Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google Search Console Grundkurs

Auswertung der Crawling-Fehler

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieser Film beschreibt, wie man gemeldete Crawling-Fehler aufspürt und ausbessert.

Transkript

Als Crawling wird das Durchsuchen einer Website durch Bots, Spider oder eben Crawler der Suchmaschinen bezeichnet. Und selbstverständlich crawlt auch GOOGLE Ihre Seite, sofern sie im Index steht. Unter dem Menüpunkt "Crawling" werden alle relevanten Informationen bereitgestellt, die Sie benötigen, um etwaige Probleme für den Googlebot zu beseitigen, also den Crawler, beziehungsweise hier können Sie auch erkennen, wie Sie adäquat auf gemeldete Probleme reagieren können. In diesem Video demonstriere ich die Beseitigung von Crawling-Fehlern, die durch ein nicht mehr vorhandenen Link hervorgerufen werden. Klicken wir dazu einmal auf dem Menüpunkt "Crawling-Fehler" und schauen uns genau an, was die Search Console zu den Problemen mitteilt. Die wichtigsten Einträge werden gleich zu Beginn angezeigt: "DNS", "Serververbindung" und "Abruf von robots.txt" nebst weiterführenden Informationen. Hier sollte bei allen drei definitiv ein grünes Häkchen zu sehen sein, denn Probleme dieser Art haben Einfluss auf den PageRank Ihre Seite, wenn Sie über einen längeren Zeitraum unbeachtet bleiben. Also, klar, wenn der DNS-Server nicht erreichbar ist, dann ist die gesamte Webseite nicht erreichbar oder auch hier, wenn die Serververbindung blockiert ist oder der Server down ist, dann kann die Website nicht aufgerufen werden, und das führt natürlich über einen längeren Zeitraum zu gravierenden Problemen im PageRank. Das sollte auf jeden Fall möglichst immer grün sein. Zur Datei robots.txt, dort ist es so, dass Sie diese ebenfalls manuell anlegen müssen, wenn Sie der Verantwortliche sind für den HTML-Code. Das wird nicht automatisch geschehen durch irgendein System, sondern das ist eine Datei, die man manuell auf den Server kopieren muss, und sollte hier tatsächlich eine robots.txt nicht vorhanden sein, dann informieren Sie Ihren Webmaster oder sorgen Sie eben selber dafür, dass eine solche Datei auf Ihren Webserver kopiert wird. Bei mir hier ist alles in Ordnung und ich kann mich dem nächsten Blog zuwenden, den "URL-Fehlern". Bei URL-Fehlern handelt es sich um Seiten beziehungsweise Links der Webpräsenz, die nicht gefunden werden konnten. Im Falle eines solchen Aufrufs, quittiert der Webserver die Anfrage in der Regel mit dem Fehlercode 404. Das ist natürlich nicht beschränkt da drauf, also es gibt auch andere Möglichkeiten, aber das ist jetzt hier, in dem Falle, auf jeden Fall, wie man hier auch gut erkennen kann in der Tabelle, mein größtes Problem. Die "Search Console" meldet nicht gefundene Seiten, insgesamt neun Stück. Und dann sieht man auch, das war schon mal schlimmer und dann gab es eine Korrektur und jetzt steigt dieser Wert wieder ein bisschen an. Das kommt immer darauf an. Also hier sind wir auch wieder wahrscheinlich von irgendeinem Update betroffen gewesen und, jetzt müssen wir mal schauen, wo der Fehler genau verborgen ist. Schauen wir uns dazu einmal die Tabelle am Ende der Seite genauer an. Hier sehen wir genau die besagte Liste der URLs, die der Googlebot nicht crawlen konnte. Und der Grund ist, diese Links, also das, was wir hier sehen, verweist auf nicht vorhandene Seiten. Sie sollten an der Stelle allerdings wissen, dass 404 Codes sich nicht auf die Leistung Ihrer Website bei GOOGLE auswirken. Sie sind aber ein Ärgernis für den Besuch Ihrer Seite und sollten aus diesem Grund verbessert werden. Mit Hilfe dieser Tabelle lässt sich leicht die Ursache bestimmen und eine entsprechende Lösung herbeiführen. Tauchen an dieser Stelle externe Verweise auf, so sollten Sie den fremden Webmaster um Korrektur bitten oder aber den Link aus Ihren Seiten entfernen. Gucken wir uns einmal an, diese fehlenden Seiten oder besser gesagt diese 404 Codes, die sind zunächst einmal fast alle mit Forum verbunden, also mit einem Forumseintrag. Und jetzt ist es tatsächlich so, dass der Verein in der Vergangenheit ein Forum betrieben hat, das aber nicht mehr gebraucht wurde und entfernt wurde. Offensichtlich gibt es in der Website aber noch Verweise da drauf. Wie findet man nun diese Verweise heraus? Ich klicke jetzt dazu einfach hier auf diesen Link, so, und bekommen