Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Effects erzeugen mit After Effects und Cinema 4D

Basketball vervielfältigen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das MoGraph Toolset von Cinema 4D dient dazu, den Basketball zu vervielfältigen und anschließend die Bälle passend innerhalb der Szene zu positionieren.

Transkript

(Uli) So, wir haben unsere Szene unter einem neuen Namen gespeichert, unter Turnhalle.c4d ist das gespeichert, und wir können als nächstes den Ball dazubringen in unsere Szene, über Datei Hinzuladen holen wir uns genau das hier, die Basketballszene.c4d, Und sieht nicht schlecht aus, ne, sieht aus, als würde der doch ganz gut reinpassen von der Größe. (Sven) Ja, wir haben uns viel Mühe gegeben, beide Szenen auf vernünftige Abmessungen einzustellen, dann klappt das auch. (Uli) Genau, das ist eine reale Abmessung, genau wie der Ball auch, NBA-Maße, ja, und jetzt müssen wir diesen Ball natürlich organisieren, das heißt, dieser Ball muss nun quasi hinter unser Tor, am besten, weil man muss jetzt ein bisschen vorsichtig sein mit der Kamera, dass man da nicht anfängt herum zu zoomen, na, schalt ich die lieber mal aus. (Sven) Weil die Kamera brauchen wir nachher wieder in After Effects, damit beide übereinstimmen, die darf nicht verändert werden. (Uli) Da könnte man ein Schutzdeck draufsetzen. Aber wird nicht funktionieren, oder doch, was meinst du? (Sven) Ich weiß nicht, wie die Animation reagiert, wahrscheinlich bewegt sie sich gar nicht mehr, schaltet sich aus, wir lassen sie, jetzt ist sie ausgeschaltet, kann ihr nichts passieren, ist save. (Uli) Okay, alles klar, dann machen wir das so, dass wir als nächstes über MoGraph hier ein Clon-Objekt holen, das ist natürlich erstmal hier im Ursprung, und jetzt hast du eine ganz schicke Variante mir gezeigt, wir müssen das ja in die Mitte vom Tor, ich mache es mal, ziehe es unter das Tor, (Sven) setze alle Werte auf null, die x-/y-Koordinaten, (Uli) Genau, das setzen wir mal auf Null. Auf Null, wenden das an und haben das da, wo wir's haben wollen. (Sven) Kannst du es rausziehen. (Uli) Jetzt ziehen wir es wieder raus, ziehen es nach unten, und haben es da, wo wir's haben wollen. Bloß den Basketball müssen wir natürlich auch noch reinlegen, machen wir mal so, ist der Basketball drin, ordnungsgemäß wie sich das gehört, erstmal dreimal übereinander angeordnet. So wollen wir ihn nicht haben, das wäre ja noch ein bisschen wenig, also werden wir, ich mach mal ein bisschen Platz hier, dass wir ein bisschen mehr sehen können, werden wir den Modus von Linear erst mal auf Gitter stellen, sieht ganz gut aus, und ja, wie viele Bälle wollen wir da reinpacken? (Sven) Eine Ballflut. (Uli) Eine Ballflut, das ist ja fast, Das ist schon fast eine philosophische Frage, Wie viele Bälle wollen wir eigentlich drin haben? Ich denke es reicht, wenn man den Eindruck hat, wow, das sind viele Bälle, das spielt dann keine Rolle, ob der gesamte Raum damit gefüllt ist, oder ob wir nur 5 oder 6 Reihen haben, man darf auch nicht vergessen, dass -- natürlich setzen wir hier die Renderinstanzen ein, aber trotzdem eine zu große Menge dann auch eine entsprechende Rechenleistung erfordert, machen wir's doch mal so, dass wir das anpassen, was wir anpassen können, das ist beispielsweise die Höhe, also hier die y-Größe, würde ich mal zusammenpacken, ungefähr auf diesen Wert, kommt hin, dann kann man die da ganz schön reinpacken und wir setzen mal ein paar Bälle drüber. (Sven) Also, ich finde so, dass die sich fast schon berühren, also schön voll sein, (Uli) Ja, soll voll sein, also das sind jetzt 6, das reicht jetzt erst mal, dann machen wir in x-Richtung genau das gleiche, können wir ein bisschen aus dem Rahmen rausfahren, so, Man kann sich ja an denen orientieren, die dort hinten am Tor quasi dran kleben, da würde ich auch noch etwas weitergehen, und eher so was machen, ja, so ungefähr, und hier natürlich jetzt auch ein paar mehr reinlegen, dann haben wir 6*9=54, mal 3, also 162, (lachen) um den Dreh herum, viele, aber noch nicht viele genug, ich würde nicht so viele in der Tiefe machen, weil das wird dann schon richtig dolle viel, also, wenn wir jetzt hier vielleicht mal noch, ja, vielleicht 6 dazunehmen, 6*6 sind 36, mal 9 sind 320 Bälle ungefähr, ich glaub, das reicht, ja, nimm weniger, mach sie nicht ganz so tief, Ja, genau so, ja, dass sie schön dicht liegen. (Sven) Sieht doch ganz schön aus, und da kannst du sogar eine Reihe in der Höhe dazufügen, ohne dass die sich, berühren dürfen die sich nicht, weil sonst kommen die Dynamics nachher durcheinander. (Uli) Und das ist nicht gut. Du willst in der Höhe noch mehr haben, willst du echt haben, ja? Okay, ist aber jetzt schon ganz schön -- (Sven) Ja, aber die fallen ja nachher ineinander, werden ja weniger, du kannst in der Breite auch noch eine dazugeben. (Uli) Ja, da kann man sogar zwei dazugeben, wenn es danach geht, da könnte man also, das machen, ja so. Dann haben wir jetzt klar über 400 Bälle, und ich glaub damit kann man gut leben. Wollen wir das so machen? Okay, gut. Prima, also, wir schieben unsere Dynamics zurück, das heißt, das Clone-Objekt geht jetzt erstmal nach hinten, ungefähr, wir lassen hier einen kleinen Abstand, ungefähr an diese Stelle hier, ein bisschen weiter nach vorne vielleicht, sobald diese Bälle später ineinander zusammensacken, ist das alles kein Problem mehr, spielt das keine Rolle, und ob der Abstand jetzt hier 1 cm ist oder 2, aber damit sind sie erstmal ganz gut aufgehoben. Wir schalten die Kamera wieder ein, und sehen keinen einzigen Ball, weil die Bälle noch hinterm Tor verborgen sind.

Visual Effects erzeugen mit After Effects und Cinema 4D

Erfahren Sie, wie Sie CINEMA 4D und After Effects in Interaktion bringen, um Ihre Visual Effects-Ideen umzusetzen. Ein praktisches Beispiel demonstriert den Workflow.

3 Std. 25 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!