Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google Search Console Grundkurs

Backlinks der eigenen Website auswerten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Externe Verlinkungen – sogenannte Backlinks – sind ein wichtiges Kriterium für Google, um Beliebtheit, aber auch die Relevanz der Website einzuschätzen. Lernen Sie, wie Sie solche Informationen zur Verbesserung Ihrer Website ausnutzen können.

Transkript

In diesem Video gehe ich auf Informationen der "Search Console" ein, die außerhalb der Analyse zur "OnPage-Optimierung" liegen, und zwar die sogenannten "Backlinks" beziehungsweise, wie sie in der "Search Console" bezeichnet werden, die "Links zu Ihrer Website". Es handelt sich hiermit somit um Daten zur "OffPage-Optimierung", und Verlinkungen fremder Anbieter auf Ihrer Website sind wichtige SEO-Kriterien, und sehr bedeutsam für das Ranking in GOOGLE. Über diese Funktion erhalten Sie also Auskunft darüber, wer alles auf Ihre, mit welchen Bezeichnungen, also dem Ankertext, Seiten verlinkt. Die "Search Console" teilt das Ganze ein in drei große Blöcke, nämlich, wer die meisten Links erstellt, oder wer überhaupt Links erstellt, welcher Content verlinkt wird und wie das verlinkt wird. Also, das hier entspricht dem Ankertext. Irgendwo auf irgendeiner Seite steht der Link "friends of clan maclaren ev", und wenn man dort drauf klickt, dann kommt man auf einen bestimmten Content. Diese Übersicht ist schon ganz aussagekräftig. Was allerdings müssen Sie in Wirklichkeit analysieren? "Backlinks" sind gut aber nicht alle "Backlinks" sind wichtig und vor allen Dingen auch vorteilhaft. Wenn Sie, zum Beispiel, ganz stark verlinkt werden von einer Spam-Seite, dann kann das wiederum Ihrem PageRank sehr schaden, und dann müssen Sie solche Links zurückweisen. Das kann man übrigens auch mit Hilfe der GOOGLE-Hilfe herausfinden, wie das geht. Das ist manchmal recht viel Arbeit aber sollte man auf jeden Fall machen, wenn man nicht zu sehr abgestraft werden möchte. Es kann auch sein, dass, zum Beispiel, hier auffällt, in dieser Analyse, dass Sie Suchbegriffe innerhalb dieser Daten drin haben, die mit Ihrer Seite überhaupt nichts zu tun haben. Auch das ist ein sichtbares Indiz darüber, dass Sie, zum Beispiel, Opfer eines Hackangriffes geworden sind und Spammer Ihre Seite mit Informationen fluten. Also, ein wichtiger Auswertungspunkt: "Links zu Ihrer Website". Wir haben also hier, durch Klick auf den Button "Mehr", das ist bei allen drei Blöcken möglich, die Möglichkeit, etwas genauere Informationen herauszufinden. Und dann sieht man, dass hier, zum Beispiel, als Hauptverlinker der Anbieter "Linguee" oder "linguee.com" oder ".de" genannt wird. Was ist das? Kann man jetzt natürlich auch nachgucken. Hier sieht man das. Und wenn man das aufrufen möchte, einfach hier auf den Link klicken, und dann sieht man: Aha, das ist ein Übersetzer, vergleichbar, wie auch, zum Beispiel, der "Translator" von GOOGLE. Es gibt einen kleinen Unterschied hier. Also, hier wird sehr viel auf Phrasen Wert gelegt, und vor allen Dingen ist es auch gleichzeitig noch eine Suchmaschine. Also, etwas anderes Konzept aber sehr, sehr gut. Und dieser Anbieter hat mit 908 Verlinkungen den größten Blog, ist aber ein seriöser Anbieter, und damit gar nicht mal so unwichtig. Wirklich bedeutsam. Verlinkt wird allerdings immer nur auf eine Seite, und auch das ist ein Zeichen, dass es ganz okay ist. Nämlich es wird wahrscheinlich die Startseite sein beziehungsweise, die eigentliche Hauptseite. Möchten Sie jetzt herausfinden, was genau verlinkt wird, dann können Sie, zum Beispiel, den Button betätigen: "Aktuelle Links herunterladen". Das mache ich jetzt mal. Die Auswahl, welches Format Sie haben möchten, ja, das liegt jetzt ganz bei Ihnen, ob Sie "Google Docs" wählen oder "CSV", und die