Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Begriffserklärung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Begriff responsives Design bezeichnet die dynamische Anordnung sämtlicher Elemente passend zur Breite des Bildschirms sowie die Verwendung flexibler Bilder.
01:52

Transkript

Mal ganz grundsätzlich: Was bedeutet der Begriff "responsiv" überhaupt? Um jetzt eine Geschichtsstunde zu geben: Der Webdesigner Ethan Marcotte hat 2010 die Elemente des responsiven Webdesigns definiert. Das sind erstens das Fluid Layout, zweitens Flexible Bilder und drittens Media Queries. Fluid Layout heißt, dass sich die Anordnung der Elemente auf dem Bildschirm dynamisch an dessen Breite anpasst. Flexible Bilder sind solche, die nicht in einer festen Größe angezeigt werden, sondern den Raum, der sich gerade ergibt, optimal nutzen. Die Media Queries sind die technische Basis für die obigen zwei Kriterien. Mit Media Queries lassen sich CSS-Regeln formulieren, die nur für bestimmte Eigenschaften von Anzeigemedien gelten. Zum Beispiel für die Breite eines Fensters, die Auflösung des Bildschirms oder die Orientierung des Gerätes, also ob es hochkant oder quer gehalten wird. Lässt man die technischen Definitionen mal beiseite, dann kommt man oft zu folgenden Kriterien für responsives Design: Es ist erstens adaptiv, zweitens accessible und drittens appropriate, also angemessen für das Gerät. Diese gefallen mir etwas besser, weil sie konzeptionell und nicht technisch sind. Im einzelnen heißen sie Folgendes: Adaptiv bedeutet, dass sich Inhalte und Funktionen an das Ausgabegerät anpassen. Accessible meint "zugänglich" beziehungsweise "barrierefrei". Eine Barriere kann eine Behinderung sein, aber zum Beispiel auch, dass mein Gerät keine Tonausgabe hat. Das ist ein sehr umfassendes Konzept und das berücksichtigt, dass ich in jedem Fall noch Zugang zu den Inhalten erhalte. Appropriate schließlich bedeutet "angemessen" und angepasst an die Nutzungssituation, in der ich mich gerade mit dem Gerät befinde.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Konzipieren Sie Websites, die für unterschiedlichste Geräte – vom Smartphone bis zum Fernseher – geeignet sind und lernen Sie die Werkzeuge und Programme kennen, die hier zum Einsatz kommen.

1 Std. 32 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:17.12.2014
Aktualisiert am:14.07.2017
Laufzeit:1 Std. 32 min (18 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!