Am 1. Mai 2018 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Fusion 360 Grundkurs

Bearbeitungen spiegeln

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei symmetrisch aufgebauten Körpern bietet sich oftmals der Befehl "Spiegeln" zum raschen Duplizieren von Bearbeitungen an.
04:15

Transkript

Damit wir uns gemeinsam das Werkzeug "Spiegeln" ansehen können, müssen wir auf diesem Volumenkörper gleich die nächste 2D-Skizze erstellen. Dafür markiere ich mit einem Linksklick diese Fläche, und über einen Rechtsklick erhalten wir direkt den Befehl "Skizze erstellen" im Kontextmenü. In dieser neuen Skizze zeichnen wir nun ein Rechteck. Ich gehe zur Befehlsgruppe "Skizze" und wähle den Befehl "Rechteck mit zwei Punkten". Durch zwei Linksklicks können wir nun sehr einfach ein komplettes Rechteck zeichnen. Ich klicke hier auf den Startpunkt für das Rechteck, und mit einem weiteren Linksklick kann ich nun den Endpunkt definieren. Über Rechtsklick "OK" können wir den Befehl beenden. Damit wir später dieses Rechteck im Raum definieren können, projeziere ich nun die vertikale Ursprungsebene in diese Skizze. Im Bereich "Skizze" wähle ich hier projezieren und suche nun im Browser die entsprechende Ursprungsachse. In meinem Fall ist es die Z-Achse. Mit Rechtsklick "OK" können wir den Befehl beenden. Und nun beginnen wir mit der Bemaßung des Rechtecks. Hier wähle ich das Tastaturkürzel "D", klicke auf diese Linie, und platziere hier das Maß mit 12 Millimetern. Die Höhe des Rechtecks soll 30 Millimeter sein. Und nun fehlt uns noch die Positionierung zum Koordinatensystem. Deshalb bemaße ich von dieser Kante des Rechtecks zur projezierten Mittellinie mit 25 Millimetern und von der Aussenkante des Bauteils zum Rechteck setze ich ein Maß von 15 Millimetern. Mit Rechtsklick "Abbrechen" können wir den Bemaßungsbefehl beenden. Und wir sehen, unser Rechteck ist wieder komplett in schwarz dargestellt. Somit fehlt uns keine Bemaßung mehr. Wir können also an dieser Stelle die Skizze direkt beenden, und mit dem Extrosionswerkzeug dieses Rechteck nach oben ziehen. Ich wähle also dieses Profil aus. Und diese Extrosion soll nun 30 Millimeter hoch werden. Ich gebe also hier den Wert "30" ein und bestätige die Eingabe mit "OK". Wenn wir nun diese Extrosion auch hier auf der rechten Seite benötigen, hätten wir natürlich in der Skizze gleich ein zweites Rechteck zeichnen und bemaßen können und direkt in einem Schritt beid der Extrosion beide Rechtecke erstellen können. Genauso währe es natürlich jetzt noch möglich, eine dritte Skizze für dieses Bauteil zu erstellen und wieder ein Rechteck einzeichnen und dieses Rechteck anschließend zu extrodieren. Beide Abläufe sind aber relativ zeitaufwendig, deshalb möchte ich Ihnen zeigen, wie wir nun diese bestehende Extrosion über eine entsprechende Mittelebene spiegeln können. Das Werkzeug "Spiegeln" finden wir bei der Befehlsgruppe "Erstellen", relativ weit unten, an dieser Stelle. Wichtig iost es jetzt, dass wir bei der Auswahl für das Spiegel-Objekt die richtige Option finden. Klicken Sie bitte nicht auf eine der Körperflächen, sondern gehen Sie hier nach unten zur so genannten "Timeline" und wählen Sie die komplette Extrosion zum Spiegeln aus. Dadurch wird das komplette Objekt markkiert und anschließend klicken wir auf die Auswahl für die Spiegelebene. Hier werden automatisch die Ursprungsebenen für dieses 3D-Modell angezeigt, und wir können mit einem Linksklick diese Ebene auswählen und nun mit "OK" alle Eingaben bestätigen. Und schon haben wir symetrisch über die Mittelebene unseres Bauteils auf der rechten Seite genau die selbe Extrosion erhalten, wie auf der linken Seite. Wenn wir jetzt beispielsweise die Höhe dieser Extrosion ändern würden, würde sich das natürlich auch auf das gespiegelte Objekt auswirken.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!