kann man, zum Beispiel, in EXCEL aufrufen oder in einem ganz normalen Editor. Ich lade das jetzt mal runter, so, rufe das mal im Finder auf, und da sieht man, das ist jetzt gerade die Datei die ich heruntergeladen habe, und öffne das mal in einem ganz normalen Editor. So, da haben wir es. Und da sieht man, der Link und die erste Erkennung, wann das Ganze eingetragen wurde. Und erkannt wurde das, das ist noch lange her, nämlich am 20.02.2017 oder hier 21ster, der 23ste und so weiter. Also, doch relativ aktuell, dass die Suchmaschine oder der Übersetzer "Linguee" auf uns aufmerksam geworden ist. Ja, und wenn man sich das Ganze jetzt mal so etwas genauer anschaut, dann haben wir ja hier lauter Aufzählungen drin, und da ist eventuell interessant, wie taucht das denn bei diesem Anbieter auf? Das kann man... Ich nehme jetzt einfach mal hier diesen Eintrag in Zeile 13 heraus und kopiere mir diesen Link in die Zwischenablage, wechsle zum Browser zurück, füge das ein über "Steuerung+V" und lasse es mir anzeigen, so. Also, hier geht es darum, dass "stand" und "loyal" übersetzt werden sollen. Und dann sieht man hier natürlich die Quellen und ja, ganz vorne mit dabei: "clanmaclaren". Da sieht man: "The Clan MacLaren Society in Germany Stands loyal to its Clan Chief" und so weiter und so fort, und die deutsche Übersetzung. Und als Referenz wird unsere Webseite genannt. Das ist toll. Und genauso können Sie nun jeden einzelnen Eintrag, den Sie hier jetzt aufgelistet sehen, kontrollieren. Und das sind schon einige. Wenn man sich das hier mal anschaut, also, wie viel haben wir insgesamt? Fast 700 Zeilen, wobei der größte Teil natürlich, das hatten wir ja eben schon gesehen, tatsächlich auch hier mit der "Linguee"-Suchmaschine zu tun hat. Ich gehe noch mal auf irgendeinen anderen hier, "clanmaclaren.org", und rufe auch das auf. Ich weiß jetzt nicht, wie das aussieht, aber hier müsste auch irgendwo etwas in Bezug auf unsere Website stehen. Ich kann es nicht sagen, ich möchte es gar nicht suchen, aber das Thema passt und auch der Inhalt hier dieser Seite ist in Ordnung, sodass man das bedenkenlos stehen lassen kann. Ich sage noch mal, wenn Sie sehr wenig zu tun haben oder Langeweile, dann können Sie ja, vielleicht mal jeden Link überprüfen, aber ansonsten ist es eher wichtig herauszufinden, sind die Anbieter, die hier drin sind, wirklich gute "Backlink"-Positionen oder sollte man lieber die Finger davon lassen. Hier, das interessiert mich jetzt, zum Beispiel, mal. Rufe das mal auf und gucken uns die Seite mal an. "makolada.com". Das dauert schon relativ lange und na ja, okay, hier haben wir jetzt auch eine Suchergebnisliste. Ich gucke mir die Seite ganz grob einmal an. Das sieht eher so aus wie nach Events. Also, so ein Event-Veranstalter. "EVENT FINDEN", hier steht es ja auch. Alles klar. Sieht seriös aus. Man müsste jetzt wirklich noch mal genauestens kontrollieren, was sich hier hinter verbirgt, oder eben sämtliche anderen Einträge. Dann noch mal ganz wichtig, der Hinweis: Wenn Sie, weitere Informationen benötigen, weil Sie beispielsweise auf einer Spam-Liste stehen oder weil Sie gespammt worden sind, dann finden Sie das auch über die Hilfe der "Search Console", also hier drüber, und suchen Sie danach. In ganz, ganz extremen Fällen steht Ihnen auch mit ziemlicher Sicherheit ein Mitarbeiter von GOOGLE zur Verfügung, um dieses Problem bereinigen zu können. Also, Sie sehen, auch wenn es nur die "Links zu Ihrer Website" sind, sind es ganz wichtige Informationen und sollten gewissenhaft ausgewertet werden.

Google Search Console Grundkurs

Lernen Sie mit der Google Search Console, auch als Webmaster Tools bekannt, Ihre Websites zu optimieren und Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern.

2 Std. 57 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!