Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Autodesk Inventor: Finite-Elemente-Methode (FEM)

Automatisch vernetzen

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auf den ersten Blick ist das Vernetzen eines Bauteils sehr einfach und schnell erledigt. Die Tücken liegen allerdings im Detail! Thomas Gruber zeigt Ihnen in diesem Film, worauf Sie achten müssen.
01:47

Transkript

Einer der wichtigsten Punkte bei der Finite-Elemente-Berechnung ist das sogenannte Vernetzen. Beim Vernetzen wird unser Volumenbauteil in einzelne kleine berechenbare Dreiecke unterteilt. Dieser Vorgang, der vor vielen Jahren noch ein riesiger manueller Rechenaufwand war, ist mit heutigen modernen Computersystemen kein Problem mehr und in wenigen Sekunden erledigt. Wenn ich diesem Bauteil beispielsweise jetzt auf der Netzansicht klicke, wird hier das Netz generiert und wir sehen nach nur wirklich wenigen Augenblicken optisch unser Netz für dieses Bauteil dargestellt. Wenn wir uns dieses Bauteil nun genauer ansehen, merken wir, dass es hier größere und kleinere Bereiche von Dreiecken gibt. Hier auf ebenen Flächen sind die Dreiecke relativ groß dargestellt. Hier in den kleinen Radien auf der Innenseite des Teils werden automatisch kleinere Dreiecke erzeugt, damit die Berechnung in diesen Bereichen genauer wird. An dieser Stelle könnten wir eigentlich nun sagen, wir haben alle Definitionen für unser Bauteil getroffen beginnend von Material, über die Abhängigkeiten im Raum zu den Lasten bis hin zum jetzt generierten Netz. Die Frage ist nur: Können wir mit diesem automatisch generierten Netz auch Ergebnisse erzielen, welche annähernd die Praxis entsprechen? Da wir uns zum jetzigen Zeitpunkt vermutlich noch sehr schwer tun um dies beurteilen zu können, verwenden wir an der Stelle das automatisch generierte Netz und in den nächsten Schritten überlassen wir die Konvergenzerhöhung dem System. Also Inventor soll uns später sagen, welche Netzgröße wir für gute Ergebnisse benötigen.

Autodesk Inventor: Finite-Elemente-Methode (FEM)

Lernen Sie die Grundlagen der Finite-Elemente-Methode kennen und sehen Sie, wie Sie damit digitale Simulationen und Berechnungen in Inventor durchführen können.

1 Std. 31 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!