Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 4) – Identitätsverwaltung mit Azure Active Directory Synchronization

Azure AD Connect installieren

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich in diesem Film von Tom Wechsler zeigen, wie Sie zur Installation des Synchronisations-Tools Azure AD Connect vorgehen müssen.
05:46

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie die Software Azure AD Connect installieren können. Zuerst einmal müssen wir das Werkzeug herunterladen. Dazu gehen Sie zur Microsoft Download Center-Webseite, geben ein: Azure Active Directory Connect, und dann erhalten Sie die Seite, und hier, über die Schaltfläche DOWNLOAD, können Sie das Tool herunterladen. Sie erhalten hier noch Detail-Informationen, dann die Systemvoraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, und wenn nötig, noch Installationsinstruktionen. Ich habe den Download bereits gemacht, und ich habe hier diese msi-Datei vorbereitet. Mit einem Doppelklick starten wir die Installation. Minimiere den Explorer, und nun erhalten wir hier den Start von der Installation von Azure AD Connect. Zuerst einmal akzeptiere ich die Lizenzbedingungen. Dann gehts weiter. Ich werde die Expresseinstellung verwenden, um diese Installation durchzuführen. Ganz wichtig: Für die Express-Variante brauchen Sie, für den Zugriff auf das lokale Active Directory, einen Account, welcher Organisations-Admin-Rechte hat. Dann erhalten wir bereits eine wichtige Information. "corp.pri" ist keine routingfähige Domäne. Das spielt keine Rolle. Ich habe im Office 365-Portal eine routingfähige Domäne hinzugefügt. Das bedeutet, das Office 365-Portal ist bereit, um diese Konten zu erhalten. Und im lokalen Active Directory habe ich ebenfalls die Vorbereitung getroffen. Ich habe da eine routingfähige Domäne hinzugefügt, damit wir den entsprechenden UPN konfigurieren konnten. Und somit ist auch das lokale Active Directory bereit, um mit der Synchronisation zu arbeiten. Ich wähle nun also die Expresseinstellungen aus. Ich brauche ein Konto, um mich mit den Azure AD zu verbinden. Dazu verwende ich den Administrator vom Office 365-Portal, welcher globaler Administrator ist. Dann das entsprechende Passwort, und ich wähle WEITER. Nun wird eine Verbindung hergestellt mit Microsoft Online. Anschließend brauche ich das Konto vom Active Directory, vom lokalen Active Directory. Das Konto braucht, wie bereits erwähnt, Organisations-Admin-Rechte. Ich verwende dazu den Administrator dieser Domäne. In einer produktiven Umgebung würde ich Ihnen empfehlen, im Office 365-Portal ein separates Konto anzulegen, mit globalen Administratorenrechten, welches dann nur für die Synchronisation eingesetzt wird. Und ebenfalls, im lokalen Active Directory ein separates Konto anzulegen, welches Organisations-Admin-Rechte hat, um diese Synchronisierung zu konfigurieren. Nun wähle ich WEITER. Wir erhalten nun die Information, dass die "corp.pri"-Domäne nicht hinzugefügt wurde in Office 365. Das ist ganz klar. Diese ist nicht routingfähig. Aber wir haben eine Domäne "videotrainer.ch", welche verifiziert ist, und auch als Standarddomäne konfiguriert wurde. Ich wähle nun WEITER. Nun ist die Konfiguration bereit. Ein ganz wichtiger Punkt: Hier diese Markierung. "Starten Sie den Synchronisierungsvorgang, nachdem die Konfiguration abgeschlossen wurde". Unbedingt diese Markierung entfernen. Weil, wenn die Konfiguration abgeschlossen wurde, dann würde sofort die Synchronisierung starten. Das Azure AD Connect-Tool ist so vorbereitet, dass sämtliche Objekte, aus dem lokalen Active Directory, direkt synchronisiert werden. Das wollen wir nicht. Wir wollen explizit auswählen, welche Organisationseinheiten sollen später ins Office 365-Portal synchronisiert werden. Also, darum ist es ganz wichtig, dass Sie hier diese Markierung entfernen, damit wir später selektiv auswählen können, was soll ins Office 365-Portal synchronisiert werden. Nun klicke ich auf die Schaltfläche INSTALLIEREN. Und die Installation wird gestartet. Es wird die SQL Instance konfiguriert und installiert, und dann die entsprechende Synchronisationsdienste eingerichtet. Und schlussendlich, die Konfiguration wird abgeschlossen. Wir haben eine Notiz erhalten. "Die Synchronisierung ist zurzeit deaktiviert". Das ist absolut klar. Wir haben ja, explizit, die Markierung entfernt, dass die Synchronisierung nicht gestartet werden soll. Und dann noch einen weiteren Hinweis. Für die zur Windows 10-Domäne gehörenden Computer, als registrierte Geräte mit Azure AD zu synchronisieren, brauchen Sie ein Commandlet, welches Sie später ausführen müssen. Das ist soweit okay. Ist in meiner Umgebung allerdings nicht relevant. Und nun kann ich über die Schaltfläche BEENDEN die Konfiguration von Azure AD Connect beenden. Sie haben also gesehen, wie Sie die Software Azure AD Connect installieren können. Welche Konten Sie benötigen, um die entsprechende Installation durchzuführen, damit Sie später Azure AD Connect einsetzen können, um die lokalen Objekte, aus Ihrem Active Directory, zu synchronisieren, mit dem Office 365-Portal.

MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 4) – Identitätsverwaltung mit Azure Active Directory Synchronization

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-346 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Verwaltung von Office 365.

1 Std. 32 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!