Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Microsoft Azure: Azure Backup

Backup Vault einrichten

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Backup Vault stellt eine spezielle Form eines Storage-Accounts dar, der für die Datensicherung genutzt wird. In diesem Video lernen Sie, ihn einzurichten.
06:12

Transkript

Der Backup Vault stellt eine spezielle Form eines Storage Accounts dar, der für die Datensicherung genutzt wird. In diesem Video lernen wir seine Einrichtung. Als erstes fangen wir mit der Einrichtung einer neuen Ressourcen-Gruppe an. Dies könnten wir theoretisch auch über die PowerShell machen, aber wir machen das in diesem Beispiel ganz konventionell über die grafische Benutzeroberfläche des Azure Portals im Browser. Nun werden wir nach einem Resourcen-Gruppen Namen gefragt. Jetzt stellt sich die Frage, sollten wir hier eine Syntax einhalten? Sofern diese Subscription sich mit unterschiedlichen Service-Entitäten füllt, sollten wir dies definitiv. Hier gibt es eine sehr schöne technische Referenz zu der empfohlenen "naming convention", die man in Azure benutzen sollte. Man muss sich nicht strikt daran halten, aber man kann sich durchaus daran orientieren bzw. einen Teil davon übernehmen. In diesem Fall nutzen wir Präfixe und Sufixe, um beispielsweise eine Ressourcen-Gruppe auch beim Buchen von Ressourcen aufeinander durchaus kenntlich zu machen. Das heißt, ich nenne meine Ressourcen-Gruppe "rg-v2b" für Video to Brain "-Demo.2". Warum 2? Weil es eine Nummer 1 schon gibt. So, in diesem Fall entscheiden wir uns für eine Ablage am Ressourcen-Standort Westeuropa. Damit ist Amsterdam gemeint und wir erstellen die Ressourcen-Gruppe. Das Ganze erfolgt in der Regel innerhalb von wenigen Sekunden und schon können wir weiter machen mit unserem Backup Vault. Der muss nämlich immer Mitglied einer Ressourcen-Gruppe sein, ohne geht's nicht. Und dementsprechend suchen wir einmal nach Backup and Site Recovery (OMS) und das ist die Vorlage, die wir hier benutzen, um unseren Backup Vault bzw. unseren Sicherungstresor zu erstellen. Hier gibt es noch eine ausführliche Erklärung, wenn Sie das alles lesen möchten, in einer ruhigen Minute. Da springen wir jetzt einfach mal drüber und erstellen einen Backup Vault. Deswegen nenne ich das jetzt einfach mal "bv-v2b-demo2". Das Ganze wird kurz über eine Feldvalidierung überprüft. Wir sehen ein grünes Häkchen. Das heißt, das ist in Ordnung. Dann werde ich gefragt, auf welche Subscription das Ganze gehen soll und in welche Ressourcen-Gruppe ich diesen Service gerne ablegen möchte. In dem Fall nehme ich die Demo 2. Standort ist hier ebenfalls Westeuropa, weil nämlich Deutschland zum Zeitpunkt der Aufnahme für Azure Backup noch nicht freigeschaltet ist. Nun klicken wir ebenfalls auf "Erstellen" und warten noch einmal einen kleinen Moment ab, aber das Erstellen eines Tresores läuft in der Regel relativ schnell ab. Jetzt können wir uns die Ressourcen-Gruppe anschauen. Wir sehen hier oben, dass die Bereitstellung erfolgreich gewesen ist. Hier sehen wir noch mal die Historie, beim Klick auf das Glockensymbol und klicken nun auf Demo 2, das Blade öffnet sich und wir sehen, dass der Vault bzw. Tresor "bv" für Backup Vault, minus Video to Brain, minus Demo 2 erfolgreich hinzugefügt worden ist. Nun klicken wir darauf und erhalten erste Details zu unserem Sicherungstresor. Dieser ist natürlich noch leer und bietet keine wesentlichen Informationen, da er noch nicht effektiv benutzt worden ist. Bei der Nutzung des MARS Agents werden Sie nicht besonders häufig auf den Tresor zugreifen müssen, weil MARS nämlich aktuell noch keine zentral gemanagte Backup Lösung ist. Grundsätzlich können wir sehen, dass zwangsläufig jeder Tresor immer einer Subscription mit einer Abo-ID zugeordnet ist. Ein Vault lässt sich grundsätzlich nicht von einer Subscription zur anderen migrieren. Noch ein paar Sätze zur erlaubten Anzahl. Wir können maximal 25 Tresore pro Subscription anlegen. Wenn Sie mehr Tresore benötigen, müssen Sie eine zweite Subscription anlegen, die dann grundsätzlich von der anderen "isoliert" ist. Wir können an diesen Tresor maximal 50 Clients bzw. Computer pro Tresor anmelden. Ein Ausnahmefall gilt hier für VMs, die in Azure betrieben werden. Da können wir bis zu 200 VMs anmelden. Diese Zahlen habe ich natürlich nicht durch Ausprobieren erfahren, sondern es gibt in dem Fall zum Thema Azure Backup ein sehr schönes FAQ, was ich Ihnen ans Herz legen kann, um häufig gestellte Fragen grundsätzlich einmal valide beantwortet zu bekommen. Es kann durchaus vorkommen, dass Sie im Laufe der Zeit beim Betrieb von Azure Backup in Probleme laufen, die es zu beheben gilt. Zu diesem Thema kann ich Ihnen dieses Inventar von Azure Backup Errors im Event Portal bereitstellen. Und hier haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche Error Codes und deren Bedeutung übersichtlich dargestellt anzuschauen und im gegebenen Fall darauf zurückzugreifen. In diesem Video haben wir also gesehen, wie wir eine neue Ressourcen-Gruppe erzeugen, wie wir darin einen neuen Tresor erzeugen, der zum jetzigen Zeitpunkt noch leer ist. Außerdem haben wir gelernt, welche "naming convention" wir dabei einhalten sollten. Wir haben eine Quelle zu häufig gestellten Fragen kennengelernt und ebenfalls eine zentrale Kartei im Hinblick auf Error Events. Nun ist der Backup Vault bereit, um in den Betrieb genommen zu werden und das machen wir, indem wir Server, von denen wir sichern möchten bzw. Clients an diesem Vault bzw. Tresor anmelden.

Microsoft Azure: Azure Backup

Sichern Sie Ihre Daten einfach und zuverlässig mit dem Clouddienst Microsoft Azure Backup.

1 Std. 55 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!