TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Backend-Benutzer anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Backend-Benutzer kann sowohl als Admin mit Vollzugriff, als auch als Redakteur mit eingeschränkten Rechten angelegt werden. In diesem Video lernen Sie, wie das Anlegen von Benutzern durchgeführt wird.

Transkript

TYPO3 verfügt über ein sehr umfangreiches Rechtemanagement. Wir können mittels Benutzer und Benutzergruppen die Zugriffe auf die Inhalte und auf die Module einschränken. Aktuell sind wir als Administrator angemeldet, das heißt, wir haben den vollen Funktionsumfang das CMS. Für einen Redakteur könnte so eine Oberfläche eher verwirrend sein. Man sollte ihm möglichst immer nur das an die Hand geben, was er auch zum Bearbeiten benötigt. Hierfür können wir einen neuen Backend-Benutzer anlegen. In der Modulleiste finden Sie unterhalb von System das Modul Backend-Benutzer. Hier werden sämtliche bereits angelegten Backend-Benutzer aufgelistet. Mit einem Klick auf das Plussymbol, also neuen Datensatz anlegen, kommen wir in die Eingabenmaske für einen neuen Backend-Benutzer. Wir vergeben hier den Namen "redakteur" und fügen den Namen auch als Passwort ein. Sehen wir uns den ersten Reiter "Allgemein" im Detail an. Wir können einen Benutzer auch "Inaktiv" schalten. Benutzernamen und Passwort haben wir eben vergeben. Wir können dem Benutzer eine Beschreibung vergeben. Diese taucht nur im Backend auf. Der Benutzer kann nun auch einen Avatar hochladen, also ein Bild. Auch wir könnten ihm dieses Bild hier voreinstellen. Sofern im System Gruppen vorhanden sind, können wir ihm hier die Benutzergruppen zuordnen. Wir können den Benutzer zum Admin machen, das heißt wir setzen hier den Hacken, und er hat dann den vollen Funktionsumfang im Backend zur Verfügung. Wir können seinen Namen und seine E-Mail-Adresse eintragen. Die E-Mail-Adresse ist vor allerdings für Workspaces relevant. Bei Änderungen erhält der Benutzer, wenn er das möchte, eine E-Mail. Bei der Standardsprache können wir die für ihn voreingestellte Sprache auswählen. Bitte, beachten Sie, dass diese Einstellung nur vor dem ersten Login gilt, das heißt, wenn sich der Benutzer einmal mit seinem Benutzernamen und Passwort am Backend angemeldet hat, greift diese Einstellung nicht mehr. Des Weiteren sehen wir noch seine letzte Anmeldung. Auf dem Tab "Zugriffsrechte" können wir ihm den Zugriff auf die Module gewähren, welche er für sein tägliches Arbeiten benötigt. Wir wollen ihm hier den Zugriff auf die Seite, die Liste anzeigen, Dateiliste, Funktionen und das Handbuch geben. Sofern TYPO3 mehrsprachig konfiguriert ist, können wir ihn hier auf die Versesprachen limitieren. Auf dem Reiter "Freigaben und Arbeitsumgebungen" können wir ihm das Recht auf "Live bearbeiten" zum Beispiel nehmen, das heißt, wenn wir eine Arbeitsumgebung angelegt haben, können wir TYPO3 mitteilen, dass dieser Redakteur nur in der Arbeitsumgebung arbeiten darf, aber eben nicht Live. Per Datenbankfreigabe wird eine Einstiegseite ausgewählt. Hier wähle ich "Home", das heißt, ab dieser Seite sieht der Backend-Benutzer den Seitenbaum. In der Regel überträgt man allerdings die Datenbankfreigabe und die Dateifreigabe aus den Gruppen. Per Dateifreigabe können wir ihm Zugriffsrecht auf den "fileadmin" oder ein anderes angelegtes Storage geben. Ähnlich wie bei den Unix-Rechten können wir ihm auch hier die Zugriffe beziehungsweise die Operationsmöglichkeiten bei Verzeichnissen und Dateien geben, also Lesen, Schreiben und so weiter. Sofern in unserem System Kategorien konfiguriert sind, also beispielsweise für News, können wir ihm hier die Freigabe auf Kategorien erteilen. Auf dem Reiter "Optionen" können wir den Zugriff aus diesem Benutzerkonto auf eine bestimmte Domäne berschränken, oder falls im Install Tool konfiguriert, diesen Benutzer von der IP-Beschränkung herausnehmen, das heißt, wir können unser Backend auf eine IP-Adresse limitieren. Der Zugriff ist dann nur noch von dieser IP-Adresse möglich. Ist dieser Redakteur zum Beispiel ein Mitarbeiter, der aus dem Home-Office arbeiten darf, dann würde ich ihm hier die IP-Beschränkung deaktivieren. Mittels TSconfig können wir per User TSconfig Konfigurationen für das Backend setzen. Auf dem Tab "Zugriff" kann ich dieses Benutzerkonto zeitlich limitieren. Ich könnte ein Startdatum angeben, also ab diesem Tag wäre das Konto dann gültig, und mit dem Stoppdatum würde ich das Konto automatisch zu einem bestimmten Datum wieder deaktivieren. Ich speichere nun unseren Redakteur-User und verlasse diese Ansicht, und wir wechseln in sein Benutzerkonto. Hierfür können wir in den Backend-Benutzern mittels "Benutzer wechseln" in sein Konto hineinswitchen. Wir sehen nun links die Modulleiste, welche wir freigeschalten haben, und rechts den jeweiligen Funktionsaufruf. Damit er nun auch die Seiten sieht, müssen wir eine weitere Einstellung tätigen. Ich wechsele aus dem Redakteurskonto wieder zurück in mein Adminkonto. Und wir öffnen uns das Modul "Zugriff". Wir haben dem Redakteurskonto bisher nur gesagt, das ab der Seite "Home" starten soll. Wir haben allerdings auf der Seite "Home" dem Redakteur noch keinen Zugriff gegeben. Dies können wir nun hier im Zugriffsmodul erledigen. Wir sehen hier die Zugriffsrechte zum einen für den Besitzer und zum anderen für die Gruppe. Sowohl für Besitzer, als auch für Gruppe kann ich die rechte Seite anzeigen: Inhalte bearbeiten, Seite bearbeiten, Seite löschen und neue Seiten anlegen vergeben. "Neue Seiten anlegen" bezieht sich auf die Unterseiten. Wenn ich ihm dieses Recht gebe, darf der Redakteur unterhalb von Home neue Seiten anlegen. Ich bearbeite nun die Seite "Home" und ändere den Besitzer von Admin auf Redakteur. Außerde wende ich diese Einstellung rekursiv an, also auf alle Unterseiten. Ich speichere, wechsele wieder zurück in das Backend-Benutzermodul und öffne mir das Backend des Redakteurs. Nun sehen wir hier die Seiten. Aktuell dürfen wir die Inhalte zwar noch nicht bearbeiten, aber das können wir dann über die Backend-Benutzergruppen regeln. Fassen wir also zusammen. Mittels Backend-Benutzern können wir das Backend auf bestimmte Module und Funktionen einschränken. Es gibt zwei grundsätzliche Typen von Backend-Benutzern: zum einen den Admin, der den Vollzugriff auf das System besitzt, und zum anderen den Redakteur, welcher eine eingeschränkte Ansicht im Backend hat.

TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Profitieren Sie von den vielen Profitipps rund um den praktischen Einsatz des erfolgreichen Content Management Systems TYPO3!.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!