MCSA: Windows 10 – 70-698 (Teil 4) – Verwaltung und Wartung von Windows

Authentifizierung und Autorisierung kennenlernen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Autorisierung und Authentifizierung sind zwei Begriffe, die unterschieden werden müssen, wenn Sie den Anmeldevorgang verstehen möchten. In diesem Video werden die Anmeldevorgänge sowohl in einer Arbeitsgruppe als auch einer Domäne betrachtet.
03:33

Transkript

Die Begriffe "Authetifizierung" und "Autorisierung" werden oft verwechselt. Sie sind aber sehr wichtig, um die Anmeldung an einem Rechner oder einer Domäne zu verstehen. Betrachten wir zunächst die beiden Begriffe. "Authentifizierung". Dies ist eine Überprüfung der Identität des Benutzers. Für diese Überprüfung werden die Anmeldeinformationen des Benutzers, häufig Benutzername und Kennwort, mit einer Liste von bekannten Daten abgeglichen. Wenn die Anmeldeinformationen korrekt sind, wird der Benutzer authentifiziert, anderenfalls nicht. Die "Autorisierung", dieser Vorgang findet nach der Authentifizierung des Benutzers statt und entscheidet über die Berechtigungen des Benutzers innerhalb der Anwendung. Es gibt verschiedene Arten der Authentifizierung, mit dem Microsoft-Konto lokal oder an einer Domäne. Betrachten wir zunächst die Authentifizierung und Autorisierung innerhalb einer Arbeitsgruppe. Eine Arbeitsgruppe ist ein Zusammenschluss mehrerer gleichberechtigter Computer. Alle Computer sind über ein Netzwerk miteinander verbunden. Alle Benutzerinformationen sind lokal auf den jeweiligen Rechnern gespeichert, im SAM, im Security Account Manager. Arbeitsgruppen haben viele Vorteile. Zugriff auf Daten, die sich auf anderen Rechnern befinden, ist möglich. Geräte wie Drucker können gemeinsam benutzt werden. Der Zugang zum Internet kann für alle zur Verfügung gestellt werden. Aber leider haben Arbeitsgruppen auch einen gravierenden Nachteil. Windows 10 erfordert eine Anmeldung. Sie müssen Benutzername und Kennwort eingeben, um sich anmelden zu können. Diese Daten werden nun mit denen in einer Datenbank gespeicherten Daten verglichen und so wird festgestellt, ob Sie das Recht haben, sich anzumelden. In einer Arbeitsgruppe ist diese Datenbank lokal auf jedem Computer gespeichert. Sie heißt Security Account Manager, SAM, S-A-M. Wenn Sie nun Zugriff auf einen anderen Computer über das Netz nehmen, wird auch an diesem Computer überprüft, ob Sie das Recht haben, Ressourcen auf diesen Computer benutzen zu können. Aus diesem Grund müssen Ihre Benutzerinformationen nicht nur auf dem eigenen Computer gespeichert sein, sondern auch auf allen anderen Computern der Arbeitsgruppe, auf die Sie zugreifen möchten. Diese Vorgehensweise ist natürlich eine große Fehlerquelle. Wenn Sie Ihr Kennwort ändern möchten, müssen Sie es auf allen Computern in der Arbeitsgruppe ändern. Eine Arbeitsgruppe ist aus diesem Grund nur für ein kleines Netzwerk akzeptabel. Die Größenordnung liegt bei etwa fünf Computern. Bei größeren Netzwerken ist der administrative Aufwand viel zu groß. In einer Domäne ist mindestens ein ausgewählter Computer nur dafür da, dass er eine Datenbank speichert, auf der alle Anmeldeinformationen von allen Benutzern zentral gespeichert sind. Dieser Computer muss ein Serverbetriebssystem haben, wie Windows Server. Er wird Domänencontroller genannt und beinhaltet den LDAP-konformen Verzeichnisdienst Active Directory. Wenn eine Domäne eingerichtet worden ist, besteht die Möglichkeit, dass sich die Benutzer nicht lokal an der Maschine anmelden, also die Datenbank SAM benutzen, sondern sich über das Netzwerk anmelden und die Datenbank des Active Directory benutzen. Da sich in diesem Fall alle Benutzer an einer Datenbank verifizieren, entfällt das mehrfache Pflegen der Anmeldeinformationen. Für größere Netzwerke ist die Domäne die einzig praktikable Möglichkeit.

MCSA: Windows 10 – 70-698 (Teil 4) – Verwaltung und Wartung von Windows

Bereiten Sie sich mit diesem und drei weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-698 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows 10.

1 Std. 38 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!