Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SAP Business One Grundkurs

Belege im Einkauf

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zunächst sehen Sie ein Video mit einem Überblick über die verschiedenen Belege im Einkauf und deren praktischen Einsatzzweck.

Transkript

SAP Business One bietet eine Reihe von Einkaufsdokumenten. In diesem Video gehe ich diese mit Ihnen durch und erzähle kurz, wofür Sie sie benutzen können. "Bestellanforderung": Über diesen internen Beleg können Mitarbeiter von OEC Computers, in der Einkaufsabteilung Waren anfordern. So können z.B. Mitarbeiter aus dem Ladengeschäft bei der Einkaufsabteilung anfordern, dass Verkaufsware neu beschafft wird, oder auch ganz banale, interne Arbeitsmittel, wie Bleistifte oder Kassenbonrollen. Die Einkaufsabteilung kann diese interne Bestellanforderung später dann in eine "Lieferantenanfrage" oder "Bestellung" umwandeln. "Lieferantenanfrage": Mit diesem Beleg kann die Einkaufsabteilung die Lieferanten zur Abgabe eines "Angebotes" auffordern. Die Lieferantenanfrage kann später dann z.B. in eine "Bestellung" übernommen werden oder, sofern das Angebot des Lieferanten nicht angenommen wird, einfach geschlossen werden. "Bestellung": Über diesen Beleg kann die Einkaufsabteilung Ware beim Lieferanten bestellen. Diese kann später in einen "Wareneingang" oder in eine "Eingangsrechnung" übernommen werden. "Wareneingang":  Wenn der Lieferant Ware liefert, kann diese über einen "Wareneingang" im Modul "Einkauf" dem Lager hinzugefügt werden. Der "Wareneingang" kann später in eine "Eingangsrechnung" übernommen werden oder, sofern die Ware ohne "Eingangsrechnung" wieder zurückgeschickt wird, in eine "Retoure" kopiert werden. "Retoure": Die "Retoure" ist der Gegenbeleg zum "Wareneingang". Er retourniert Ware, die Sie über einen "Wareneingang" erhalten haben, zurück zum Lieferanten. Sie verwenden eine "Retoure", wenn Sie für den Wareneingang noch keine Eingangsrechnung gebucht haben. "Eingangsrechnung": Der Lieferant schickt eine Rechnung. Dieser Beleg wird in der Eingangsrechnung erfasst. Auf Basis einer Eingangsrechnung kann später der Lieferant über das Modul "Bankenabwicklung" bezahlt werden. "Eingangsgutschrift": Sollte einmal mit der Ware etwas nicht in Ordnung sein und es wurde bereits eine Eingangrechnung gebucht oder ist die Eingangsrechnung fehlerhaft, kann diese über eine Eingangsgutschrift korrigiert werden. Die Eingangsgutschrift mindert die Forderung des Lieferanten und kann späterüber das Modul "Bankenabwicklung" mit vorhandenen Rechnungen verrechnet werden. "Einkaufsanzahlungsanforderung":  Diesen Beleg verwenden Sie, wenn Ihr Lieferant  eine Anzahlung anfordert. Im Gegensatz zur "Einkaufsanzahlungsrechnung" hat er keine Auswirkung auf die Buchhaltung. "Einkaufsanzahlungsrechnung":  Wenn Ihr Lieferant eine Anzahlung fordert und eine Anzahlungsrechnung ausstellt, benutzen Sie diesen Beleg. Die Einkaufsanzahlungsrechnung hat Auswirkung auf die Buchhaltung, jedoch nicht auf die Lagerverwaltung. Die Einkaufsanzahlungsanforderung und die Einkaufsanzahlungsrechnung werden meistens auf Basis einer Bestellung erstellt. Über die Anzahlungshöhe, hier unten, können Sie definieren, wie hoch die Anzahlung sein soll. "Eingangsvorausrechnung": Diesen Beleg benutzen Sie, wenn Ihr Lieferant von Ihnen Vorkasse haben möchte. D.h., Sie müssen zuerst das Geld überweisen, bevor der Lieferant die Ware losschickt. "Wiederkehrende Transaktionen Vorlagen":  Hierüber können Sie sich wiederholende Einkaufstransaktionen erfassen. So könnte OEC Computers z.B. die Domaingebühren oder die Rechnungen für das Hosten der Webseite hier erfassen. In den "wiederkehrenden Transakionen" wären diese Rechnungen dann monatlich oder jährlich zu bestätigen. "Wareneinstandspreise": Wenn Sie Waren importieren, fallen zusätzliche Kosten wie Zoll, Versicherung o.ä. an. Über die Wareneinstandspreise können diese Kosten den Artikeln zugeschrieben werden. "Beschaffungsassistent für Kundenaufträge": Mit Hilfe dieses Assistenten können Sie den Bedarf, den Sie mit der Eingabe von Kundenaufträgen generiert haben, in Einkaufsdokumente überführen. Sie können über diesen Assistenten auch "Produktionsaufträge" erstellen, sofern es Artikel betrifft, die Sie selbst produzieren. "Erstellungsassistent für Lieferantenanfragen": Mit diesem Assistenten können Sie einfach, basierend auf Artikeln oder Bestellanforderungen, Lieferantenanfragen generieren. Der Assistent hilft Ihnen, die benötigten Artikel gleichzeitig bei mehreren Lieferanten anzufragen, um so effektiv Preise vergleichen zu können. "Belegdruck": Der Belegdruck ermöglicht es Ihnen, schnell einen Stapel von verschiedenen Belegen zu drucken. So können Sie am Ende des Tages alle eingegebenen Eingangsrechnungen, die möglicherweise noch nicht gedruckt wurden, in einem Durchgang ausdrucken. "Einkaufsberichte": Hier drunter finden sich verschiedene Einkaufsberichte. Die wichtigsten sind sicherlich die "offenen Belege", sowie die "Einkaufsanalyse". Mit der Einkaufsanalyse können Sie, je nach Lieferant, Artikel oder Einkäufer, auch wenn hier Vertriebsmitarbeiter steht, Ihre Einkäufe auswerten. In diesem Video habe ich Ihnen die Menüpunkte, die Sie unterhalb des Moduls "Einkauf" finden, kurz erklärt. Sie haben einen theoretischen Überblick bekommen, für welche Aktionen Sie die verschiedenen Belege benutzen können.

SAP Business One Grundkurs

Sehen Sie, wie der grundlegende Umgang mit SAP Business One funktioniert, wie Sie gezielt durch die Software navigieren, wie Sie mobil arbeiten und wie Sie Stammdaten anlegen.

5 Std. 6 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!