Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SQL Grundkurs 2: Aufgaben und Lösungen

Beispiel 2: Einfügen mit Zielspaltenangabe

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Legen Sie einen neuen Lieferanten für Fahrräder an. Weisen Sie ihm die Lieferantennummer 1840 und einen Firmennamen und eine Adresse zu. Geben Sie auch einen Ansprechpartner und die E-Mail-Adresse an. Das Zahlungsziel haben wir auf 30 Tage ausgehandelt.

Transkript

Ziel ist es in diesem Beispiel, einen neuen Lieferanten in der Lieferantentabelle zu erfassen. Dabei können Sie sich frei eine Firmenbezeichnung für einen Lieferanten, der Fahrräder liefert ausdenken. Auch die Adresse können Sie frei vergeben. Als Lieferantennummer ist die Nummer 1.840 für den neuen Lieferanten vorgesehen. Es sollen nicht alle, oder müssen nicht alle Felder oder Spalten befüllt werden. Manche können leer gelassen werden oder es kann der Standardwert verwendet werden, z. B. "skonto" und "skontotage" sind jeweils mit dem Standardwert "0" vorbelegt, der kann verwendet werden. Als Zahlungsziel haben wir uns dreißig Tage ausverhandelt und diese sollen hier eingefügt werden. Ebenso soll der neue Lieferant als aktiv eingetragen werden. Das ist allerdings auch die Vorbelegung und kann daher über den Default-Wert erfolgen. Eine Übersicht der Spaltennamen sehen Sie hier noch einmal im Objektexplorer. Aufgabe ist es also einen Lieferanten zu erfassen, ohne alle Spalten explizit anzugeben. Die, die leer bleiben sollen lassen Sie in der Anweisung einfach weg. Fügen Sie nun diesen neuen Lieferanten ein. Wir werden das Ergebnis danach wieder gemeinsam kontrollieren. Pausieren Sie nun das Video und lösen Sie die Aufgabe. Wenn Sie damit fertig sind, fahren Sie mit dem Video fort und sehen Sie sich meine Musterlösung an. Wie können wir nun einen Lieferanten, z. B. hier mit dem Microsoft SQL Server einfügen? Wieder habe ich hier vorgesehen eine Transaktion zu starten, um den Einfügevorgang gegebenenfalls rückgängig machen zu können. Nun kommt die Insert-Anweisung "INSERT INTO wawi.lieferanten". Die Zielspalten, die ich in diesem Fall befüllen möchte, werden hier explizit angegeben. Das ist die Lieferantennummer, die Firma 1, die Firma 2 soll diesmal leer bleiben und wird nicht angegeben zum Beispiel, das Länderkennzeichen, PLZ, Ort und Telefonnummer. Die weiteren Telefonnummern und die Fax werden nicht benötigt. Ansprechpartner soll erfasst werden, ebenso die E-Mail-Adresse und das Zahlungsziel. In der selben Reihenfolge, wie die Spalten hier oben in der INSERT-Klausel, habe ich die Werte in der VALUES-Klausel hier eingefügt. "1840" soll als Lieferantennummer verwendet werden, "Hyperbikes GmbH" ist der Firmenname, den ich mir ausgedacht habe. Strasse ist der "Radlerweg 17", Als Postleitzahl "A", "8010", "Graz". Eine Telefonnummer habe ich auch ergänzt, und "Helmut Pedal" als Ansprechpartner. Ebenso die E-Mail-Adresse und "30" für die Zieltage. Ich führe die Anweisung aus, und bekomme die Meldung dass eine Zeile eingefügt worden ist. Ich kontrolliere das Ergebnis und wir sehen, dass die "Hyperbikes GmbH" als Lieferant angelegt worden ist. Alle Spalten, die wir nicht befüllt haben, sind mit "NULL" belegt, außer jene, die einen Default-Wert aufweisen. Das ist in unserem Fall das Erfass-Datum, sowie die Skonto-Tage und der Skonto-Prozentsatz. Auch das dieser neue Lieferant sofort aktiv ist, ist hier vorbelegt. Damit wir die Änderung fix in der Datenbank speichern, beende ich die Transaktion. Ähnlich ist die Vorgangsweise auch unter MySQL und für Oracle. Auch hier haben wir momentan noch sieben Lieferanten in der Lieferantentabelle und ich füge die "Hyperbike GmbH" hier ein. Optional könnte ich das Erfass-Datum das zwar mit einem Default-Wert vorbelegt ist, auch explizit mit der Funktion NOW als Variante befüllen. Ich führe diese Anweisung aus und kontrolliere das Ergebnis. "1 row affected" bekomme ich, und ich kontrolliere direkt mit einem SELECT das Ergebnis. Und wir sehen, dass die Hyperbikes GmbH als Lieferant auch hier eingefügt worden ist. Auch hier sind die Werte wie gewünscht belegt worden. Mit einem COMMIT schließe ich hier die Eingabe ab. Auch unter Oracle finden wir selbiges Ergebnis vor. Die Anweisung funktioniert hier auf die selbe Art und Weise und auch hier kann ich die Anweisung ausführen. Achtung! Lassen Sie sich hier nicht täuschen. Die Zeile wurde eingefügt. Dei Fehlermeldungen, die wir hier sehen, stammen von alten Anweisungen. So was kann beim Editor in Oracle immer wieder vorkommen. Wenn Sie das irritiert, verwenden Sie einfach hier den Radiergummi, um die AUsgabe hier zu löschen, bevor Sie eine Anweisung noch einmal ausführen. Mit einem COMMIT beende ich hier die Transaktion und schreibe die Änderungen fest. Auch hier die Kontrolle, und wir sehen, die "Hyperbikes GmbH" ist neu eingefügt worden. Sie können also bei einem INSERT-Statement Spalten, die "null" bleiben sollen, oder mit dem Default-Wert belegt werden sollen, in der Anweisung unberücksichtigt lassen. Wenn Sie hingegen eine Spalte unberücksichtigt lassen, die als "not null" definiert ist, dann bekommen Sie einen Fehler beim Einfügen.

SQL Grundkurs 2: Aufgaben und Lösungen

Vertiefen Sie Ihre SQL-Kenntnisse. In diesem Workshop erhalten Sie zahlreiche Beispielaufgaben, die Sie selbst lösen können. Anschließend zeigt Ihnen der Trainer die Lösung.

7 Std. 41 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training setzt SQL-Kenntnisse voraus, wie sie beispielsweise in „SQL lernen und anwenden“ vermittelt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!