nun die Fehlerdetails genannt, also zuletzt einmal, wann das gecrawlt wurde, wann es erstmals erkannt wurde und natürlich wieder die Information dazu. Wichtig ist aber hier oben der Link. Und der verweist jetzt zunächst mal auf die nicht gefundene Seite, man könnte jetzt hier draufklicken, dann bekomme ich aber einfach nur eine Fehlermeldung. Also auf der Website wird dann gesagt, dass der Seiteninhalt nicht gefunden werden konnte, der 404 Code eben. Interessanter ist "Verlinkt über". Und hier bekomme ich nämlich jetzt mitgeteilt, über welche Links die Probleme verursacht werden und die stehen alle innerhalb dieser ersten Seite mit Verweis auf ein Forum. Das bedeutet also, ich muss mir meine Startseite anschauen, ich klicke also einfach mal jetzt hier auf die "Weiterleitung" und gucke mir mal, gehen wir mal auf die Startseite, so, und gucke mir einfach mal diese erste Seite an. Und wenn man jetzt hier runterscrollt, dann sieht man tatsächlich, dass hier ein Verweis auf das Forum existiert, ganz links unten in der Ecke, dürften Sie auch den Link erkennen. Wenn ich an keiner anderen Stelle diesen Verweis habe, dann ist das wahrscheinlich schon die Fehlerquelle. Die versuche ich jetzt einfach mal zu beseitigen, indem ich mich in den Adminbereich einlogge, das habe ich jetzt schon mal gemacht, und entsprechend hier nachschaue, wo denn dieser Links sich befindet. Und die werden hier unten, unter Linksammlung aufgeführt. Das bedeutet also ich muss hier in den Bereich "Alle Links" gehen, jetzt lasse ich mir mal die Linksammlung in WordPress ausgeben, das sind zwei Stück, und siehe da, da taucht auch das Forum auf, mit Verweis auf einen Bereich in der Webseite, der nicht mehr existiert. Ja, und da ich hier keine Korrektur vornehmen muss, diesen Link gibt es gar nicht mehr, dann kann ich ihn auch einfach löschen, so, damit ist er verschwunden und jetzt gehe ich wieder zurück zur "Search Console" und korrigiere diesen Fehler durch Klick auf diesen blauen Button hier unten, so, dieser Fehler ist als behoben markiert. Und das kann ich jetzt wirklich erst einmal für alle Forumseinträge machen, ja diese alle "Als korrigiert markieren", so, machen wir das, dann sind die verschwunden, jetzt habe ich hier noch eine mit "author/admin/page/4/". Da müssen wir auch mal schauen, was das jetzt ist, ich klicke auch nochmal ganz kurz hier drauf, dann gibt es wieder diese, genau, ist also korrekt. "Verlinkt über" schauen wir mal, was da sich verbirgt, okay, diesen ganzen Eintrag gibt es auch nicht mehr, also wahrscheinlich habe ich ihn jetzt gerade schon mit dem Bereich korrigiert, und ich klicke einfach mal hier drauf und nehme den auch als korrigiert in die Liste mit auf. So, und jetzt habe ich hier keine Einträge mehr. Und das bedeutet, dass ich jetzt eine Weile abwarten muss, ich gehe vielleicht nochmal in einer Woche drauf, also es drauf kommt an, wie stark frequentiert der Crawler bei Ihnen auf der Seite vorbeischaut. Und dann sollte man überprüfen, wie sich nun dieses Verhalten in Zukunft auswirkt. Im Idealfall geht das gegen null und es passiert nichts mehr, tauchen jetzt wieder Fehler auf, dann haben wir wahrscheinlich noch einen Link übersehen oder es sind natürlich auch neue Fehler hinzugekommen und entsprechend muss man reagieren. Also Sie sehen, mit Hilfe dieses Menüpunkts "Crawling-Fehler" ist es ein leichtes, nicht vorhandene Seiten oder Quellverweise und externe Links aufzuspüren. Das Ganze ist noch einmal gesplittet in die Desktop-Version und in die Smartphone-Version. Und da sieht, man bei der Smartphone-Version, da gab es mal einen Fehler, der ist aber korrigiert und damit sieht es genauso aus, wie es jetzt hoffentlich auch in der Desktop-Version in Zukunft aussehen wird, mit null Fehlern behaftet. Ja, und damit wären wir, was diesen Menüpunkt angeht, durch, denn ab und zu dort einen Blick drauf werfen ist wichtig. Den bekommen Sie ja auch noch mal im Dashboard angezeigt, der ist jetzt noch hier vorhanden und da sieht man nämlich "URL-Fehler: 9 Nicht gefunden". Das haben wir aber korrigiert, und damit sollte das Problem beseitigt sein.

Google Search Console Grundkurs

Lernen Sie mit der Google Search Console, auch als Webmaster Tools bekannt, Ihre Websites zu optimieren und Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern.

2 Std. 57 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!