PostgreSQL Grundkurs

Backup einer Datenbank erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
PostgreSQL unterstützt den Import von Datensätzen in eine bestehende Datenbank. Hierfür steht ein spezieller Befehl in der Eingabeaufforderung zur Verfügung.

Transkript

Je mehr Datenbanken und Tabellen Sie haben, und damit verbunden auch, je mehr Datensätze vorhanden sind, desto wichtiger wird die regelmäßige Sicherung. Und PostgreSQL bietet für das Terminal, für die Kommandozeilenoberfläche, ein paar tolle Programme an, die erstens sehr, sehr schnell sind und zweitens Ihnen vor allen Dingen dabei helfen, Ihre Daten zu sichern. Und dass Sie eben Sicherheit, in Ihre kompletten Datenbestände bringen können. Ich werde Ihnen in diesem Video die Möglichkeit aufzeigen, einzelne Datenbanken zu sichern und das komplette Datenbanksystem, also im Sinne der Datenbanken, die sich in PostgreSQL in diesem Server befinden. Starten wir mit der Sicherung einer einzelnen Datenbank. Und wie man sieht, hier im Hintergrund habe ich die Datenbank adressen, die firma_abc, usw. und ich möchte den ersten Prozess starten, indem ich die Datenbankadressen sichere. Umgangssprachlich spricht man auch von einem Backup, aber bei PostgreSQL unterscheidet man da ein ganz kleines bisschen, denn ein Backup betrifft tatsächlich auch verschiedene andere Dinge, wie Protokolldaten usw. und auch eine Sicherung, die bei laufendem Serverbetrieb durchgeführt wird, also da findet man in der Dokumentation ein paar andere Hinweise. Was wir hier eigentlich machen, das ist ein Dump und genau so heißt auch der Befehl, nämich pg_dump. Und ein Dump ist nicht anderes, wie eine Anlage einer einfachen Textdatei, in der, in richtiger Reihenfolge, alle notwendigen SQL Befehle geschrieben werden, die man benötigt, um eine Datenbank wiederherzustellen. Das ist im Übrigen auch eine Forderung von ja, relationalen Datenbanksystemen, dass sie vollständig in sich selber mit SQL verwaltbar sind. Und das zeigt eben auch ein solcher Dump hervorragend auf. Erstellen wir also als erstes einen Dump aus der Datenbank oder genau genommen von den Datenbankadressen. Der Befehl in der Kommandozeile, um den Inhalt der Adressen als SQL Statements in eine Datei zu schreiben, ist dieses Größerzeichen. Und sinnigerweise, benenne ich nun diese Datenbank auch als Adressen Datenbank oder besser gesagt, diese Datei als adressen und vergebe die Endung SQL, um zu signalisieren, es handelt sich hier um eine Textdatei, die SQL Befehle beinhaltet. Und wenn ich das Ganze nun mit Return bestätige, dann sieht man, geht das ruckzuck. Ich meine, das ist auch jetzt eine kleine Datenbank mit wenig Daten. Lassen wir es uns kurz anzeigen. Hier auf der rechten Seite gibt es nun die adressen.sql. Ganz kurzer Blick mal hinein. Ich verwende dafür mal nano adressen.sql und dann sieht man den Hinweis: postgreSQL database dump und dann von welcher Version das gedumped wurde. Jetzt kommen ein paar Befehle, die notwendig sind, wenn man das hinterher auch zurückspielt. Dann sieht man, gehen wir mal ein bisschen nach unten, da den ersten Befehl zum Beispiel, um eine neue Tabelle anzulegen. Verschiedene weitere Befehle, die wir jetzt so noch nicht besprochen haben, aber wie hier ALTER, das bedeutet Änderung von einer Tabelle und zwar hier in dem Falle, ALTER TABLE freunde. Und wie man erkennen kann, und man das sich übersetzt, hier wird der neue Besitzer oder genauer genommen ja der alte, der Bestandsbesitzer wieder eingetragen. Die Tabelle hat, wenn sie hier so angelegt wird, zunächst einmal keinen Besitzer, keinen User und das wird mit dem Befehl hier unten erstellt. Und wenn wir mal ein Stück weiter noch nach unten scrollen, dann sieht man hier zum Beispiel, wie die Daten in die Tabelle "Kunden" eingetragen werden. Die einzelnen Datensätze. Damit wird wirklich der komplette Inhalt dieser Datenbank wiederhergestellt bzw. gesichert zu dem Zeitpunkt. Ja, ich zeige Ihnen jetzt noch kurz den Befehl, der jetzt die kompletten Datenbanken, die PostgreSQL, die der Server beinhaltet und verwaltet, sichert. und auch der Befehl beginnt mit dem Kürzel pg und dump. Ist genau das Gleiche was folgt, aber jetzt sinnigerweise dumpall. Und jetzt brauche ich natürlich nicht mehr sagen, welche Datenbank ich sichern möchte, sondern damit er alle Datenbanken sichert, sage ich nun einfach zum Beispiel complete-backup.sql. Man könnt ja auch zum Beispiel complete-postgreSQL.sql, wie auch immer, also der Name dafür ist vollkommen egal. Und jetzt dauert das ein ganz kleines bisschen länger, weil wir haben natürlich jetzt hier schon viel mehr Daten drin. Sie sehen, also er hat ein bisschen mehr Arbeit, geht immer noch recht zügig. Dann haben wir auch diese Datei. Das Ganze mit nano sich angeguckt. Ist dann mit 559 Zeilen schon eine Datensicherung, die weitaus größer ist und Sie sehen, da kommt eine ganze Menge drin vor. Ermöglicht mir eben auch, das Ganze dann wirklich regelmäßig zu sichern. Solange Sie auf Ihrem eigenen System arbeiten und Zugriff auf die Shell haben bzw. hier auf den Terminal haben, dann ist das die beste und schnellste Methode, Daten zu sichern. Später für Web-Datenbanken, für den Einsatz in Web gibt es andere Möglichkeiten, müssen auch in der Regel andere Möglichkeiten her, weil ganz häufig keine Shellzugriffe existieren, aber auch da hat man natürlich die Möglichkeit, über grafische Oberflächen, bestimmte Backups auszuwählen, bestimmte Backup-Varianten oder Dump-Varianten auszuwählen und sich so seine Datenbestände zu sichern.

PostgreSQL Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie PostgreSQL in Ihr System integrieren und Datenbanken, Tabellen und Datensätze anlegen und verwalten können.

2 Std. 53 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.01.2017
Aktualisiert am:15.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!