Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Backup-Server einschalten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Time-Machine-Server fungiert als netzwerkweit zugängliches Laufwerk, auf dem alle Rechner ihre Backups erstellen.

Transkript

Es mag sich vielleicht für Sie komisch anhören, aber in der Tat habe ich so etwas wie einen Lieblingsdienst hier, einen Lieblingsserver. Und das ist in der Tat der Time Machine-Dienst. Der Time Machine-Dienst ist, wie ich persönlich finde, ein wunderbarer Dienst. Weil man hier mit diesem Time Machine-Server in der Lage ist, den Arbeitsplätzen ein zentralisiertes Backup zur Verfügung zu stellen. Und das hat in meiner Erfahrungswelt, in meinem Erfahrungshorizont schon ganz vielen Benutzern, schon ganz vielen Administratoren wirklich sehr sehr viel Arbeit erspart. Schauen wir uns aber das Ganze doch einfach mal an. Ich gehe hier in den Punkt "Time Machine". Und nun muss ich hier einen Zielort auswählen, weil irgendwo müssen diese Backups ja gespeichert werden, die auf den Arbeitsplätzen aktiviert werden. Also gehe ich jetzt hier einfach auf das Plus-Symbol und nun kann ich hier einen neuen Zielort angeben. Da wähle ich jetzt hier mal meine zweite Festplatte, die hier in dem System drin ist, die Daten-Festplatte, und die wähl ich jetzt einfach einmal raus und jetzt kann ich auch noch sagen, dass dieses Backup begrenzt werden soll. Und da ist es dann so, bei den Time Machine-Backups ist es ja grundsätzlich so: der macht solange Backups, bis die Festplatte voll ist und dann werden die alten Backups überschrieben. Und daher ist es sehr sehr sinnvoll hier eine Grenze festzulegen für die einzelnen Arbeitsplätze: die sollte nicht zu groß, nicht zu klein sein. Wenn in Ihren Arbeitsplatz-PCs vielleicht eine SSD drin ist mit 256 GB, dann würde ich Ihnen hier in der Tat eine Größe von so etwa 500 GB empfehlen. Dann haben Sie da genügend Raum, um die Änderungen abzuspeichern. Und irgendwann ist die Festplatte mal voll, dann werden in der Tat alte Daten überschrieben. Aber erfahrungsgemäß sind die Daten dann bereits so alt, dass es dann auch nicht schlimm ist, wenn die alten Daten überschrieben werden. Hier lassen wir das Ganze mal auf 500 GB und nun klicke ich hier auf "Erstellen". Das war es im Wesentlichen schon, jetzt heißt es hier einfach nur Time Machin- Dienst einschalten. Ja, okay, jetzt habe ich hier diesen Time Machine-Dienst auf meinem Server aktiviert. Schauen wir uns das Ganze doch einmal auf dem Arbeitsplatz an und dazu wechsele ich hier auf meinen Workstation-Mac. Machen wir das Ganze einmal und nun gehe ich hier einfach in die Systemeinstellungen hinein und wähle nun hier Time Machine aus. Dieser Rechner hier hat im Moment noch kein Time Machine Backup aktiviert und dann klicke ich hier einfach auf "Backup-Volume auswählen", und dort findet man nun den Server als mögliches Backup-Ziel. Na ja, das ist genau das, was ich haben möchte. Also klicke ich jetzt hier einfach ""Volume verwenden"" aus. Ich muss mich beim Server jetzt noch anmelden, dass ich also auch wirklich hier das Recht habe, Backups dort zu erledigen. Das mache ich einmal, klicke nun auf "Verbinden", und nun ist das Ganze hier ausgewählt. Und nun wird er hier Backups erstellen, und zwar grundsätzlich stündliche Backups für die letzten 24 Stunden. Wenn es mehr als 24 Stunden her sind, es wird immer ein Tages-Backup behalten. Dann nach einem Monat werden nur noch wöchentliche Backups behalten. Und sollten all diese Backups irgendwann mal mehr als 500 GB belegen, dann werden alte Backups, alte Datenbestände gelöscht. Das ist es zu Time Machine. Und wenn Sie Time Machine selber vielleicht mal ein paar Jahre eingesetzt haben, dann wären Sie vielleicht mir zustimmen, dass es ein wirklich toller Dienst ist, dass es ein wirklich toller Server ist. Und vielleicht wird es dann bei Ihnen auch zu Ihrem Lieblingsdienst.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Erweitern Sie Ihren Mac zum Server und nutzen Sie die Dienste, die diese kostengünstige App bereitstellt: Datei- oder Mail-Server, Backup-Zentrale, iPhone/iPad-Verwaltung uvm.

5 Std. 33 min (49 Videos)
Sehr schönes Tutorial
K. A.
Hat mir sehr gut gefallen, alles ganz prima erklärt.
Habe mir Server für El-Capitan geladen, aber die Oberfläche scheint ja auf den ersten Blick identisch zu älteren Versionen zu sein.
Nochmals Danke und weiter so!
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!