Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

WordPress 4 Grundkurs

Beiträge in Teamarbeit verfassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer erläutert in diesem Video die Vorgehensweise, um Beiträge in Teamarbeit zu verfassen. Hierfür stehen für die einzelnen Benutzer unterschiedliche Rollen zur Verfügung.
03:52

Transkript

Ich möchte Ihnen mal zeigen, wie Sie WordPress im Team benutzen. Bisher habe ich WordPress ja immer alleine genutzt mit dem Benutzer Thomas und dieser Benutzer hatte die Rolle "Administrator", ich konnte also alles tun und lassen in WordPress, was ich wollte. Jetzt habe ich einen neuen Benutzer angelegt mit dem Namen "Autor" und er hat die Rolle "Mitarbeiter". Schauen wir uns mal an, wie sich dessen WordPress-Oberfläche ausschaut. Sie sehen hier links hat sich das Menü deutlich verkleinert, ich habe viel weniger Rechte als Autor. Ich habe einen Artikel angelegt mit der Überschrift "Autorenbeitrag" und ich kann diesen Artikel allerdings nicht veröffentlichen. Ich kann ihn speichern, ich kann in die Vorschau gehen, ich kann diesen Artikel aber ansonsten nur zur Revision vorlegen. Das heißt, ich bin gar nicht berechtigt, eigenständige Artikel online zu nehmen. Das hat auch einen guten Grund, ich kann das beispielsweise einen Praktikanten oder einer Praktikanten geben und bevor so ein Artikel veröffentlicht wird, ich wechsle wieder zurück in meine Oberfläche, schaue ich mir das Ganze als Administrator an. wenn ich jetzt hier ins Dashboard beziehungsweise hier in die Beiträge hineingehe, dann sehen Sie, habe ich diesen Autorenbeitrag als ausstehende Review. Jetzt kann ich hier reingehen, momentan sei der Inhalt blockiert, weil ja noch der andere Autor diesen Artikel bearbeitet. Also gehe ich auf "Übernehmen" und jetzt kann ich beispielsweise sagen, ich möchte diesen Artikel veröffentlichen und damit ist der Artikel online. Und mein Autor, wenn ich wieder hier zurückwechsle, kann diesen Artikel jetzt gar nicht mehr bearbeiten, denn dieser Artikel ist schon veröffentlicht, er kann ihn nur noch anschauen. Das ist die eine Variante. Es gibt noch eine andere Variante, die ich Ihnen zeigen möchte. Wenn ich jetzt hier wieder zurückwechsle in mein Administrationsmodus, dann kann ich jetzt hier beispielsweise den Status nochmal auf "Entwurf" zurück ändern, gehe auf "Aktualisieren" und jetzt ist dieser Artikel natürlich online für niemanden zu sehen, denn ist es ja ein Entwurf. Was passiert jetzt aber, wenn ich diesen Artikel beispielsweise vorbereitet habe und ich möchte es meinem Chef zeigen und der Chef soll aber gar keinen WordPress-Zugang haben, soll Sie auch nicht in WordPress einloggen, sondern ich möchte ihm oder ihr einfach nur einen Link schicken und dann kann man mit diesem speziellen Link auf diesen Entwurf zugreifen und alle anderen, die diesen speziellen Link nicht haben, sollen den Entwurf nicht sehen. Das kann ich mit einem Plug-In machen, das muss ich installieren und dieses Plug-In heißt "Share a draft", "draft" ist der englische Begriff für Entwurf, also suche ich mal nach "Share a draft". Hier haben wir das, ich gehe auf "Installieren". Das kann ich nur machen, wenn ich Administrationsrechte in WordPress habe. Nachdem es installiert ist, muss ich es noch aktivieren. Ich klicke hier einfach drauf und das war's dann auch schon. Und jetzt habe ich hier im Menü "Beiträge" einen neuen Unterpunkt, der heißt "Share a draft". Und hier kann ich jetzt einen Entwurf auswählen, also hier zum Beispiel mein "Autorenbeitrag" und sagen, das Ganze soll für zwei Stunden gültig sein, und wenn ich jetzt hier draufklicke, dann wird das mir hier oben angezeigt und genau diesen Link, den kann ich jetzt verschicken und Sie erkennen an diesen "Share a draft" und diese lange Nummer hier hinten, dass dieser Artikel nur für diejenigen sichtbar ist, die auch genau diesen langen Link haben, und wenn ich jetzt hier draufklicke, dann sehen Sie, habe ich hier dieses Lorem ipsum und wenn ich jetzt hier einfach mal etwas anderes hier oben einfüge, dann steht hier "Die Seite konnte leider nicht gefunden werden". Das heißt, dieses Plug-In "Share a draft" ist eine schöne Möglichkeit, um Artikel, die noch nicht veröffentlicht sind, jemandem zugänglich zu machen, der genau diesen Link kennt.

WordPress 4 Grundkurs

Lassen Sie sich die Grundlagen zu WordPress vermitteln und installieren Sie schnell Ihr erstes Blog, verändern das Aussehen und fügen weitere Plug-ins hinzu.

3 Std. 42 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:29.10.2015
Aktualisiert am:05.05.2017
Laufzeit:3 Std. 42 min (67 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!