wird auf keinen Fall mehr auffallen im Endergebnis. Damit kriegt man das Bild einfach Helligkeitsmässig sauber durch geglättet. Und es macht jetzt schon einen sehr guten, nahtlosen Eindruck, auch nach oben hin, wir können auch mal hier uns mal die Lupe anschauen, und dann mal nach oben gucken und wenn wir jetzt hier mal uns die Lupe suchen, Wo ist sie? Da ist sie, ja wohl gut versteckt. Da ist sie. Und wenn wir jetzt nach oben gucken, dann schaut alles auch schon ziemlich gut aus. Und nach unten: Also hier sieht man jetzt auch nur noch ganz wenige Kanten, die aber im Endergebnis auf jeden Fall verschwinden werden, weil dieser Randbereich natürlich ausgeblendet ist, da ist einfach schon vom nächsten Bild genug Material da. Also das ist die Belichtungsoptimierung, wie das auch im technischen Ausdruck heißt, und die eben dazu dient, die Helligkeitsunterschiede auszugleichen, die zwischen den einzelnen Bildkanten bestehen und die uns dann einfach im Ernstfall, wenn nicht korrigiert ist, verraten wird, dass ein Panorama eben aus Einzelbildern zusammengesetzt ist.

Panoramafotografie: HDR-Panoramen

Lernen Sie, wie Sie HDR-Belichtungsreihen und die Panorama-Technik verbinden, um Rundumblicke mit besonders hohem Dynamikumfang zu erstellen.

4 Std. 3 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!