InDesign CC Grundkurs

Bedienfelder

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Was sind Bedienfelder, wie funktionieren sie und wie kann man sie so anordnen, dass sie einem im Alltag möglichst viel helfen? Bedienfelder kann man seinen Bedürfnissen anpassen und das auch so abspeichern.

Transkript

Innerhalb von InDesign beschäftigt man sich neben den Werkzeugen vor allem mit den Bedienfeldern, bzw. mit den Bedienfeldgruppen. Hier auf der rechten Seite, dort haben wir jetzt hier unsere Bedienfelder. Zur Zeit sehen wir jetzt hier nur sechs derartiger Bedienfelder. Wenn wir noch weitere Bedienfelder aufrufen wollen, so finden wir diese hier unter "Fenster". Sie sehen, hier gibt es so schon einmal eine ganze Reihe von Bedienfeldern und da, wo Sie jeweils noch ein Dreieck haben, das nach rechts zeigt, da haben Sie eine Übergruppierung und da finden Sie unterhalb davon noch weitere Bedienfelder. Und glauben Sie mir, wenn Sie all diese Bedienfelder auf Ihrem Bildschirm haben, dann werden Sie kaum noch Platz für Ihre eigentlichen Informationen haben. Deswegen ist es in der Regel so, dass man so viele Bedienfelder wie nötig geöffnet hat und nicht so viele wie möglich. Bedienfelder, die man im Alltag sehr häufig noch benötigt sind beispielsweise die Absatzformate und Zeichenformate. Die findet man jetzt hier unter "Formate". Die möchte ich einmal aufrufen. Und wenn ich jetzt hier auf "Absatzformate draufklicke", dann werden Sie sehen, dass die nun auf einmal hier mitten in der Mitte unseres Dokuments aufgegangen sind. Da sind sie in der Regel eher unpraktisch. Und wenn ich nun möchte, dass diese Bedeienfelder, bzw. diese Bedienfeldgruppe, nun ebenfalls hier erscheint, dann nehme ich diese Bedienfeldgruppe und docke sie hier unten dran. Sie sehen wenn ich da in die Nähe komme, dann bekomme ich da so eine blaue horizontale Linie und das bedeutet nichts anderes, wie dass die nun hier andocken. Nehmen wir nun noch ein weiteres Bedienfeld mit auf und zwar das Bedienfeld "Formate" und "Objektformate". Auch das erscheint nun jetzt erstmal hier mitten auf unserem Dokument und auch das kann ich jetzt natürlich hier unten andocken. Sie sehen, dass wir jetzt hier immer diese Bedienfeldgruppen haben, also hier immer zwei, die zusammen gehören, hier drei, die zusammen gehören. Was bedeutet das aber nun? Wenn ich jetzt hier beispielsweise dieses Bedienfeld "Seiten" einmal öffne, dann sehen Sie, dass wir hier oben unterschiedliche Reiter haben und zwar nämlich genau die dazu korrespondierenden Reiter: "Ebene", "Verknüpfung" und Sie sehen, dass die jetzt jeweils hier zusammen gehören. Und jetzt kommt man vielleicht auf die Idee, naja, "die Objektformate, warum stehen die denn hier so einsam?" Objektformate, Zeichenformate, Absatzformate, das möchte man vielleicht zusammen in einer Bedienfeldgruppe haben. Auch dann kann ich das selber organisieren. Ich fasse das hier jetzt einfach an und ziehe das nun weiter nach oben und Sie sehen, wie sich das hier auch wieder farblich verändert. Und nun habe ich jetzt hier eine eigene Bedienfeldgruppe mit allen dreien Formaten, nämlich den Zeichenformaten, den Absatzformaten und den Objektformaten. Sie sehen weiterhin, dass sich das jetzt hier immer so raumgreifend öffnet. Auch das möchte vielleicht nicht jeder haben. Und zwar hier oben, dort haben wir diesen kleinen Pfeil. Wenn ich da jetzt draufklicke, dann wird das jetzt hier auf der rechten Seite so vergrößert und dann haben wir das Ganze nun so. Jetzt sind diese Bedienfeldgruppen, bzw. diese Bedienfelder, immer geöffnet. Dann hat man da so ein bisschen Ordnung auf der rechten Seite. Das muss man dann individuell entscheiden, möchte man es lieber händig aufklappen oder möchte man lieber, dass die immer geöffnet sind. Ich setze das Ganze hier weider zurück, sodass sie hier geschlossen sind und nur geöffnet werden, sofern ich das möchte. Mit der Zeit wird man sich an diese Symbole hier gewöhnen und dann braucht man diese Beschriftung hier vielleicht gar nicht. Sie nimmt aber trotzdem relativ viel Platz weg. Man kann das Ganze jetzt so einstellen, dass man das Ganze hier so verkleinert. Und zuerst werden diese Texte mit Pünktchen, Pünktchen abgekürzt und irgendwann hat man aber einen Punkt erreicht - jetzt - dass man nur noch die Symbole sieht und dann kann man das Ganze so aufklappen und dann sehen Sie jetzt hier die geöffneten Bedienfeldgruppen. Das ist meine bevorzugte Arbeitsweise, weil ich natürlich über die Jahre mit der InDesign-Benutzung weiß, welche Symbole für welche Bedienfeldgruppen stehen, für welche Bedienfelder stehen und das Ganze ist so einfach ein bisschen schlanker. Wenn man das Ganze nun so hat, dann ist man auch in der Lage auch noch weitere Bedienfelder jetzt hier zu öffnen. Und man ist auch noch in der Lage hier eine zweite Reihe anzulegen. Dann kann man das Ganze jetzt hier so weiter herüberziehen. Und Sie sehen ich bekomme jetzt hier eine neue Linie. Und auch das ist möglich, dass ich jetzt hier quasi so eine zweite Reihe anlege und das Ganze entweder so öffne, bzw. so öffne. All das sind Spielvarianten, um sich die Bedienfelder so anzuordnen, dass Sie für Ihren Anwendungsfall ideal damit arbeiten können. Ich kann Ihnen nur den gut gemeinten Rat geben: Geben Sie sich durchaus ein bisschen Mühe damit Ihre Bedienfelder so anzuordnen, dass sie für Ihren Anwendungszweck ideal sind. Schließen Sie die Bedienfelder, die Sie nicht mehr benötigen und lassen Sie die Bedienfelder auf Ihrem Bildschirm, die Sie wirklich in Ihrem Alltag regelmäßig brauchen. Sie werden feststellen, dass Ihr Bildschirm dadurch deutlich aufgeräumter ist und darüber hinaus werden Sie sehen, dass es mit diesem aufgeräumten Bildschirm deutlich leichter zu arbeiten ist, wie mit einem unaufgeräumten Bildschirm.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!