MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 6) – Verwalten und Überwachen

Backups mit der PowerShell verwalten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Windows-PowerShell können Sie schnell und einfach verschiedene Backup-Jobs erstellen. Lernen Sie in diesem Video, welche Cmdlets Sie dazu verwenden können.
05:27

Transkript

Mit der PowerShell können Backupjobs erstellt werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie gleich jetzt. Ich habe dazu einige Commandlets vorbereitet. Gehen wir die Commandlets miteinander durch, am Schluss starten wir den Job, ob es auch tatsächlich funktioniert. Zuerst einmal erstelle ich eine neue Variable, $policy, und dann das Commandlet New-WBPolicy. Dieses Commandlet speichere ich also in dieser Variablen. Dann eine Variable $fileSpec und dann mit New-WBFileSpec gebe ich an, welche Datei ich sichern möchte mit dem Schalter -FileSpec und dann den Pfad zu der Datei TopSecret.txt, dann mit Add-WBFileSpec und mit dem Schalter -Policy gebe ich an, dass ich diese Information meiner Variablen mitgeben möchte. Mit dem Schalter -FileSpec und dann ebenfalls die Variable $FileSpec. Somit sind diese Informationen in meiner aktuellen Policy enthalten. Nun habe ich die Möglichkeit beispielsweise auch den System State mitzugeben. Ich möchte also die Sicherung so durchführen, dass auch der Systemstatus ausgewählt ist mit Add-WBSystemState. Dieses Commandlet füge ich meiner Variable Policy hinzu, und ebenfalls möchte ich ein Bare-Metal Recovery ebenfalls durchführen mit Add-WBBareMetalRecovery. Dieses Commandlet füge ich ebenfalls meiner Policy hinzu. Nun setze ich eine Variable ein für die Backup-Lokation, $backupLocation dann das Commandlet New-WBBackupTarget. Und in diesem Fall setze ich einmal ein Netzwerkpfad ein, also eine Freigabe, also nicht auf ein separates Volume, nein, ich möchte die Sicherung in eine Freigabe durchführen. Okay, ich habe die Freigabe auf die DCSRV01 erstellt. Die Freigabe heißt backups, und dieser Ordner liegt auf dem C: Laufwerk. Absolut nicht ideal! Da würden Sie beispielsweise auf ein anderes System verzeigen, vielleicht ein File Server der mehrere Festplatten zur Verfügung hat, die beispielsweise dann zu einem RAID zusammengeschaltet wurden, oder vielleicht haben Sie ein dezidiertes Speichersystem, ein NAS-System im Einsatz, dann würden Sie diese Sicherung in eine solche Freigabe ausführen. Nichtsdestotrotz ich habe nun den DCSRV01 ausgewählt. Ich gebe mit dem Schalter -NetworkPath dann den eigentlichen Pfad an, und ich gebe auch noch die Anmeldeinformationen mit, mit dem Schalter -Credentials, und dann in der Klammer GetCredentials. Wenn ich dann diesen Job ausführe, werde ich aufgefordert, Benutzername und Passwort einzugeben. Nun möchte ich diese Informationen meiner Policy hinzufügen mit Add-WBBackupTarget, dann der Schalter -Policy, ich gebe die Variable meiner Policy an, und dann -Target, und hier die Variable BackupLocation. Dann habe ich die Möglichkeit, noch die Vss-Optionen ebenfalls zu konfigurieren, mit Set-WBVssBackupOptions, dann die Policy gebe ich wieder an, und ich möchte eine Vss-Kopiesicherung erstellen, darum der Schalter -VssCopyBackup. Und dann ganz zum Schluss mit Start-WBBackup-Policy mit der Variable $policy und mit dem Schalter ASync. Wenn ich nun diese Informationen alle markiere, dann kann ich den Job direkt ausführen. Ich habe die Informationen markiert und über diese Schaltfläche kann ich nun den Backupjob starten. Ich werde nun gefragt nach den Credentials, also nach den Anmeldeinformationen. In meinem Fall ist es der Domänenadministrator, darum gebe ich administrator@corp.pri ein, und dann das Passwort zu diesem Konto, und ich wähle OK. Nun wird dieser Job ausgeführt und das können wir wiederum prüfen mit dem Commandlet Get-WBJob. Ich kann den aktuellen Job überprüfen mit Get-WBJob. Ich habe den Cursor auf die Zeile 19 gesetzt und ich führe nun dieses Commandlet aus und wir sehen die Informationen zu unserem Backupjob. Den Job haben wir gestartet, der JobState ist Running. Es wird zum Beispiel im Moment die Schattenkopie der Volumes erstellt. Sie haben hier die Informationen, die wir eben bereits konfiguriert haben mit diesem Commandlet. Sie sehen, auch die JobItems, VolumeList, SystemState, BareMetalRecovery, das haben wir hier angegeben. Sie können auch Ihren Sicherungsjob in der Konsole überprüfen, in der Windows Server Sicherung-Konsole. Hier wird dieser Job angezeigt. Das ist der oberste Job, hier steht Sicherung: Schattenkopie des Volumes wird erstellt... Das ist unser aktueller Backupjob, den wir mit der PowerShell erstellt haben. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie einen Backupjob mit der Windows PowerShell erstellen können.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 6) – Verwalten und Überwachen

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

2 Std. 25 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.09.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!